Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualifikationsphase - Kurswahl. Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualifikationsphase - Kurswahl. Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum."—  Präsentation transkript:

1 Qualifikationsphase - Kurswahl

2 Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum Alle genannten Rechtsvorschriften sind auf der Homepage des Bildungsministeriums unter dem Link Rechtsvorschriften zu finden. Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

3 Gliederung der gymnasialen Oberstufe Die Oberstufe gliedert sich in die Einführungsphase (Klasse 10) Qualifikationsphase (Klassen 11 und 12) Die Qualifikationsphase besteht aus vier Halbjahren. Jedes Halbjahr wird getrennt bewertet und in jedem Unterrichtsfach mit einer Halbjahresnote abgeschlossen, die im Studienbuch vermerkt wird. Die Inhalte eines Halbjahres sind themengebunden.

4 Verweildauer in der Qualifikationsphase Die Verweildauer beträgt in der Regel zwei Jahre. Sofern nicht die Klasse 10 bereits wiederholt wurde, kann ein Schüler einmal ein Jahr freiwillig wiederholen. Der freiwillige Rücktritt kann ausschließlich zum Ende eines Halbjahres erfolgen. Eine nicht bestandene Abiturprüfung kann nur nach Wiederholung der gesamten Klasse 12 erneut abgelegt werden. Dies gilt auch, wenn ein Schüler bereits ein Jahr freiwillig wiederholt hat. Schüler, die innerhalb dieser maximalen Verweildauer nicht mehr das Abitur erreichen können, müssen die Schule verlassen.

5 Die Unterrichtsfächer Es werden Hauptfächer und Fächer unterschieden. Im Unterricht der Hauptfächer wird ein vertieftes Verständnis, das in die wissenschaftliche Arbeitsweise einführt, vermittelt. Er wird vierstündig unterrichtet. Hauptfächer sind: Deutsch, Geschichte und Politische Bildung, Mathematik, alle Fremdsprachen, alle Naturwissenschaften, Informatik Im Unterricht der Fächer sind grundlegende inhaltliche und methodische Kenntnisse sowie Einsichten in die wichtigsten Fragen des jeweiligen Faches zu vermitteln. Er wird zweistündig erteilt. Fächer sind: Musik, Kunst und Gestaltung, Geographie, Sozialkunde, Philosophie, Evangelische und Katholische Religion, Sport, Darstellendes Spiel, Informatik, Musik-Ensemble

6 Die Unterrichtsfächer Die Unterrichtsfächer werden Aufgabenfeldern zugeordnet: A: sprachlich-literarisch-künstlerisch (Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Kunst, Musik, Musik-Ensemble, Darstellendes Spiel) B: gesellschaftswissenschaftlich (Geschichte und Politische Bildung, Sozialkunde, Geographie, Philosophie, evangelische und katholische Religion) C: mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik) Sport gehört zu keinem Aufgabenfeld

7 Der Projektfachunterricht Eine Besonderheit stellt der Projektfachunterricht dar. er umfasst 2 Unterrichtsstunden, nur in Klasse 11 Freiräume zur inhaltlichen Ausgestaltung sowie für fachübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten in der Regel keine Bewertung Facharbeit möglich, Bewertung der Facharbeit als doppelte Halbjahresnote möglich Weiterentwicklung zu einer Besonderen Lernleistung im Rahmen der Abiturprüfung möglich Alternativ zum Projektfachunterricht kann an unserem Gymnasium Musik-Ensemble oder Darstellendes Spiel als Fach gewählt werden.

8 Die Belegungsverpflichtung Jeder Schüler muss – in Klasse 11: 36 Unterrichtsstunden – in Klasse 12: 34 Unterrichtsstunden – durchgängig mindestens 6 Hauptfächer belegen. Dabei sind einige Hauptfächer bzw. Fächer verpflichtend zu belegen, andere können gewählt werden.

9 Belegungsverpflichtung - Hauptfächer Deutsch 4 h Mathematik 4 h Geschichte und Politische Bildung 4 h eine Fremdsprache entweder Englisch oder Französisch oder Latein 4 h eine Naturwissenschaft entweder Biologie oder Chemie oder Physik 4 h entweder eine noch nicht gewählte Fremdsprache oder eine noch nicht gewählte Naturwissenschaft oder Informatik 4 h

10 Belegungsverpflichtung - Fächer entweder Kunst und Gestaltung oder Musik 2 h entweder Evangelische Religion oder Katholische Religion oder Philosophie 2 h Sport 2 h Damit sind 30 Unterrichtsstunden gewählt.

11 Belegungsverpflichtung – Freie Stunden Zur Gesamtstundenzahl in Klasse 11 fehlen noch 6 Stunden: entweder ein weiteres Hauptfach oder 2 weitere Fächer und entweder 2 h Projektfachunterricht oder Musik-Ensemble oder Darstellendes Spiel Bei Wahl von Projektfachunterricht in Klasse 11, ergeben sich damit für die Klasse 12 automatisch die geforderten 34 Unterrichtsstunden, da dieser nur in Klasse 11 existiert. Bei Wahl von Musik-Ensemble oder Darstellendem Spiel anstelle des Projektfachunterrichts in Klasse 11 muss für Klasse 12 ein Fach mit 2h abgewählt werden.

12 Belegungsverpflichtung – Freie Stunden Für die verbleibenden sechs Unterrichtsstunden kann aus folgenden Hauptfächern und Fächern gewählt werden, wenn diese nicht schon bereits belegt worden sind : eine noch nicht gewählte Fremdsprache 4 h eine noch nicht gewählte Naturwissenschaft4 h Informatik: entweder als Hauptfach oder als Fach4 oder 2 h Geographie2 h Sozialkunde2 h Kunst und Gestaltung oder Musik2 h Evangelische, Katholische Religion, Philosophie2 h entweder Musik-Ensemble oder Darstellendes Spiel2 h

13 Der Fächerwahlbogen – Teil 1

14 Der Fächerwahlbogen – Teil 2

15 Der Fächerwahlbogen – Teil 3

16 X Sozialkunde2 hSozialkunde2 h Geographie2 hMusikensemble2 h X Informatik4 hInformatik4 h X Latein4 hLatein4 h Der Fächerwahlbogen - Varianten bereits gewählt: D, Ma, En, Ge, Ph, Bio, Ku, Phil X Ev. Religion2 hEv. Religion2 h Informatik2 hInformatik2 h

17 Ausblick - Abiturprüfung Die Abiturprüfung besteht mindestens aus: zwei schriftlichen Prüfungen auf erhöhtem Anforderungsniveau (nur Hauptfächer) [ PF] zwei schriftlichen Prüfungen auf grundlegendem Anforderungsniveau (Hauptfächer oder Fächer)[3.+ 4.PF] einer mündlichen Prüfung (Hauptfach oder Fach)[5. PF] An die Stelle des 4. Prüfungsfaches kann eine Besondere Lernleistung treten. Die verbindliche Wahl des 1. und 2. Prüfungsfaches erfolgt am Ende des zweiten Halbjahres. Die anderen Prüfungsfächer werden nach dem dritten Halbjahr gewählt. Prüfungsfächer sind durchgängig zu belegen.

18 Ausblick - Abiturprüfung Verpflichtende Prüfungsfächer sind: Mathematik Deutsch eine Naturwissenschaft* oder eine Fremdsprache eine Gesellschaftswissenschaft** Unter den ersten beiden Prüfungsfächern muss sich mindestens eines der Fächer Deutsch oder Mathematik oder eine Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft befinden. Sport kann kein Prüfungsfach sein. Ein Prüfungsfach muss mindestens ein Halbjahr in Klasse 10 belegt worden sein. *Physik, Chemie oder Biologie **Geschichte/Politische Bildung, Geographie, Religion, Sozialkunde oder Philosophie

19 Ausblick - Erwerb des Latinums Das Latinum kann nur bei bestandenem Abitur erworben werden. Das Latinum erwirbt, wer durchgehend mindestens von Klasse 7 bis 11 Latein belegt hat und zum Abschluss mindestens 05 Punkte erreicht hat. Das Große Latinum erwirbt, wer durchgehend von Klasse 7 bis 12 Latein belegt hat und in der Prüfung im Fach Latein mindestens 05 Punkte in einfacher Wertung erreicht hat.

20 Für Nachfragen stehen wir gern zur Verfügung. Sie können sich jederzeit insbesondere an unseren Oberstufenkoordinator Herrn Büssow und an die Tutoren wenden. Über die Einzelheiten des Unterrichts in der Qualifikationsphase, der Berechnung der Gesamtqualifikation und der Abiturprüfung informieren wir Sie auf einer gesonderten Veranstaltung. Diese Präsentation finden Sie auch auf unserer Homepage:

21 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Qualifikationsphase - Kurswahl. Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen