Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

A FIS A LKIS A TKIS - Übersicht - Thomas Rauch Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat Geodatenbereitstellung / Strategische Projekte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "A FIS A LKIS A TKIS - Übersicht - Thomas Rauch Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat Geodatenbereitstellung / Strategische Projekte."—  Präsentation transkript:

1 A FIS A LKIS A TKIS - Übersicht - Thomas Rauch Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat Geodatenbereitstellung / Strategische Projekte

2 2 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch A A F IS ® Amtliches Festpunkt-Informationssystem A A LK IS ® Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem A A TK IS ® Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem AAA steht für... homogene Gesamtsicht auf alle Daten der Landesvermessung: Raumbezug AFIS Liegenschaftskataster ALKIS Landschaft ATKIS

3 3 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch Keine Landesidee bundesweit in der AdV abgestimmt Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens aktuelle Version: GeoInfoDok: Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens aktuelle Version: Regeln zur Fortführung - Grundsätze der Objektmodellierung - Beschreibung der Ausgabeprodukte Datenmodellierung AFIS / ALKIS / ATKIS AAA-Basisschema AFIS ALKIS ATKIS Fachschemas LEFIS

4 4 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Warum? Trennung von ALB und ALK (ANS) aufheben Steigender Aufwand für die Pflege der historischen ALB- und ALK-Lösungen Gemeinsame Modellierung Liegenschaftskataster, Landschaft, Raumbezug UML, XML, GML, ISO 191xx,... GDI und INSPIRE Internationale, branchenübergreifende Standards UML, XML, GML, ISO 191xx,... GDI und INSPIRE Brandenburg: ALKIS / ATKIS Objektartenkataloge, AdV-Grunddatenbestand Brandenburg: ALKIS / ATKIS Signaturenkatalog / Auszüge Datenabgabeformate NAS/NBA Raumbezugssystem ETRS89/UTM AAA-Objektarten Länderspezifische Auswahl von Objektarten AdV-Grunddatenbestand ALB Grundrissnachweis PunktnachweisALKALKIS Kartengeometrie (ALK), Eigenschaften(ALB) bundeseinheitlich

5 5 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch APK AAA – Zeitplan 2010 AAA Probemigration Testdaten Migration EQK, DHK Softwaretest/Konfiguration Migration Beschaffung Vormigration

6 6 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Wer? AAA -Leitungsgruppe Ministerium des Innern, LGB Fachteams MI, LGB, KVÄ Strategie Unterstützung Unterrichtung Steuerung LGB Abstimmung Ministerium des Innern LGB Kataster- und VermessungsämterUmsetzung

7 7 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Wer? LGB AAA-Koordinierung in der LGB KoordinierungD42:Frau Braune, Herr Rauch AFISD21:Herr Reinkensmeier, Herr Nachtmann ALKISD42:Frau Langer ATKIS D23, D24: Frau Müller, Herr Theile, Herr Grapengießer Beschaffung D13:Herr Zander, Herr Kirchhoff ITD13: Herr Zander Web-DiensteD43: Herr Sorge VermessungsportalD42:Herr Wagenknecht

8 8 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Komponenten Migration -Datenüberführung in das AAA-Model Datenhaltung (DHK) -Datenbank (Geodaten, Prozesse, Nutzer) Erhebung und Qualifizierung (EQK) -Bearbeitungssoftware Auskunft und Präsentation (APK) -Datenansicht, Auszüge

9 9 15. März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Auftragnehmer Erhebung und Qualifizierung Auskunft- und Präsentation Datenhaltung MigrationATKISALKISAFIS

10 März 2010 Referent: Thomas Rauch Vermessungsportal Daten, Datenansichten, Auszüge und Dienste (WebServices) von AFIS, ALKIS und ATKIS in einem Portal für die Vermessung = Vermessungsportal Vermessungsportal mindestens mit Funktionen von Geobroker (Online-Shop), LiKa-Online, FIS-Online Integration in Landesportal -Wenn möglich Basiskomponenten (Nutzerverwaltung) nutzen Einführung Ende 2010 Alternative: vorübergehend LiKa-Online- bzw. FIS-Online-Nutzeroberfläche

11 März 2010 Referent: Thomas Rauch Daten, Dienste, Ansicht, Auszug Ansicht Auszug Daten GIS Integration in Fachanwendungen Amtlich Dienste Information

12 März 2010 Referent: Thomas Rauch https://lika.geobasis-bb.de/lika/alkWMS? VERSION=1.1.0&REQUEST=GetMap &SRS=EPSG:25833 &LAYERS=basistopographie,gebaeudeschraffur,kommunal,… &EXCEPTIONS=application/vnd.ogc.se_inimage &TRANSPARENT=TRUE &FORMAT=image/gif &BBOX= , , , &WIDTH=570 &HEIGHT=400 Daten, Dienste, Viewer, Auszüge

13 März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Daten = NAS AFIS / ALKIS / ATKIS AFIS / ALKIS / ATKIS (DLM) NAS / NBA A L B WLDGE A L K EDBS/BZSN A T K I S EDBS/BZSN NivP/TP ASCII / EDBS NAS XML-Struktur (lesbar, selbsterklärend) NAS-Angaben zur Geometrie in Form von GML 3.2 Datenformat: NAS = Normbasierte AustauschSchnittstelle XML = EXtensible Markup Language WLDGE = Workdatei des Liegenschaftsbuches DatenGewinnung mit Entschlüsselung NAS = Normbasierte AustauschSchnittstelle NBA = Nutzerbezogene BestandsdatenAktualisierung GML = Geography Markup Language

14 März 2010 Referent: Thomas Rauch Modellierungssprache: UML, ISO Geometrie: - Geometriegrundformen:ISO (Raumbezugsgrundformen) - GML:ISO Metadaten:ISO Kodierung:ISO Koordinatenreferenzsystem:ISO Zeit und Datum:ISO Datenformatstruktur:XML AAA - Standards

15 März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA - Standards GISGIS NutzerNutzer GIS-Hersteller Behörden Hochschulen Institute

16 März 2010 Referent: Thomas Rauch Bedenken: Hat mit EDBS auch nicht geklappt! Wir müssen doch kundenfreundlich sein! Die Kosten! Standardisierung. Na und? Typische Vermesserarroganz! NAS/NBA - sonst Nichts?

17 März 2010 Referent: Thomas Rauch Argumente Internationale (ISO) und branchenübergreifende (W3C) Standards -Initiiert durch die Geodatencomunity (OGC), also GIS-Industrie, Forschung, Verwaltung,.. -angewendet von Vermessungsverwaltung und GIS-Hersteller Standards erlangen Gesetzeskraft: INSPIRE Geodatenzugangsgesetze Kosten, vielleicht für Softwareanpassung entstehen, werden durch den aufgewogen. Kosten, die vielleicht für Softwareanpassung entstehen, werden durch den Nutzen aufgewogen. NAS/NBA - sonst Nichts!

18 März 2010 Referent: Thomas Rauch Rechtsgrundlage Brandenburgisches Geoinformations- und Vermessungsgesetz (Teil1) §3 Harmonisierung Absatz 1: einheitlicheDatenformate gewährleisten Zwischen den öffentlichen Stellen sind einheitliche Strategien des Datenaustausches sowie einheitliche Verfahren und Datenformate zu gewährleisten. Absatz 2: nationalen und internationalen Normen und Standards sind einzuhalten. Die allgemein anerkannten Regeln der Technik in nationalen und internationalen Normen und Standards sind einzuhalten. §1 Anwendungsbereich anzuwenden LandesverwaltungGemeinden Gemeindeverbänden Die Regelungen dieses Teils sind auf alle Geoinformationen anzuwenden, die von Stellen der unmittelbaren Landesverwaltung oder von den Gemeinden und Gemeindeverbänden (öffentliche Stellen) verarbeitet werden. Nimmt eine nichtöffentliche Stelle Aufgaben des Landes wahr, ist sie insoweit öffentliche Stelle.

19 März 2010 Referent: Thomas Rauch Thema Standards Ausgabe 2/09 Standards Pflicht GDIoffene Standards Prozessintegration auf Basis gültiger Standards ist Pflicht damit Marktdynamik entsteht.... Beim Aufbau von GDIs,... fordert der Markt offene Standards. proprietäre Datenformate Abseits Vor diesem Hintergrund dürfte die seit 15 Jahren gepflegte Strategie, bei denen durch proprietäre Lösungen und Datenformate Märkte verteidigt wurden, nur dazu führen, dass sich die Anbieter selbst ins Abseits stellen. Geoinformatik und Mainstream-IT nahern sich an

20 März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Informationsveranstaltungen Kommunen (TUIV-AG), AK GIS AAA-Nutzer Kommunen (TUIV-AG), AK GIS Kommunen (TUIV-AG), NK Archikart Kommunen (TUIV-AG), NK PolyGIS ÖbVI GIS-Firmen Archikart-Nutzer Kommunen (TUIV-AG), AK GIS GIS-Firmen AAA-Nutzer HHK-Kunden Kommunen (TUIV-AG), AK GIS LGB-Mitarbeiter Potsdam Amtsleitung der Katasterbehörden LGB-Mitarbeiter Frankfurt …

21 März 2010 Referent: Thomas Rauch AAA – Informationen Internet -www.geobasis-bb.de Produkte AAA-Projektwww.geobasis-bb.de -www.vermessung.brandenburg.de Arbeitsgruppen und Projekte AAA-Projekt LGB-Newsletter -www.geobasis-bb.de Service Newsletter Vermessung Brandenburg -Zeitschrift, halbjährlich 2,50 -Faxformular: Telefon

22 März 2010 Referent: Thomas Rauch


Herunterladen ppt "A FIS A LKIS A TKIS - Übersicht - Thomas Rauch Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Dezernat Geodatenbereitstellung / Strategische Projekte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen