Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.sommer-informatik.de Praxisbeispiel 1.03. Vorwort Betriebskostenabrechnung Programm zur Erfassung und Berechnung von Betriebs- und Nebenkosten. Mit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.sommer-informatik.de Praxisbeispiel 1.03. Vorwort Betriebskostenabrechnung Programm zur Erfassung und Berechnung von Betriebs- und Nebenkosten. Mit."—  Präsentation transkript:

1 Praxisbeispiel 1.03

2 Vorwort Betriebskostenabrechnung Programm zur Erfassung und Berechnung von Betriebs- und Nebenkosten. Mit der Betriebskostenabrechnungs-Software lassen sich alle Abrechnungen per Mausklick erstellen. Die Ausdrucke entsprechen den gesetzlichen Anforderungen. Bei der Entwicklung der Software wurde insbesondere darauf geachtet, eine Vielzahl an Sonderfällen abzubilden. Diese Betriebskostenabrechnungs-Software wurde durch einen vereidigten Wirtschaftsprüfer testiert.

3 ALLGEMEIN Leistungsmerkmale Die wesentlichen LEISTUNGSMERKMALE umfassen wie folgt: Erfassung der Umlageschlüssel, Betriebskosten, Nutzer, Vorauszahlungen und Sonderbelastungen Import/Export-Schnittstelle Frei definierbare Umlageschlüssel Neue Vorauszahlungen mit Nachforderung Verwaltung der Sonderbelastungen Wirtschaftsplan Leerstandskontrolle Erstellung von Nutzerabrechnungen nach gesetzlichen Ansprüchen Verwaltung von Zahlungseingängen der Nutzer Textbausteine Aktuelle Gesetzestexte als PDF-Dateien Ständige Anpassung an die aktuell gültige Rechtssprechung

4 FUNKTIONALITÄT DES PROGRAMMS Die Hauptmaske Das fensterbasierende Programm ermöglicht den Aufruf bzw. Auswahl aller Untermodule des gesamten Menüsystems durch anklicken des jeweiligen Modul - Buttons.

5 Objekt anlegen Um ein Objekt anzulegen klicken Sie auf den Button Stammdaten Objekt.

6

7 Das Modul Eingabe Objektdaten öffnet sich.

8 Die gewünschten Daten können eingegeben werden.

9 Klicken Sie nun auf Zeitraum auf Nutzer übertragen. Somit wird der festgelegte Abrechnungszeitraum auf alle Nutzer übertragen.

10 Klicken Sie auf Ja um die aktuell eingestellten Zeiträume zu überschreiben. Im Anschluss bestätigen Sie mit OK.

11 Auf der Hauptmaske steht nun Ihr soeben angelegtes Objekt.

12 Nachfolgendes Beispiel stellt sich wie folgt da: Wohnhaus mit 2 Einheiten Sepp-Heindl-Straße 5, Rosenheim Mieter/Einheiten: - Peter Huber - Susanne Meyer

13 Umlageschlüssel sind vordefiniert

14 Hauptmaske

15 Sie können eigene Umlageschlüssel hinzufügen.

16 Kosten festlegen Um die Kosten festzulegen klicken Sie auf den Button Kosten.

17 Hauptmaske

18 Kosten Die vorgetragen Kosten werden mit Zahlenwerten gefüllt.

19 Kosten erfassen und Schlüssel auswählen Zu jeder Kostenposition wird festgelegt, nach welchem Umlageschlüssel sie verteilt werden soll.

20 Hauptmaske

21 Nutzer erfassen In der Maske Nutzer werden die Einzelwerte eingegeben. z.B. Fläche 65 Qm

22 Zweiten Nutzer erfassen Die Daten der Frau Meyer werden erfasst.

23 Hauptmaske

24 Vorauszahlungen eingeben Die Jahres- vorauszahlungen des Herrn Meyer werden eingegeben.

25 Hauptmaske

26 Ergebnis drucken Nutzer auswählen und auf Vorschau klicken.

27 Ausdruck Herr Huber

28 Ausdruck Frau Meyer

29 Hauptmaske

30 Ausdruck Gesamtübersicht Die Ergebnisse aller Nutzer werden angezeigt.

31 für Ihr Interesse weitere Programme Campus Hausverwaltung Campus Heizung Campus Hausbuch VIELEN DANK Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str. 5 D Rosenheim Tel.: +49(0)8031/24881 Fax: +49(0)8031/


Herunterladen ppt "Www.sommer-informatik.de Praxisbeispiel 1.03. Vorwort Betriebskostenabrechnung Programm zur Erfassung und Berechnung von Betriebs- und Nebenkosten. Mit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen