Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zielgerichtete Personalauswahl und -beschaffung Schenker Deutschland AG Günther Bolke Leiter Personal Zentralen BME Münster Westfalen, 27.10.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zielgerichtete Personalauswahl und -beschaffung Schenker Deutschland AG Günther Bolke Leiter Personal Zentralen BME Münster Westfalen, 27.10.2009."—  Präsentation transkript:

1 Zielgerichtete Personalauswahl und -beschaffung Schenker Deutschland AG Günther Bolke Leiter Personal Zentralen BME Münster Westfalen,

2 , Agenda DB Schenker Megatrends sind die Wachstumstreiber Strategische Stossrichtung der Zentrale Personal/Führungskräfteentwicklung Strategien der Rekrutierung Anforderungen an unsere/zukünftige Mitarbeiter Personalentwicklung Ausbildungs-/Entwicklungsmöglichkeiten Berufsausbildung Externe Rekrutierung Personalmarketing

3 , DB Schenker DB Schenker ist einer der führenden internationalen Anbieter von integrierten Logistik- und Speditionsdienstleistungen Landverkehr Luft- und Seefracht und allen damit verbundenen logistischen Dienstleistungen Foto: © Yuri Arcurs, fotolia.de

4 , Foto: © Sascha Tiebel, fotolia.de DB Schenker Wir sind einer der Global Player in der weltweiten Logistik und unterstützen Industrie und Handel beim globalen Güteraustausch. Wir fördern nachhaltig den Erfolg unserer Kunden und sind gleichzeitig selbst profitabel, indem wir fortwährend bestehende Grenzen durch leidenschaftlichen Unternehmergeist und Begeisterung für die Vernetzung von Kontinenten und Warenströmen überwinden. Mit Kundenorientierung verbinden wir das Ziel, innovative und flexible Wege aufzuzeigen.

5 , Für DB Schenker war 2008 ein sehr erfolgreiches Jahr Mitarbeiterangaben: Vollzeitkräfte Durchschnittsbestand Quelle: Geschäftsbericht 2008 DB Schenker – 2008 Außenumsatz (Mrd.) Mitarbeiter (Tsd.) 91,3 Region West 4,65 (+19,2%) 29,2 Mitarbeiter (Tsd.) Außenumsatz (Mrd. ) EBIT (Mio.) EBIT (Mio. ) 19,3 RailLogistics Intermodal Automotive 14,68 (+4,7%) 62,07 Mitarbeiter (Tsd.) Außenumsatz (Mrd. ) 381 EBIT (Mio. ) Land Transport Air/ Ocean Contract Logistics / SCM Region Central Region East

6 , Die DB ist der weltweit zweitgrößte Transport- und Logistikdienstleister Top 10 Player globaler Transport- und Logistikunternehmen 1) (Umsätze 2008, Mrd. ) Kühne+Nagel DHL Global Forwarding, Freight, Supply Chain/CIS Union Pacific BNSF Railways CEVA UPS Supply Chain & Freight CSX Corporation SNCF Nippon Express Distribution & Transportation Quelle: Jahresberichte ) ) 4) 3) 1) Exklusive Seefrachtcarrier2) CHF=0.67 3) USD=0.71 4) Ende Finanzjahr 31. März 2008; JPY=

7 , DB Schenker - die Kennzahlen 2008 Nr. 1 in Europa im Schienengüterverkehr Nr. 1 in Europa im Kombinierten Verkehr Nr. 1 in Europa im Landverkehr Nr. 2 in der weltweiten Luftfracht Nr. 3 in der weltweiten Seefracht Nr. 6 in der weltweiten Kontraktlogistik Führender Automobillogistiker in Europa. In jedem 2. Auto steckt DB Schenker- Logistik. Über 19 Mrd. Euro Umsatz Über Beschäftigte Standorte Quelle: Geschäftsbericht 2008 DB Schenker - Logistik auf den Punkt Foto: © DWP, fotolia.de

8 , Schenker Deutschland AG Sitz Frankfurt am Main (Kelsterbach) Vorstand Dr. Hansjörg Rodi (Vorsitzender) Michael Korn (stellv. Vorsitzender) Dr. Michael A. Kluger Lothar Rosenkranz Frithjof Schäfer Aloys Winn Mitarbeiter (inkl. Beteiligungen) Organisation mehr als 100 Geschäftsstellen Umsatz Mrd. Euro Vorstand der Schenker Deutschland AG Fotos: © arto, Pressmaster, beide fotolia.de

9 ,9 Globaler Handel sorgt für stärkeren Hinterlandverkehr Internationale Produktions- ketten benötigen mehr in- tegrierte Logistikleistungen Wachsendes Transport- volumen auf der Schiene von / nach Osteuropa und China Globalisierung Megatrends sind der Wachstumstreiber für DB Schenker Andere Verkehrsarten müssen zunehmend für externe Öko- Effekte aufkommen Schienengüterverkehr profitiert dank relativer hoher Energieeffizienz von steigenden Energiepreisen Druck auf Kunden zur Senkung der CO 2 -Emissionen Öffnung diverser Märkte, z.B. Polen, Frankreich DB Schenker Rail ist seit Jahren erfolgreich in einem liberalisierten Markt tätig Klimawandel und Rohstoffverknappung Deregulierung

10 , Strategische Stossrichtung der Zentrale Personal/Führungskräfteentwicklung Teil des Unternehmens und ein strategischer Partner mit Nähe zum Geschäft Vollständige Produktpalette des Personalmanagements aus einer Hand Exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis mit hoher Produktivität und Qualität Erfolgreich durch hochqualifizierte, kundenorientierte und engagierte Mitarbeiter Schaffung von Rahmenbedingungen zur Entfaltung der Mitarbeiterpotentiale Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern Was benötigt der Markt? Worin besteht unsere Überlegenheit? Woher kommt unsere Kraft? Können Überzeugung Bedarf Wertschöpfender Partner für interne und externe Kunden zur nachhaltigen Prozessentwicklung Bedarfsorientierte Personalprozesse und zukunftsorientierte Beratung und Dienstleistung Zu Personalthemen zielgerichtete Unterstützung der Strategie der Schenker Deutschland AG und Region Central

11 , Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern durch… den Grundsatz: interne Förderung und Qualifizierung vor externer Rekrutierung (70/30) –Ausbildung –Interne Entwicklungsprogramme –Allg. Weiterbildungsprogramm die enge Zusammenarbeit zwischen Fachabteilungen, zuständiger Personalabteilung und Personalentwicklung die jährliche Durchführung von Mitarbeitergesprächen und Führungskräfteplanungsgesprächen Personal – der Schlüssel zum Erfolg

12 , Anforderungen an unsere/zukünftige Mitarbeiter Hohe Fach- und Sozialkompetenz Flexibilität/Mobilität (Auslandseinsätze) Kommunikationsfähigkeit Projektarbeit/-einsätze Sprachkenntnisse Teamfähigkeit Personal – der Schlüssel zum Erfolg

13 , Personalentwicklung Notwendigkeit der PE aus Sicht des Unternehmens: verbesserte Wettbewerbsfähigkeit steigende Wachstumschancen Stärkung der Innovationskraft zunehmende Flexibilität größere Unabhängigkeit vom Arbeitsmarkt besseres Image (Innen und Außen) Abbau von Fluktuation und Fehlzeiten positiver Einfluss auf das Betriebsklima höhere Motivation durch steigende Arbeitszufriedenheit Auf der Leiter des Erfolges: gemeinsam für ein Ziel

14 , Das Selbstverständnis der Personalentwicklung Ziel der Personalentwicklung ist es, dass motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sich und die Region Central gemeinsam erfolgreich entwickeln. Rahmenbedingungen: Globalisierung Demographische Entwicklung/War for talents Anspruchsvolle unternehmerische Ziele der Schenker Deutschland AG

15 , Kaufmann/-frau für Spedition- und Logistik- dienstleistungen oder andere kaufmännische Ausbildungen Fachlagerist/-inFachkraft für Lagerlogistik Fachinformatiker/in für Systemintegration/ Anwendungsentwicklung Dipl.-Betriebswirt/-in (BA), Dipl.-Wirtschafts- informatiker (BA) Youngster Professional Logistik- assistent/-in Young SchenkerInternationale Programme mit Auslandseinsatz* Job Rotation Schenker Dipl.-Betriebswirt/in (VWA) Führungsseminar für angehende Gruppenleiter-/innen, Abteilungsleiter/-innen*** Task Force Projektmanagement und Persönlichkeitsentwicklung Praxisphase mit individueller und persönlicher Förderung Ausbildungs-/Entwicklungsmöglichkeiten Allgemeines Weiterbildungsprogramm**

16 , Ausbildung Ziele der Ausbildung Langfristige und gesicherte Versorgung unseres Unternehmens mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitern Aktuelle Kennzahlen Stand : Auszubildende 38 BA Studenten

17 , BA-Studium Studium an der Berufsakademie Duale Ausbildung in den Bereichen: Wirtschaft /Spedition, Transport und Logistik sowie Wirtschaftsinformatik an folgenden Standorten: Lörrach Villingen-Schwenningen (z.Zt. nur dort Wirtschaftsinformatik) Mannheim Eisenach Glauchau Berlin

18 , Beschreibung: Nur wer die Abläufe in einem Unternehmen genau kennt, kann für das Unternehmen Verantwortung übernehmen. Job Rotation schafft dafür die Grundlage: in wechselnden Aufgaben und Einsatzorten erwerben sich die Teilnehmer dieses Entwicklungsprogramms das fachliche, abteilungsübergreifende Know-How und entwickeln in speziellen Traineeseminaren ihre sozialen Kompetenzen weiter. Ziele Ausbildung von zukünftigen Führungskräften und Spezialisten Ablauf 1,5 bis 2 Jahre mit jeweils sechsmonatigen Stationen in unterschiedlichen Bereichen Teilnehmer Absolventen von Uni, FH, BA, DH Entwicklungsprogramm: Job Rotation

19 , Ausbildung Berufsausbildung Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen Kaufleute für Bürokommunikation Fachinformatiker für Systemintegration / Anwendungsentwicklung Informatikkauffrau/-mann IT-System-Kauffrau/-mann Fachkraft für Lagerlogistik Fachlagerist Berufskraftfahrer Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

20 , Ausbildung Anforderungsprofil Kaufmännisches Grundverständnis und Interesse Gute Deutschkenntnisse Gute Englischkenntnisse Gute Geographiekenntnisse Computergrundkenntnisse Lernbereitschaft

21 , Ausbildung Bedeutung der Berufsausbildung für die Auszubildenden Erwerb einer guten Qualifikation für das Anforderungsprofil des zukünftigen Arbeitsplatzes Beginn einer Laufbahnplanung mit Perspektive Sicherung des beruflichen und gesellschaftlichen Status Erhöhung der individuellen Unabhängigkeit Selbstverwirklichung durch Übernahme zunehmend anspruchvollerer Aufgaben Selbständigkeit durch eigenes Arbeitseinkommen

22 , Anpassung der Personalentwicklungsmaßnahmen ständige Überprüfung aller Entwicklungsmaßnahmen auf Qualität und Aktualität (jährlich) Personalentwicklung muss ständig an die Änderungen des Markts angepasst werden Nicht die Quantität von Weiterbildungs- und Personalentwicklungsmaßnahmen zählt, sondern die Qualität! Unternehmensziel: Entwicklung durch Ausbildung

23 , Externe Rekrutierung von Mitarbeitern Ausschreibung im Intranet und Internet der Schenker Deutschland AG Ausschreibungen in den einschlägigen Stellenbörsen im Internet enge und langjährige Zusammenarbeit mit Rahmenpartnern in der Personalvermittlung und Zeitarbeitnehmerüberlassung Personalmarketing Personal – der Schlüssel zum Erfolg

24 , Unternehmensstruktur überdenken Die Schenker Deutschland AG muss die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen einzelnen Abteilungen wie mit der Unternehmenskommunikation, Personal und dem Marketing intensivieren Unternehmens- kommunikation Personal Marketing Personalmarketing Information

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Schenker Deutschland AG Günther Bolke BME Münster Westfalen,


Herunterladen ppt "Zielgerichtete Personalauswahl und -beschaffung Schenker Deutschland AG Günther Bolke Leiter Personal Zentralen BME Münster Westfalen, 27.10.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen