Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VL Bewegungswissenschaft VL Bewegungswissenschaft 1. Begriffe, Betrachtungsweisen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VL Bewegungswissenschaft VL Bewegungswissenschaft 1. Begriffe, Betrachtungsweisen."—  Präsentation transkript:

1 VL Bewegungswissenschaft VL Bewegungswissenschaft 1. Begriffe, Betrachtungsweisen

2 Begriffe Scheine: Gibt`s für bestandene Klausur (6.7.) Textbücher: Loosch, E. (1999). Allgemeine Bewegungslehre. Wiebelsheim: Limpert UTB. Roth, K. & Willimczik, K. (1999). Bewegungswissenschaft. Reinbek bei Hamburg: rororo. Olivier, N. & Rockmann, U. (2003). Grundlagen der Bewegungswissenschaft und –lehre. Schorndorf: Hofmann. Mechling, H. & Munzert, J. (Hrsg.). (2003). Handbuch Bewegungswissenschaft – Bewegungslehre. Schorndorf: Hofmann. Formalia

3 BegriffeProgramm Nr. Day/ KW Inhalt /17Einführung, Begriffe, Betrachtungsweisen /18Morphologische Betrachtungsweise 34.5./19Phasenlehren /20Biomechanische Betrachtungsweise /21Differentielle Betrachtungsweise /22Motor Control: Physiologische Grundlagen 71.6./23Pfingsten 88.6./24Motor Control: Traditionelle Theorien /25Motor Control: Selbstorganisationstheorien /26Motor Learning: Theorien /27Motor Learning: Praxis /28Klausur (Clermont) /29Motor Development /30Motor Development 2

4 Begriffe Programm oggi 1.Begriffe 1.Bewegung 2.Außen- und Innenaspekt 3.Bewegungswissenschaft

5 1. Begriffe

6 1.1 Bewegung

7 Begriffe raum-zeitliche Veränderung Formel: s 2 -s 1 / t 2 -t 1 Kritik......an der Formel: –Differenz, geradlinig –Massepunkt...generell: –Bedeutung –Warum 1: Steuerung –Warum 2: Sinn Was ist Bewegung?

8 BegriffeZitate Die reale Bewegung, die wir erleben und sinnlich wahrnehmen, kann erst verstanden werden, wenn wir ihren Sinn, ihre inneren Zusammenhänge, die Bedingungen ihres Entstehens kennen! (Meinel, 1962) Der physikalische Gesichtspunkt bietet keine Einsicht in die Eigenart der menschlichen Bewegung und Haltung (Buytendijk, 1956)

9 BegriffeBetrachtungsebenen Kulturelles Wesen Sozial- wesen Individuum Organismus Umwelt- relation Werte Normen Handlung Mechanik Bewegungs- deutung Kulturelle Ebene Soziale Ebene Psychische Ebene Organische Ebene Ebene Pädagogik, Philosophie Pädagogik, Soziologie Psychologie, Pädagogik Medizin, Physik, Biologie, Anatomie, Physiologie Sportwiss. Disziplin

10 1.2 Außen- und Innenaspekt

11 Begriffe Außenaspekt, Innenaspekt Außenaspekt von Bewegungen: äußerlich sichtbarer Verlauf, Haltungen und Bewegungen: Produkt Innenaspekt von Bewegungen: Steuerungs- und Funktionsprozesse, psychische Vorgänge: Prozess Beziehung außen/innen: Außenaspekt nur beschreibbar Innenaspekt zur Erklärung von Bewegungen Herstellung von Sinnbezügen Vermittlungsproblem

12 Begriffe Bewegung und Motorik Historische Auffassungen: Motorik oder Bewegung Motorik Bewegung Bewegung Heute: + Motorik (Innenaspekt) Bewegung (Außenaspekt)

13 1.3 Bewegungswissenschaft

14 BegriffeBewegungswissenschaft Bewegungswissenschaft ist diejenige Disziplin der Sportwissenschaft, die sich aus einer Grundlagen- und einer angewandten Perspektive mit dem Außen- und der Innenaspekt von Bewegungen im Sport beschäftigt.

15 Begriffe Ziele der Bewegungswissenschaft Zielstellungen: Beschreibung und Erklärung von Soll- und realen Bewegungen Behandlung von Bewegungsproblemen Erfassung und Beurteilung von Bewegungen Wert-, Sinn- und Zweckbezüge von Bewegungen

16 Begriffe Gegenstand der Bewegungswissenschaft Motor Control: Steuerungs- und Funktionsprozesse Motor Learning: Motorisches Lernen Motor Development: Motorische Entwicklung

17 BegriffeTrends Umbenennung der Sportwissenschaft zu Bewegungswissenschaft Gründe: Internationale Kompatibilität (Kinesiologie, Movement Sciences) Vermeidung von Sport Öffnung für Arbeitsbewegungen, Therapieformen

18 2. Betrachtungsweisen sportlicher Bewegungen

19 Begriffe Aussagen Genaue Bewegungsbeschreibungen Begründungen für Bewegungsanweisungen Hinweise auf mögliche Fehler Ganzheitliche Betrachtung Subjektive Wahrnehmungen 1. Die morphologische Betrachtungsweise

20 Begriffe Bewegung als raum-zeitliches Phänomen Kinematik und Dynamik sportlicher Bewegungen Ziel: Beschreibung und Erklärung von (mechanischen) Ursachen von Bewegungen unter Zugrundelegung der Bedingungen des Organismus 2. Die biomechanische Betrachtungsweise

21 Begriffe Analyse von Bewegungen mit Fähigkeiten und Fertigkeiten Fähigkeiten: relativ überdauernde motorische Verhaltensdispositionen Fertigkeiten: situativ optimale Bewegung zur Lösung einer Bewegungsaufgabe 3. fähigkeitsorientierte Betrachtungsweise

22 Begriffe Bewegungen von ihrem Sinn, Zweck, Funktion her verstehen! Varianten: Subjektive Bedeutungen erschließen (Buytendijk) Funktionsanalyse sportlicher Techniken (Göhner) Handlungstheoretische Ansätze (Wahrnehmung, Verarbeitung, Ausführung) Informationsverarbeitung (Lernstrategien, Entscheidungsverhalten) 4. Die funktionalen Betrachtungsweisen

23 BegriffeEntwicklungen

24 BegriffeSchluss


Herunterladen ppt "VL Bewegungswissenschaft VL Bewegungswissenschaft 1. Begriffe, Betrachtungsweisen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen