Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auswirkungen der Gentechnologie Gregor Kaiser BUKO Kampagne gegen Biopiraterie www.biopiraterie.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auswirkungen der Gentechnologie Gregor Kaiser BUKO Kampagne gegen Biopiraterie www.biopiraterie.de."—  Präsentation transkript:

1 Auswirkungen der Gentechnologie Gregor Kaiser BUKO Kampagne gegen Biopiraterie

2 BUKO Kampagne gegen Biopiraterie Teil der Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) Macht seit 2002 entwicklungspolitische Aktions- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Themen: WTO/TRIPS Biopiraterie Saatgut Gentechnologie Biologische Vielfalt Kaperbrief, Aktionen, Seminare, Broschüren, Buch,....

3 Recht auf Nahrung 850 Millionen Menschen leiden an Hunger World-Food-Report der UN: die weltweite Landwirtschaft kann bis zu 12 Milliarden Menschen ernähren Das Recht, sich zu ernähren ist im internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte verankert. Auch gibt es das Recht auf Selbstbestimmung Food Safety, Food Security, Food Souvereignty

4 Gentechnik: neue Lösung - alte Argumente von der green revolution zur gene-revolution Bekämpfung des weltweiten Hungers durch die Kreation gentechnisch veränderter Pflanzensorten zur: 1. Steigerung der Erträge mit Hilfe von Insekten- und Herbizid resistenten Hochleistungssorten 2. Vitamin- und Nährstoffanreicherung sog. funktionelle Nahrungspflanzen 3. Dürre- und stressresistente Pflanzen

5 Daten zu gv Nutzpflanzen Seit 1996: kommerzieller Anbau von GVO-Pflanzen Weltweite Anbaufläche: ca. 90 Millionen Hektar Die bedeutendsten sind Sojabohnen, Mais, Raps und Baumwolle Anbau konzentriert sich auf die Länder: USA (55%), Argentinien (19%), Kanada (6%), China (3%) Europa: Transgene Pflanzen wurden bis 2004 mangels sicherer Gesetze nur zu Forschungs- und Versuchszwecken angebaut Seit 1999: EU-Moratorium gegen die Neuzulassung von gentechnisch veränderten Pflanzen Ab 2004: Neue Gentechnikgesetze zur Zulassung, Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit von GVOs 80% der VerbraucherInnen sind gegen Gen-Food

6 Globaler Anbau von GMOs Millionen ha

7 Globaler Anbau Länder

8 Zwei Eigenschaften auf dem Markt Herbizidtoleranz (Round up)77% Insektengiftigkeit (Bt)15% Kombination 8% In der Pipeline Mehr BT- und HT-Sorten; veränderte Öl- und Stärkezusammensetzung; Neue Farben, Reife- und Verrottungsverhalten Pharmapflanzen

9 Gentechnologie: Auswirkungen Gentechnologie: Auswirkungen Sustainable Agriculture Human and Animal Health Socio-economics Food Security Democracy Ethics & Religion Spirituality Power and Control Scientific Uncertainties Environment Contamination Biodiversity GVOs Regulation & Legislation Agro-Biodiversity Farmers Rights Indigenous Communities

10 Sustainable Agriculture Human and Animal Health Socio-economics Food Security Democracy Ethics & Religion Spirituality Power and Control Scientific Uncertainties Environment Contamination Biodiversity GVOs Regulation & Legislation Agro-Biodiversity Farmers Rights Indigenous Communities Auswirkungen: Gesundheit Antibiotika-marker Resistenzen Allergien Wissenschaftliche Unsicherheiten (fehlende Langzeitstudien) Nicht-Wissen über Genkommunikation

11 Sustainable Agriculture Human and Animal Health Socio-economics Food Security Democracy Ethics & Religion Spirituality Power and Control Scientific Uncertainties Environment Contamination Biodiversity GVOs Regulation & Legislation Agro-Biodiversity Farmers Rights Indigenous Communities Auswirkungen Umwelt/Ökologie Bildung des Giftes während der ganzen Vegetationsperiode Eintrag von Bt in den Boden: Anreicherung? Effekte auf andere Insekten/Bodenlebewesen Auftreten von Sekundärschädlingen Resistenzentwicklungen bei Schädlingen Auskreuzung und keine Gewährleistung der Koexistenz

12 Sustainable Agriculture Human and Animal Health Socio-economics Food Security Democracy Ethics & Religion Spirituality Power and Control Scientific Uncertainties Environment Contamination Biodiversity GVOs Regulation & Legislation Agro-Biodiversity Farmers Rights Indigenous Communities Auswirkungen Gesellschaft Substitution von Produkten/landwirtschaftlichen Rohstoffen der EL durch gentechnisch hergestellte; Wegfall von Exportmärkten Ökonomisierung der Subsistenzlandwirtschaft (Lizenzzahlungen) Stopp von Tausch, Weiterentwicklung und Wiederaussaat von zurückbehaltenem Saatgut Frauen, die traditionell in der Saatgutaufbewahrung eine hervor- gehobene Aufgabe hatten, werden zu Statistinnen degradiert

13

14 Gentechnologie und Patente Quelle: Vavilov 1928; Correa 2000, eigene Darstellung

15 Nettozahlungen für Lizenzgebühren Netto-Zahlungen der Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommensniveau für Lizenzgebühren In Mrd. US-$ Quelle: Weltbank, Attac

16 Die Konzerne 6 Firmen teilen sich den Gentech-Saatgutmarkt Monsanto vermarktet 90 % aller transgenen Pflanzen Quelle: BUKO Kampagne gegen Biopiraterie Weltmarkt: ~45% ~65%

17 Terminatortechnologie V-GURTs bezweckt die externe Kontrolle der reproduktiven Prozesse zur Erstellung von Samensterilität. Beeinträchtigung der Lebensfähigkeit einer ganzen Sorte. (V=Variety) Saatgut nur einmal keimfähig: Biologischer Patentschutz Kein ökonomischer Nutzen für die BäuerInnen Kein Aufbewahren, Wiederaussaat, Tausch von Saatgut mehr möglich Farmers Rights werden aufgehoben Gefahr der Auskreuzung bleibt erhalten (Gene silencing) Genetic use restriction technologies, GURTs

18 Protest Gentechnikfreie Regionen – 84 Regionen mit ca ha landw. Fläche Aktion Bantam-Mais Einkaufsführer Greenpeace Gepa-BUND Siegel Gendreck weg –Freiwillige Feldbefreiung

19 Einmischen hilft! Juni 2007: Geistige Eigentumsrechte als Thema auf dem G8/Weltwirtschaftsgipfel Kampagne zur globalen Landwirtschaft Mai 2008: COP 9 – UN-Vertragsstaaten-Konferenz zur Biologischen Vielfalt und MOP 3 zur Biologischen Sicherheit in Bonn

20 Vielen Dank! Buchtipp


Herunterladen ppt "Auswirkungen der Gentechnologie Gregor Kaiser BUKO Kampagne gegen Biopiraterie www.biopiraterie.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen