Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fördermöglichkeiten seitens der EU HAGEN Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, 58097 Hagen,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fördermöglichkeiten seitens der EU HAGEN Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, 58097 Hagen,"—  Präsentation transkript:

1 Fördermöglichkeiten seitens der EU HAGEN Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, Hagen,

2 Inhalt EU-Fördermittel im Überblick EFRE – Ziel 2 in NRW 7. Forschungsrahmenprogramm Programm Lebenslanges Lernen Praxisbeispiel HAGEN

3 EU-Fördermittel im Überblick HAGEN Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Europäischer Sozialfonds (ESF) Kohäsionsfonds Marktbezogene Ausgaben und Direkt- zahlungen Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) Europäischer Fischereifonds (EFF) EU-Struktur- fondsförderung EU-Agrarförderung u. Entwicklung des ländlichen Raums EU- Aktionsprogramme 7. Forschungs- rahmenprogramm (ca. 50 Mrd. ) Lebenslanges Lernen (6,97 Mrd. ) Intelligente Energie Europa (727 Mio. ) eContentplus (149 Mio. ) und andere ca. 308 Mrd. ca. 371 Mrd.

4 EU-Strukturfond zur Regionalentwicklung HAGEN Ziele EU Regionalpolitik Ziel 2 Regionale Wett- bewerbsfähigkeit und Beschäftigung Förderung regionaler Entwicklung, wirtschaftlicher Wandel, verbesserte Wettbewerbsfähigkeit (bisherige Ziele 2 + 3) Ziel 3 Europäische territoriale Zusammenarbeit (bisheriges INTERREG – Programm) Ziel 1 Konvergenz Förderung von Wachstum und Beschäftigung in den rückständigsten Mitgliedstaaten und Regionen (bisheriges Ziel 1) Territoriale Besonderheiten: städtische Gebiete Geographisch benachteiligten Regionen Regionen in äußerster Randlage

5 EFRE - Ziel 2 Förderung in NRW HAGEN

6 EFRE - Ziel 2 Förderung in NRW 5 Leitmärkte Gesundheit Transport & Logistik Neue Werkstoffe & Produktionstechnologien Energie Wissensintensive Produktion & Dienstleistungen 17 Cluster-Wettbewerbe Davon offene Calls: Gesundheitswirtschaft: Med in.NRW Chemie & Kunststoff: CheK.NRW Tourismus und Naturerlebnisse: Erlebnis.NRW Zukunft der Mobilität: Automotive.NRW Effiziente Energieumwandlung und Nutzung von Energie: Energie.NRW Die Wettbewerbsaufrufe finden Sie auf der Website der Landesregierung unter HAGEN

7 EFRE – Ziel 2 Förderung in NRW Allgemeine Auswahlkriterien Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Verbesserung der Innovationsfähigkeit Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen Unterstützung der Chancengleichheit Unterstützung der umweltgerechten Entwicklung Auswahlkriterien zu den spezifischen Zielen des Wettbewerbs u. a. Stärkung der Wertschöpfungskette Wissens- und Know-how-Transfer zum Nutzen der nordrheinwestfälischen Wirtschaft Zukunfts- und Marktpotenziale der Projektergebnisse Eigenbeiträge der Unternehmen und Fortsetzung der Kooperationen nach Ende des Förderzeitraums HAGEN

8 EFRE – Ziel 2 Förderung in NRW Wer kann teilnehmen? Kleine & mittlere Unternehmen Sonstige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Freie Berufe Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft (Verbände) und der Arbeitnehmer (Gewerkschaften) Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen Einrichtungen der technologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur Bei Infrastrukturvorhaben Kommunen & Kommunalverbände sowie juristische Personen HAGEN

9 EU-Aktionsprogramme 7. Forschungsrahmenprogramm - FRP Programm Lebenslanges Lernen -PLL Die Neuausrichtung der neuen Generation der EU- Förderprogramme erfolgte auf der Basis der Lissabon- Agenda: Die EU soll bis 2010 der dynamischste, wissensbasierte Wirtschaftsraum der Welt werden HAGEN

10 7. Forschungsrahmenprogramm KMU sind wichtig für die Forschung Forschung sollte kein Selbstzweck sein Verwertung der Ergebnisse ist wichtig KMU besitzen eine hohe Flexibilität und Spezialisierung Forschung ist wichtig für KMU Schaffung neuer Produkte und Dienstleistungen Nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Forschungsaktivitäten von KMU in Europa Forschungsaktive KMU: ~4% (~ ) betreiben selbstständig F&E und sind in technologieintensiven Sektoren tätig Innovationsaktive KMU: ~10% (~1,9 Mio.) verfügen über keine internen F&E - Kapazitäten HAGEN

11 7. Forschungsrahmenprogramm Das Programm Budget insg. 50,5 Mrd. Zum Teil Förderquote von 75% für KMU KMU-relevante Aktionsfelder im 7.FRP Forschungsaktive KMU: Technologieplattformen 10 thematische Prioritäten Innovationsaktive KMU: Forschung für KMU Forschung für Verbände von KMU HAGEN

12 7. Forschungsrahmenprogramm Forschung für innovationsaktive KMU Typ: Verbundforschung, Auftragsforschung Teilnehmer: KMU, Forschungseinrichtungen, sonstige Mind. 3 KMU aus mind. 3 Ländern Mind. 2 Forschungseinrichtungen Typisch 5-10 Projektpartner Gesamtprojektkosten: 0,5 – 1,5 Mio. Laufzeit: 1-2 Jahre KMU erhalten alle Ergebnisse des Projekts Forschungsorganisationen werden zu 100% bezahlt Ausschreibungen: Budget: insg. 100 Mio. Einstufiges Verfahren HAGEN

13 7. Forschungsrahmenprogramm Nutzen Sie das Beratungsangebot der nationalen Kontaktstellen! Für NRW ist die Nat. Kontaktstelle für KMU bei ZENIT in Mühlheim angesiedelt Ansprechpartner: Stefan Braun Telefon 0208/ Telefax 0208/ ZENIT-Veranstaltung: Forschung zu Gunsten von KMU - Bundesprogramme und das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU 28. November 2007, Mülheim an der Ruhr HAGEN

14 Programm für Lebenslanges Lernen HAGEN Schulbildung COMENIUS 13 Mio. Hochschule und berufliche Bildung auf tertiärer Ebene ERASMUS 40 Mio. Berufliche Aus- und Weiterbildung LEONARDO DA VINCI 27 Mio. Erwachsenen- bildung GRUNDTVIG 2,5 Mio. 87 Mio. EUR dezentral für Deutschland in Sprachenlernen - IKT Maßnahmen - Verbreitungsaktivitäten Programm für Lebenslanges Lernen Mind. 40 % Mind. 25% Mind. 4% Querschnittsprogramm Jean Monnet Mind. 13 %

15 Programm für Lebenslanges Lernen HAGEN Nationale Agenturen in Deutschland COMENIUS Pädagogischer Austauschdienst (PAD) Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ERASMUS LEONARDO DA VINCI GRUNDTVIG

16 PLL - COMENIUS (Schulen) Förderung von Kooperationen zwischen allgemeinbildenden Schulen aus verschiedenen europäischen Ländern Förderinhalt u.a. Auslandsaufenthalte von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften Schulpartnerschaften Lehrerfortbildungen Innovationstransfer bei der Lehrerausbildung, im Unterricht, bei pädagogischen Konzepten und beim Schulmanagement Antragsberechtigte Schulen (auch Berufsschulen), Lehrkräfte Antragsstellung Partnerschaften und Auslandsaufenthalte: Nationale Agentur Innovationstransfer: EU-Agentur EACEA HAGEN

17 PLL -LEONARDO DA VINCI (Berufsbildung) Förderung der transnationalen Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung Förderinhalt u.a. Auslandsaufenthalte von Auszubildenden, Hochschulabsolventen, Berufstätigen, Ausbildern, Lehrkräften, Berufsberatern Innovationstransfer bei Aus- und Weiterbildung Entwicklung innovativer Konzepte Netzwerke Antragsberechtigte Berufsschulen, Unternehmen, Berufsverbände, Kammern Antragsstellung Partnerschaften, Auslandsaufenthalte, Innovationstransfer: Nationale Agentur Innovationsentwicklung, Netzwerke: EU-Agentur EACEA HAGEN

18 PLL - GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung) Förderung der transnationalen Zusammenarbeit zwischen Akteuren der Erwachsenenbildung Förderinhalt Auslandsaufenthalte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Erwachsenenbildung Lernpartnerschaften Entwicklung innovativer Produkte Netzwerke Antragsberechtigte Volkshochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung auch nichtformale Bildungsträger (Bibliotheken, Verbände etc) Antragsstellung Auslandsaufenthalte, Lernpartnerschaften: Nationale Agentur Innovationsentwicklung, Netzwerke: EU-Agentur EACEA HAGEN

19 Praxisbeispiel: das Comenius-Projekt von CUNO II gegenseitige Vorstellung der Lerngruppen durch Kurzfilme, Fotos, Präsentationen und s, Endprodukt CD Herausarbeitung von Unterschieden und Parallelen im Hinblick auf die Ausbildungsordnungen durch Info-Blätter und Powerpoint- Präsentationen Entwicklung eines Handbuchs zur Herstellung einer Verblendkrone HAGEN

20 Sie haben Fragen zu Europa…? Information Beratung Veranstaltungen Wir geben Ihnen gerne Auskunft! Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, Hagen, HAGEN


Herunterladen ppt "Fördermöglichkeiten seitens der EU HAGEN Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, 58097 Hagen,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen