Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Vortrag zum Seminar Probleme der energiewirtschaftlichen Liberalisierung in der Praxis von Nikolas Rommeiß

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Vortrag zum Seminar Probleme der energiewirtschaftlichen Liberalisierung in der Praxis von Nikolas Rommeiß"—  Präsentation transkript:

1 Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Vortrag zum Seminar Probleme der energiewirtschaftlichen Liberalisierung in der Praxis von Nikolas Rommeiß Krischan Keitsch Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik - Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann - TU-Berlin Dipl.-Ing. Andreas Grübel - KOM-STROM AG Dr. Christian Theobald - RA-Kanzlei Becker, Büttner, Held

2 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Inhalt: 1. Klimaproblematik - Eine Einführung 2. Emissionslizenzhandel - Die Grundlagen 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklungen in Deutschland und der EU Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

3 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Wozu Schutz des Weltklimas? Weltweite Temperaturerhöhung befürchtet. Limitierte Resourcen. Mögliche Folgen: Klimazonenverschiebung Extrem-Wetterereignisse Zerstörung von Lebensraum Gefährdete Biodiversität Gefährdung der Weltwirtschaft (Rezession) Klimaänderung wissenschaftlich evident (IPCC) Folgen nur näherungsweise abschätzbar Reduktion von Treibhausgasemissionen nötig! Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

4 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Temperaturänderung Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Quelle: PWC

5 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Kyoto-Protokoll Reduktionsverpflichtung (EU 8%, USA 7%, D 21% ;1990) Werkzeuge zur Reduzierung von Treibhausgasen: Biologische Senken Emissionshandel Joint Implementation Clean Development Mechanismus Inkrafttreten 2008 Erste Minderungsmaßnahmen bis 2012 Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

6 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Bisherige Praxis zur Emissionsvermeidung: Vorschriften Finanzielle Anreize freiwillige Selbstverpflichtung Notwendige Anforderungen an neue Möglichkeiten: Umweltziele im Vordergrund Planungssicherheit Kostenreduzierung wettbewerbsneutrale Lastenverteilung Risikoreduzierung Handel mit Emissionslizenzen! Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

7 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Grundlagen: Festlegung von Emissionszielen Vergabe von handelbaren Emissionsrechten Emittent muß Emissionsrechte besitzen Ziel: Minderungen werden da vorgenommen wo sie am kostengünstigsten sind. Handel ist möglich: national, international und innerbetrieblich. Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

8 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Ausgangsverteilung von Emissionsrechten: 1. Versteigerung (Börse) 2. Kostenlose Verteilung pro Kopf 3. Verteilung nach Wirtschaftsleistung, z.B. BIP 4. Verteilung nach bisherigen Emissionen (Grandfathering) Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

9 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Funktionsweise des Handels mit Emissionslizenzen: Quelle: Groscurth, HEW 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

10 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Quelle: Groscurth, HEW 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Funktionsweise des Handels mit Emissionslizenzen:

11 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Quelle: Groscurth, HEW ? 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Funktionsweise des Handels mit Emissionslizenzen:

12 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Angebot / Nachfrage: Preis Menge Angebot (Grenzkosten) Nachfrage Zertifikats- preis Zertifikat { { 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

13 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Prinzip des Zertifikatehandels: Preis Vermeidungskosten von Unternehmen 1 Zugeteilte Zertifikate Q1 { { Reduktionsmaßnahmen durch Unternehmen 1 Treibhausgase 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Zertifikatehandel Arbitrage Vermeidungskosten von Unternehmen 1 Vermeidungskosten von Unternehmen 2 Zertifikate Q1Zertifikate Q2 { { Preis

14 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Acid Rain Programm (USA) Novelle des Clean Air Acts beschlossen 1990 Lizenzhandel für SO 2 -Emissionen nationaler Handel zur Vermeidung von sauren Regen Kohle-Kraftwerke: Hauptverursacher (ca. 70 %) 1995 Einführungsphase: 3,5 Mio t SO 2 ; Basisjahr Anlagen einbezogen 2000 Zweite Phase: 10 Mio t SO 2 (ca. 50% gegebüber 1980) alle Anlagen > 25 MW (ca. 2000) 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

15 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Acid Rain Programm (USA) Verteilung: Grandfathering (kostenlose Verteilung) jährliche Versteigerung von 2,8% der Emissionsmenge Preise der Zertifikate: anfänglich ca $/t SO 2 zur Zeit: ca $/t SO 2 Preise entsprechen den Grenzvermeidungskosten Kosten ohne Handel: ca. 750 $/t SO 2 positive Bilanz, aktiver Handel. 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

16 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz STEPS (Shell) Shell Tradeable Emission Permit System Globales Unternehmen Ziel: 2% Emissionen ( CO 2 & CH 4 ) von 1998 bis 2002 => tCO 2 Erfahrungen sammeln Aufdecken von kostengünstigen Reduktionsmöglichkeiten Machbarkeitsdemonstration freiwillige Teilnahme Lizenzvergabe: (im ersten Jahr) Grandfathering95% Auktionen 5% 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

17 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz STEPS (Shell) 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Quelle: Shell

18 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz STEPS (Shell) (Trading Manager) : Shell Energy Veröffentlichung von Preisen und Volumina im Intranet Buchführung Versteigerung von Lizenzen Externe Zertifikate z.B. CDM Preise 6-7 $/t CO 2 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

19 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz STEPS (Shell) 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Quelle: Shell

20 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz BP Amoco Globales Unternehmen interner Emissionshandel seit Intranet basiert erster Handel mit GHG weltweit (CO 2 & CH 4 ) Ziel: 10% CO 2 Reduktion bis 2010 (1990) Wachstum Kosteneffizienz beweisen Motivation für Mitarbeiter Bisher erreicht: ca $/t CO 2 (?) Aufmerksamkeit, Umweltbewustsein Nützliche Erfahrungen 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

21 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz BP Amoco 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Quelle: BP Amoco

22 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz HEW und TransAlta internationaler Pilothandel HEW: 3000 tCO 2 /a Minderung Zeitraum: Investitionen in Windenergie bietet Emissionslizenzen TransAlta: Kanadisches Energieunternehmen (Calgary) Ziel: bis 2024 CO 2 frei Erwirbt Lizenzen von HEW Ziel: Klimaschutz Erfahrungen sammeln Wettbewerb Diskussion Kosten: ca. 0,75 bis 2 $ /t CO 2 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

23 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Das Dänische Emissionshandelsystem (DET) Seit dem für den Elektrizitätssektor 8 Elektrizitätsproduzenten (90% der CO 2 - Emissionen) Periode: Grandfathering (Basis: ) Banking erlaubt Provision für KWK Strafzahlung bei Nicht-Erfüllung (5$/t CO 2 ) 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

24 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Ausblick nach 2003: Mehr Sektoren und Teilnehmer Entwicklung eines Marktes Verteilung der Emissionsrechte Einbindung der Kyoto Mechanismen (CDM, JI, IET) Das Dänische Emissionshandelsystem (DET) 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

25 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz The UK Emission Trading Scheme: Motivation: Befreiung von Climate Change Levy Emission Trading Group (1999)- Ziel: Emissionshandelssystem Absolute Ziele, spezifische Ziele und Projekte zur Emissions- Minderung sind möglich Handel auf Unternehmensebene Anfangsverteilung nach Grandfathering Beginn: Januar 2002 Emissionshandels - Auktion startet jährliche Zuteilungen von Ziel: Kompatibel mit EU und internationalem Handels-System 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

26 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Struktur des britischen Emissionshandelssystems: Quelle: DEFRA

27 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Vorteile: Klimaschutz garantiert Kosteneffizienz Flexibel Technikinnovation Wettbewerb Synergieeffekte Imagegewinn Handel statt Vorschriften Grenzvermeidungskosten Motivation statt Normen Risiken: Heiße Luft Biologische Senken Spekulation Ablasshandel Definition der Maßnahmen Kontrolle (International) Kyoto nur Anfang Wettbewerbsverzerrung 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

28 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Schlussfolgerung: Investitionen in energieeffiziente Technologien lohnen sich! Lastenverteilung Kosteneffizient Kapitalstock Jedes Unternehmen kann sich am Umweltschutz beteiligen! Erwerb von Zertifikaten Eigene Investitionen in Umwelttechnologie Mit Umweltschutz kann man Geld verdienen! 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

29 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Greenbook der EU Handel mit Emissionslizenzen ab 2005 innereuropäischer Handel Ziel: 8 %ige Reduktion von Treibhausgasen Sektoren: Strom- & Wärmewirtschaft29,9% Eisen- & Stahlindustrie 5,4% Raffinerien 3,6% chem. Industrie 2,5% Glas, Baustoffe 2,7% Papierindustrie 1,0% = 45,1% der EU CO 2 -Emissionen Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

30 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Greenbook der EU Kosteneinsparung: ca. 1,7 - 2 Mrd. Euro ca. 33 Euro/tCO 2 bei Handel Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

31 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Richtlinie des europäischen Parlaments und des Rates Aufbau und Funktionsweise: Genehmigungen (Anlage oder Standort gebunden) Berechtigungen (übertragbar) Erste Phase zwischen 2005 und Ende 2007 Kostenlose Verteilung, niedrige Sanktionen Start internationalen ET (Kyoto) 2008 Auswirkungen: Ziel: Schaffung eines europäischen Marktes für Berechtigungen Keine nationalen Sonderwege! 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

32 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Seit Ende 2000: Arbeitsgruppe Emissionshandel zur Bekämpfung des Treibhauseffekts Pilotphase für ein EU-weites Emissionshandelssystem begrenzt auf max. 3 Jahre begleitendes Evaluierungssystem Erstallokation (Basis: ) Grundsätzlich freiwillige Teilnahme (wirtschaftliche Anreize oder banking auf europäischer Ebene) Fortführen bestehender verbindlicher Handelssysteme in den Mitgliedsstaaten während der Pilotphase Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Emissionshandel in Deutschland

33 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Ergebnisse der deutschen Emissionshandels-Arbeitsgruppe Erstallokation: Hybridsystem mit Dominanz des Grandfathering Treibhausgase: zuerst CO2, letzlich alle Kyoto-Gase Teilnehmer: Industrie/Wirtschaft, private Haushalte und Verkehr Keine Wettbewerbsverzerrungen Offener transparenter Markt Verhältnis zu anderen klimaschutzpolitischen Instrumenten muß Eindeutig definiert werden Einbeziehung von JI/CDM-Projekten

34 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Emissionshandel in Deutschland Die Bundesregierung begrüßt prinzipiell den Vorschlag der EU- Kommission und sieht durchaus Möglichkeiten für eine zielgerichtete Verknüpfung zwischen Emissionshandel und anderen Instrumenten wie Ökosteuer und Selbstverpflichtungserklärung. Deutschland wird - einer Studie der EU-Kommission zufolge- Nettoverkäufer sein und damit erhebliche Vorteile aus dem Emissionshandel ziehen können. Die derzeitige Zurückhaltung einiger Unternehmen ist deshalb nicht verständlich sondern schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland. Franzjosef Schafhausen, BMU

35 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Emissionshandel in Deutschland Wenn der Emissionshandel funktioniert, können wir die Ökosteuer langfristig auf dem jetzigen Niveau einfrieren. Reinhard Loske - Umweltpolitischer Sprecher der Grünen

36 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Emissionshandel in Deutschland Kanzler soll Emissionshandel stoppen (Süddeutsche Zeitung, ) Auf die bereits erfolgreich laufenden Maßnahmen und Instrumente in Deutschland ein Emissionshandelssystem aufzupfropfen, wäre klimapolitisch kontraproduktiv und für deutsch Industrie nicht verkraftbar. Brief an Bundeskanzler Schröder von Bayer, BASF, Dyckerhoff, RWE, Eon, ThyssenKrupp, VAW, Haindl usw.

37 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Diskussion Wer kontrolliert das System? - WTO, UN Kann der Handel zum erliegen kommen? - Grenzkosten Welche Verteilungsform sollte angewendet werden? Ist der Handel gerecht? - Japan, USA, Deutschland Was geschieht nach Kyoto? Ist es nur eine kurzfristige Lösung? Selbstverpflichtung contra EU-Richtlinien Emissionshandel in Deutschland? 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung

38 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Diskussion 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Quelle: IPCC

39 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Diskussion 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung Quelle: IPCC

40 Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Fachgebiet Energiesysteme Prof. Dr. Erdmann Nikolas Rommeiß, Krischan Keitsch, Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Handelsplattformen im Internet 1. Klimaproblematik 2. Emissionslizenzhandel 3. Beispiele aus der Praxis 4. Resumee 5. Aktuelle Entwicklung


Herunterladen ppt "Emissionshandel - Chance für den Klimaschutz Vortrag zum Seminar Probleme der energiewirtschaftlichen Liberalisierung in der Praxis von Nikolas Rommeiß"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen