Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Brennen Wie brennt was ? Brennen ist eine mit Flamme und oder Glut selbständig ablaufende exotherme Reaktion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Brennen Wie brennt was ? Brennen ist eine mit Flamme und oder Glut selbständig ablaufende exotherme Reaktion."—  Präsentation transkript:

1 1 Brennen Wie brennt was ? Brennen ist eine mit Flamme und oder Glut selbständig ablaufende exotherme Reaktion

2 2 sehr langsam-Grünspanbildung langsam-Rosten, Gären,Verwesen schnell-Brennen sehr schnell-Explosion Brennen Der Begriff Oxidation Oxidation ist die Reaktion eines Stoffes mit Sauerstoff Oxidations- geschwindigkeiten Das Produkt einer Oxidation ist ein Oxid ( ein Stoff der nicht mehr Brennen kann )

3 3 Brennen Der Begriff Feuer SchadenfeuerNutzfeuer Nicht bestimmungsgemäßes Brennen z.B. Zimmerbrand bestimmungsgemäßes Brennen z.B. Kamin, Heizung

4 4 Brennen Die fünf Säulen des Brennens Sauerstoff Brennbarer Stoff Zündtemperatur Katalysator Richtiges Mengenverhältnis Brennen

5 5 Brandklasseneinteilung Brennbarer Stoff Feste brennbare Stoffez.B. Holz, Papier, Kohle Stäube brennbarer Stoffez.B Sägemehl, Kohlenstaub Flüssige oder flüssig werdendez.B. Benzin, Alkohol, Wachs, brennbare StoffeDämpfe brennbarer Flüssigkeiten Gasförmige brennbare Stoffez.B. Butan, Erdgas, Azetylen Brennbare Metallez.B. Magnesium, Natrium

6 6 Brennen Brennbarer Stoff Brennbarkeit von Stoffen - schwer brennbare Stoffe ( z.B. Schafwolle, Dekorationen für Faschingsveranstaltungen usw. ) - normal brennbare Stoffe ( z.B. Holz, Papier usw. ) - leicht brennbare Stoffe ( z.B. Zellhorn, Tischtennisbälle usw. )

7 7 Brennen Brennbarer Stoff Entzündbarkeit von Stoffen selbstentzündbare Stoffe-weißer Phosphor, feuchtes Heu leicht entzündbare Stoffe-Zellhorn, Schwefelkohlen- stoff, Acetylen normal entzündbare Stoffe-Mehrzahl aller brennbaren Stoffe schwer entzündbare Stoffe-Koks, Thermit

8 8 Brennen Brennbarer Stoff Baustoffklassen ( DIN 4102 ) AI - nicht brennbare Baustoffe AII - nicht brennbare Baustoffe( mit besonderem Nachweis) BI- schwer entflammbare Baustoffe z.B. Gips, Asbestzement, Holzspanplatten BII- normal entflammbare Baustoffe z.B. Holz bis 2 mm, Kohle BIII- leicht entflammbare Baustoffe z.B. Papier, Gase, Dämpfe

9 9 Brennen Sauerstoff Zusammensetzung unserer Umluft 21 Vol.-%Sauerstoff( O) 78 Vol.-%Stickstoff ( N ) 0,96Vol.-%Edelgase 0,04 Vol.-%Kohlendioxid(Co 2 ) Sinkt der Sauerstoffanteil der Luft unter 15 Vol. % ab ist in der Regel kein Brennen mehr möglich

10 10 Brennen Zündtemperatur Die Zündtemperatur ist die niedrigste Temperatur, bei der ein fester Stoff zum Brennen angeregt wird ein explosionsfähiges Luftgemisch bei Berührung zum Brennen angeregt wird. Da die Zündtemperatur von verschiedenen Randbedingungen abhängt, läßt sich eine genaue Angabe der Zündtemperatur eines bestimmten Stoffes nur grob angeben. Beeinflußt wird die Zündtemperatur zu Beispiel von: Art der Zündquelle Dauer der Erwärmung Sauerstoffgehalt der Umgebungsluft das Verhältnis Oberfläche zu Masse der Feuchtigkeitsgehalt des Stoffes.

11 11 Brennen Zündtemperatur Bei festen Stoffen Nur bei brennbaren Flüssigkeiten

12 12 Brennen Zündtemperatur Der Brennpunkt entspricht der Zündtempertatur bei festen Stoffen

13 13 Brennen Zündtemperatur Die Brandklasse B ( brennbare flüssige oder flüssig werdende Stoffe ) unterteilt sich noch einmal in mehrere Untergruppen. Man nennt diese auch Gefahrenklassen nach VBF : Gruppe AFlüssigkeiten, die nicht mit Wasser mischbar sind. ( z.B. Benzin, Diesel ) AIFlammpunkt unter 21 o C AIIFlammpunkt von 21 bis 55 o C AIIIFlammpunkt über 55 o C Gruppe BFlüssigkeiten, die mit Wasser mischbar sind. ( z.B. Spiritus, Alkohol ) BFlammpunkt unter 21 o C

14 14 Brennen Zündtemperatur

15 15 Brennen Zündtemperatur StoffZündtemperatur [°C] Feste Stoffe Holzkohle350 Holz Papier Schwefel250 Flüssige Stoffe Alkohol425 Benzin Petroleum280 Schmieröle Gasförmige Stoffe Acetylen305 Kohlenmonoxid605 Wasserstoff560

16 16 Brennen Zündtemperatur Wärmeübertragungsarten Wärmeleitungz.B. in Metallen Wärmestrahlung Konvektion( Wärmemitführung, Wärme - -strömung ) z.B. Heizung

17 17 Brennen Richtiges Mengenverhältnis Das Mengenverhältnis beschreibt das Verhältnis von Luftsauerstoff zu Brennstoff Je besser das Mengenverhältnis desto: -besser ist die Verbrennung (vollkommene Verbrennung) -höher ist die Verbrennungstemperatur -höher ist die Verbrennungsgeschwindigkeit Beispiel: vollkommene Verbrennung: C + O 2 CO 2 Unvollkommene Verbrennung: C + O 2 2 CO Kohlenmonoxyd ist ein Produkt einer unvollkommenen Verbrennung. CO ist ein gasförmiges Atemgift welches leichter als Luft ist, es ist farb- und geruchlos und ist brennbar.

18 18 Brennen Richtiges Mengenverhältnis

19 19 Brennen Richtiges Mengenverhältnis Explosionsgrenzen Untere Ex- grenzeObere Ex- grenze Acetylen1,5 Vol %82 Vol% Erdgas 7,0 17,0 Propan 2,0 11,0 Butan 1,5 10,0 Kohlenmonoxyid 12,5 74,0 Benzin 0,6 8,0 Schwefelkohlen- stoff 1,0 60,0

20 20 Brennen Katalysator Katalysatoren beschleunigen oder ermöglichen eine Verbrennung, ohne dabei selbst verbraucht zu werden. Die Wirkungsweise eines Katalysators beruht darauf, daß er mit einer der Substanzen des Materials eine reaktionsfähige Zwischenverbindung bildet, die eine geringere Aktivierungsenergie besitzt als das ursprüngliche Material. Die Zwischenverbindung reagiert mit dem anderen Reaktionspartner dann so, daß der Katalysator im Lauf der Reaktion wieder freigesetzt wird.

21 21 Löschen Hauptlöschregel (vereinfacht) Glut abkühlenFlammen ersticken oder (außer Metallbrände)inhibieren (hemmen)

22 22 Löschen Abkühlen Ersticken Antikatalytischer Löscheffekt Mindestverbrennungs- richtiges Katalysator temperatur Mengen- verhältnis (Zündtemperatur) Inhibition reaktionshemmend

23 23 Löschen Ersticken Verdünnen -Herabsetzung der Sauerstoffkonzentration unter 15 Vol.-% (z.B. mit Co 2) Abmagern -Verringerung der Konzentration des brennbaren Stoffes z.B. Kühlen eines Treibstofftanks z.B. Alkoholbrand mit H 2 O-Löscher Trennen -Der Zutritt von Sauerstoff / Luft zum brennbaren Stoff wird völlig unterbunden z.B. mit Schaum Der Zutritt von brennbarem Stoff zum Sauerstoff / Luft wird unterbunden z.B. Abschiebern einer Gasleitung

24 24 Löschen


Herunterladen ppt "1 Brennen Wie brennt was ? Brennen ist eine mit Flamme und oder Glut selbständig ablaufende exotherme Reaktion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen