Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eingliederung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen in Schulen in Brandenburg Alfred Roos DIE RAA IN IHRER REGION.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eingliederung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen in Schulen in Brandenburg Alfred Roos DIE RAA IN IHRER REGION."—  Präsentation transkript:

1 Eingliederung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen in Schulen in Brandenburg Alfred Roos DIE RAA IN IHRER REGION

2 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Begriffe Eingliederung, Aufnahme, Integration, Inklusion Die Frage ist: Was heißt eigentlich Chancengleichheit? Eingliederung

3 Interkulturelle Kompetenz - Kommunale Verantwortung für Bildung, Integration und Chancengleichheit "Zum Ziele einer gerechten Auslese lautet die Prüfungsaufgabe für sie alle gleich: klettern Sie auf den Baum!"

4 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Grundlage in Brandenburg: Eingliederungsverordnung EinglV: - zentrale Verordnung für die Integration von Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache - bildet den Rahmen für die Fördermaßnahmen zur schulischen Förderung und dem Ausgleich von Benachteiligungen aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse Eingliederung

5 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER - Voraussetzung für Fördermaßnah- men ist die Feststellung des Sprach- förderbedarfs. Danach entscheidet die Schulleitung über die Förderung entweder in Form von Förderkursen (1) oder Vorbereitungsgruppen (2) Eingliederung

6 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Fördermöglichkeiten (Varianten) 1. Unterricht in Förderkursen täglich bis zu 2 Stunden (bei unter 5 Schüler/innen 1 Stunde) anstatt Teilnahme an einem Unterrichtsfach nicht länger als 2 Jahre (auf Antrag der Eltern länger), muss bis zum Ende der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe abgeschlossen sein. kann auch schulübergreifend eingerichtet werden (Entscheidung der Schulaufsicht) Eingliederung

7 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER 2. Unterricht in Vorbereitungsgruppen neuerdings:„Willkommensklassen“ Intensives Erlernen der dt. Sprache, Alphabetisierung, Vorbereitung auf Teilnahme am Regelunterricht Jahrgangsstufe 1-3 i.d.R. 6 Monate Jahrgangstufe 4-10 i.d.R. 12 Monate in den Vorbereitungskursen - aber gleichzeitig schon fächerbezogene Integration in Regelunterricht (Sport, WAT, Musik, Kunst) Eingliederung

8 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER - in Abhängigkeit der Sprachkompetenz ist weitere individuelle Integration möglich - Über schulübergreifende Vorbereitungsgruppen entscheidet das Schulamt/Regionalstellen - neu: keine Mindestteilnehmer/innenzahl für die Einrichtung der Gruppen!!! Eingliederung

9 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Hilfreich für das Verständnis – besonders für Nicht-Lehrkräfte -, wie das Lernen in solchen Willkommensklassen aussehen kann, sind die Stundentafeln für die Vorbereitungsgruppen, die in der alten Verordnung angehängt waren: Eingliederung

10 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Fokus II: Schulische Eingliederung Verpasste Chancen und nachholende Modernisierung Bildungsintegration als Politikfeld Nr. 1 (insbesondere bei Flüchtlingsfamilien) Eingliederung

11 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Fokus II: Schulische Eingliederung Verpasste Chancen und nachholende Modernisierung Bildungsintegration als Politikfeld Nr. 1 (insbesondere bei Flüchtlingsfamilien) Eingliederung

12 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Was sagt und regelt die EinglV alles nicht? (D.h. nicht, dass es nicht anderswo geregelt ist!) In welches Klima und welche Schulkultur werden die Kinder und Jugendlichen integriert? Die EinglV regelt die Eingliederung fremdsprachiger Kinder. Sie orientiert sich an „normalen“ Zuwandererkindern, d.h. sie geht nicht auf die etwaigen besonderen Lagen von Flüchtlingskindern ein Eingliederung

13 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER D.h. für die Aufnahme durch eine Schule ist viel mehr zu beachten; z.B.: Liegen besondere Traumatisierungen aufgrund der Fluchtgeschichte vor? Aber Vorsicht: Nicht alles was irritiert und nicht „funktioniert“ vor der Folie „Traumatisierung“ interpretieren!!!! Wie wird die Zusammenarbeit mit Eltern organisiert? Wie können auch in Berlin- fernen Regionen Sprachmittler genutzt werden? Eingliederung

14 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Wie wird die Aufnahme der Flüchtlingskinder mit den Eltern der Einheimischen, der Schülerschaft vorbereitet (Befürchtungen ernst nehmen, Ängste abbauen) Im Blick auf das Erlernen der deutschen Sprache: Hat die Schule (genügend) DAZ- Lehrkräfte zur Verfügung? Kann die Schule mit anderen Schulen kooperieren, um den Mangel an DAZ-Lehrkräften zu kompen- sieren …? Eingliederung

15 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Lebt die Schule ein Konzept für die durchgängige Sprachförderung (für Nicht- Lehrkräfte: Deutsch wird nicht nur im Deutschunterricht gelernt, sondern auch in allen anderen Fächern!)? Zuguterletzt: Schule ist für die schulische Eingliederung zuständig! Dies ohne Frage! Integration wird aber kaum gelingen, wenn sie damit alleine steht Eingliederung

16 EINGLIEDERUNG FREMDSPRACHIGER KINDER UND JUGENDLICHER Denn: Es gibt hervorragende Beispiele, wie es gelingt, Unterstützung für die schulische und außerschulische Integration der Kinder und Jugendlichen auch außerhalb der Schule zu organisieren und gewinnen. Damit dies gelingt, muss es aber konzeptionell in das Schulprogramm integriert sein Eingliederung

17 Alfred Roos Geschäftsführer Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Eingliederung


Herunterladen ppt "Eingliederung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen in Schulen in Brandenburg Alfred Roos DIE RAA IN IHRER REGION."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen