Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lehrinhalte dieser Unterrichtseinheit:  Vorkommen von Iod  Darstellung von Iod  Eigenschaften von Iod  Verbindungen des Iods.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lehrinhalte dieser Unterrichtseinheit:  Vorkommen von Iod  Darstellung von Iod  Eigenschaften von Iod  Verbindungen des Iods."—  Präsentation transkript:

1

2 Lehrinhalte dieser Unterrichtseinheit:  Vorkommen von Iod  Darstellung von Iod  Eigenschaften von Iod  Verbindungen des Iods

3 Ziele dieser Unterrichtseinheit: Die Schüler/innen…  geben wieder wie Iod vorkommt.  zählen 2 Darstellungsmöglichkeiten von Iod auf.  nennen 3 Eigenschaften von Iod.

4 Ziele dieser Unterrichtseinheit: Die Schüler/innen…  erkennen die Notwendigkeit von Iodverbindungen für den menschlichen Organismus.  beschreiben die Giftwirkung von Ioddampf.  stellen dar, wie Iod im Laborbetrieb verwendet wird.

5 Vorkommen von Iod

6  tritt nie elementar auf  Erdkruste w(I)= 0, %  Meerwasser 0,06 mg/L  im Chilesalpeter

7 Darstellung von Iod

8  aus Chilesalpeter NaNO 3  aus Meeresalgen (Seetang)

9  aus Chilesalpeter NaNO 3 : ◦ enthält Iod als Natriumiodat NaIO 3 ◦ elementares Iod entsteht durch Reduktion mit Natriumhydrogensulfit: 52

10  aus Meeresalgen (Seetang) : ◦ Seetang wird verascht und mit Wasser ausgelaugt ◦ mit Chlor fällt aus iodidhaltiger Lösung Iod aus 2 KI + Cl 2  2 KCl + I 2

11 Eigenschaften von Iod

12  violett-schwarze Schuppen mit metallischem Glanz

13  sublimiert bereits bei Raumtemperatur ◦ es entsteht Ioddampf aus I 2 -Molekülen

14  kaum wasserlöslich (0,34 g/L bei 25°C)  gut in KI-Lösung löslich  gut in ………………Lösungsmitteln löslich organischen

15  weniger reaktiv als Brom und Chlor  reagiert direkt mit Schwefel, Phosphor, Quecksilber und Antimon  mit Ammoniak NH 3 entsteht explosiver Iodstickstoff NI 3

16  Nachweis von Iod: ◦ mit Stärke gibt es die blau-braune Anlagerungsverbindung = ………………… Iodstärke Iodmolekül Stärkemolekül  Iodstärke

17  die Iodometrie beruht auf folgender Redoxreaktion: I 2 + 2e - ⇌ 2 I -

18  wichtiges Spurenelement  Einnahme von Kaliumiodidtabletten bei radioaktiven Unfällen

19  Giftigkeit von Iod: ◦ wirkt reizend auf Haut, Schleimhäute, Augen

20 Verbindungen des Iods

21  Iodwasserstoff HI  Sauerstoffsäuren des Iods

22  Iodwasserstoff HI ◦ Autooxidation an der Luft ◦ gut wasserlöslich ◦ HI in Wasser eingeleitet, ergibt ………………………. ◦ …………………Säure, Salze = Iodwasserstoffsäure sehr starke Iodide

23  Sauerstoffsäuren des Iods ◦ =sauerstoffhaltige Säuren des Iods ◦ Oxidationszahl des Iodatoms wird dem Namen angehängt

24  Arbeitsauftrag Sauerstoffsäuren des Iods: ◦ Bestimme die Oxidationszahlen des Iods! ◦ Benenne die jeweilige Säure! (alter und neuer Name) ◦ Wie werden die jeweiligen Salze genannt? ◦ Zeit: 5 Min.

25  Arbeitsauftrag Sauerstoffsäuren des Iods: Namealter NameFormelOZ des Iod- atoms Salze HIO HIO 3 HIO 4 +I +V +VII Iod(I)- säure Unteriodige Säure Iodate-I, Hypoiodite Iod(V)- säure Iodsäure Iodate-V, Iodate Iodate-VII, Periodate Iod(VII)- säure Period- säure

26 Ziele dieser Unterrichtseinheit: Die Schüler/innen…  geben wieder wie Iod vorkommt.  zählen 2 Darstellungsmöglichkeiten von Iod auf.  nennen 3 Eigenschaften von Iod.  erkennen die Notwendigkeit von Iodverbindungen für den menschlichen Organismus.  beschreiben die Giftwirkung von Ioddampf.  stellen dar, wie Iod im Laborbetrieb verwendet wird.


Herunterladen ppt "Lehrinhalte dieser Unterrichtseinheit:  Vorkommen von Iod  Darstellung von Iod  Eigenschaften von Iod  Verbindungen des Iods."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen