Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Konzept zur Applikation von Chemotherapien mit der Rolle der Pflege an der MHH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Konzept zur Applikation von Chemotherapien mit der Rolle der Pflege an der MHH."—  Präsentation transkript:

1 Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Konzept zur Applikation von Chemotherapien mit der Rolle der Pflege an der MHH

2 Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Was wir können – dürfen – sollen ? … können()handwerkliche Fertigkeit wurde erlernt; theoretisches Wissen muss vermittelt werden … dürfenvergl. Übernahme ärztlicher Tätigkeiten; Hrsg.: Verband der Pflegedirektorinnen und Direktoren der Universitätsklinika in Deutschland VPU e.V.; März 2007 u.a. … sollen???

3 Pro- und Kontra-Argumentation Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 qualifikationsorientierter Personaleinsatz Annäherung des Berufes an neue Anforderungen Förderung von MA Ablaufoptimierung wirtschaftliche Aspekte mangelnde Qualifikation Arbeitsverdichtung evtl. Aufgabe von beruflichen Kerntätigkeiten Verunsicherung der Patienten unzureichende Meldung von Zwischenfällen Personalkosten Projektziele Herausforderungen

4 Wesendliche Eckpunkte als Basis Freiwilligkeit des Pflegepersonals Dienstvereinbarung schriftlicher Auftrag (Arbeitsvertrag) Haftungsentbindung des Pflegepersonals Information und Einwilligung des Patienten Positivliste etabliertes System zur Zwischenfallmeldung Evaluationsmöglichkeit Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

5 Delegation und Veränderungen personeller Strukturen Mehr Kranken- und GesundheitspflegerInnen? Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

6 Delegation und Veränderungen personeller Strukturen Schritt 1: Erhebung des zusätzlichen Zeitbedarfs für die zu delegierenden (neuen) Tätigkeiten mittels z.B. LEP Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

7 Delegation und Veränderungen personeller Strukturen Schritt 2: Definition von berufsfremden Arbeiten und Tätigkeiten mit geringeren beruflichen Qualifikationsbedarf. Erhebung des bisherigen Zeitbedarfs Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

8 Delegation und Veränderungen personeller Strukturen Schritt 3: Einstellung von Personal mit anderer Qualifikation (und Vergütung) KPH´s Servicekräfte Erstellung eines Tätigkeitskatalogs Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

9 Delegation und Veränderungen personeller Strukturen Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 KPH´s (+)Servicekräfte (+) Ausbildung Flexible einsetzbar Übernahme von Teilen der Grundpflege möglich Krankenhauserfahrung Kostengünstig Verfügbarkeit auf dem Arbeitsmarkt

10 Beispiele für delegierbare Tätigkeiten Erfassen von Vitalparametern (ausschl. KPH) Grundpflege (ausschl. KPH) Mahlzeiten verteilen, vorbereiten Mahlzeiten reichen (ausschl. KPH) Bettenmachen Bettplatz richten Ver- und Entsorgungsarbeiten … Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

11 Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Veränderung der Arbeitsstruktur Alte Struktur mit Arbeiten in der Bereichspflege Stationsleitung als Schichtleitung Bereich I 8 Patienten 1 examinierte PK Bereich II 8 Patienten 1 examinierte PK Bereich III 6 Patienten 1 examinierte PK Bereich IV 10 Patienten 1 examinierte PK

12 Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Veränderung der Arbeitsstruktur Mögliche neue Struktur mit Arbeiten in flexiblen Teams 1 PK mit Sonderaufgabe 1 KPH

13 Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Personalauswahl Auswahlkriterien: gewissenhaftes Arbeiten hygienisch einwandfreies Arbeiten technisch einwandfreies Arbeiten entsprechendes theoretisches Wissen gutes Zeitmanagement hohe Belastbarkeit gelebte Fehlerkultur … Eine Beurteilungsbasis ist die Applikation der i.v.-Medikation Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

14 Personalauswahl Fachweiterbildung Onkologische Pflege oder nicht? Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

15 Inhalte des Schulungskonzepts Sicherheitsvorschriften im Umgang mit Zytostatika Umgang mit venösen Zugängen Pharmakologie Therapiepläne und zeitliches Therapiefenster Supportive Therapie Erstmassnahmen bei akuten Reaktionen Paravasate und deren Behandlung Umgang mit (Fast-)fehlern und deren Meldung … Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007

16 Konzeptüberprüfung Mitarbeiter/Vorgesetzten-Gespräch Gezielte Beobachtung durch Stationsleitung Evaluation mittels Checklisten durch Unabhängige Personen Ermittlung der tatsächlichen Arbeitsbelastung und Soll/Ist-Vergleich Schriftliche Patientenbefragung Kostenanalyse Auswertung der Zwischenfallmeldungen Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Anpassung des Konzepts

17 Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort entnommen der Broschüre Veränderungsmanagement der Medizinischen Hochschule Hannover) Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007


Herunterladen ppt "Klaus Meier Heidelberg, Mai 2007 Konzept zur Applikation von Chemotherapien mit der Rolle der Pflege an der MHH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen