Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Strategie einer einheitlichen Umstellung in Schleswig-Holstein Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster, 07.03.2005 Schleswig-Holsteinischer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Strategie einer einheitlichen Umstellung in Schleswig-Holstein Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster, 07.03.2005 Schleswig-Holsteinischer."—  Präsentation transkript:

1 Strategie einer einheitlichen Umstellung in Schleswig-Holstein Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster, Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer

2 Situation in Schleswig- Holstein Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Optionsmodell: Doppik oder erweiterte Kameralistik zeitlich keine Festlegungen, wahrscheinlich ab 2007 auch fliessender Übergang denkbar kleinteilige Strukturen im kommunalen Bereich Konnexität? Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

3 Eigene Überlegungen: Was ist mit der Vergleichbarkeit, insbesondere im (5- jährigen?) Übergangszeitraum, in dem auch noch die alte Kameralistik gilt? Wollen wir uns endlose Diskussionen über ein Rechnungswesen zumuten? Ist ein Optionsmodell technisch überhaupt möglich (oder vertretbar?) Haushaltsausgleich, Finanzausgleich, etc??? Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

4 Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Entschluss Kreise als Trendsetter ; besser selbst bestimmen als erleiden Günstige Ausgangslage bei nur 11 Kreisen, die meisten Städte folgen... Ziele: 1. Einheitliches Rechnungswesen 2. Kosten sparen Vorgehen: 1. Landrätebeschluss : einheitlicher Umstieg aller Kreise auf die Doppik 2. Informationsveranstaltung für alle am in Rendsburg Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

5 Die neue GemHVO Gruppe beim Innenministerium wurde gebildet zur Ausgestaltung der neuen GemHVO Eckpunkte bereits festgelegt: gesetzliche Regelungen werden nach und nach getroffen, eine Ebene darunter evtl. Leitfäden zur Ausgestaltung und Ausführung Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

6 Innovationsring erarbeitete Umstellungskonzept Gemeinsame Eröffnungsbilanz Koordination durch Innovationsring Doppik Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

7 Erste Schritte... Mustervorlage Kreistag Musterprojektverfügung Empfehlung für Softwareauswahlverfahren Erfahrungsaustausch Vermögenserfassung Ermittlung Fortbildungs- oder Schulungsbedarfe Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

8 weitere Schritte... Empfehlungen zur Inventur Empfehlungen Eröffnungsbilanz Festlegen gemeinsamer Schulungen/ Fortbildungen Empfehlungen zur Organisation des Rechnungswesens die elektronische Anordnung? Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

9 Gleichzeitig.. Nutzen der Erkenntnisse zur Einflussnahme, um unnötigen Aufwand zu vermeiden Beispiel: 410 Grenze Sammeln der weiteren Bedarfe der Kommunen und Koordination Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

10 Vorteile des gemeinsamen Umstiegs Kosten sparen bessere Auslastung z.B. der Schulungen Mehrfachaufwand vermeiden durch Koordination Rückendeckung für die Umsetzenden vor Ort Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

11 Wirkung auf andere Kommunen Signal: Wir gehen los! Kommt mit (oder folgt uns später allein) ! Bisher sehr positive Resonanz Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,

12 Und das Land Schleswig- Holstein? Einschätzung: Land weiß, dass 2 Rechnungswesen gleichzeitig nicht umsetzbar sind, von daher eher gleiche Interessenlage, wie wir keine Klagen, kein Ärger..... Effekt: letztendlich landen ohnehin alle bei der Doppik, nur hier dann freiwillig Schleswig-Holsteinischer Landkreistag Bernhard Hoyer Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster,


Herunterladen ppt "Strategie einer einheitlichen Umstellung in Schleswig-Holstein Vom kameralen zum doppischen Haushalts- und Rechnungswesen, Neumünster, 07.03.2005 Schleswig-Holsteinischer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen