Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

| Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 1 Personalversammlung am 16.03.2011 Personalrat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "| Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 1 Personalversammlung am 16.03.2011 Personalrat."—  Präsentation transkript:

1 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 1 Personalversammlung am Personalrat

2 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 2 Homepage des Personalrates

3 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 3 Tagesordnung: 1.0 Begrüßung und Vorstellung des Präsidiums 1.1 Jahresrückblick/Ausblick 1.2 Fragen von Beschäftigten 1.3 Vorstellung der Dienstvereinbarung TUCaN (Campus-Management-System) 1.4 Leistungsprämien 1.5 Fragen von Beschäftigten P A U S E ca. 9:50-10:05 Uhr 2.0 Kurze Einleitung zur Tarifsituation 2.1 Tarifsituation (Thomas Winhold, ver.di) 2.2 Schuldenbremse (Carmen Ludwig, GEW) 2.2 Fragen von Beschäftigten

4 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 4 Gedenken an die in 2010 Verstorbenen MitarbeiterInnen

5 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 5 Der Personalrat Rahmenbedingungen Auf Landesebene durch: Exzellenzinitiative Bund und Land Hochschulpakt LOEWE Wettbewerb – Exzellenzinitiative Hessens Auf TU Ebene durch: TU-eigener Tarifvertrag Bauboom an der TU Darmstadt Frauenförderplan Erste Ergebnisse zur Personalentwicklung Neustrukturierungen Steigende Studierendenzahlen Personeller Zuwachs durch steigende Drittmittelforschung

6 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 6 Der Personalrat Info zur Arbeit Arbeit des Personalrates im Überblick In 25 Sitzungen des Personalrates wurden von der Dienststelle Anträge zur Abstimmung vorgelegt. Davon entfielen 579 auf die Wissenschaftlichen Beschäftigten, 364 auf die Administrativ Technischen Angestellten, 17 auf die BeamtInnen und 63 Anträge auf die Auszubildenden. Der Rest der Anträge wurden für Dienstvereinbarungen, Datenschutz- vereinbarungen, Bildschirmarbeitsplätze und Wohnungsfürsorge gestellt. Die Zahl der Tarifbeschäftigten beträgt aktuell ca Die Zahl teilt sich in ca (238) ATM-Beschäftigte und ca (1338) Wissenschaftliche MitarbeiterInnen auf. Die Anzahl der BeamtInnen sind noch mit ca. 100 zu berücksichtigen.

7 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 7 Der Personalrat Der Stand der Beschäftigten insgesamt In der Ausbildung befinden sich aktuell etwa 156 Auszubildende. Die Zahl der Beschäftigten insgesamt wird auf ca Mitar- beiterInnen geschätzt, da zu den ca MitarbeiterInnen die Studentischen Hilfskräfte, die Wissenschaftlichen Hilfskräfte, die Lehrbeauftragten und die ProfessorInnen noch hinzu kommen. Forderung des Personalrates nach einer professionellen Beschäftigten-Statistik.

8 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 8 Der Personalrat Verfahren/Regelungen Auswahlverfahren für ATM-Initiative durch den PR Hiermit soll eine Chancenerhöhung der internen BewerberInnen erreicht werden Tätigkeitsbeschreibung als Grundlage für die Eingruppierung Überleitungstarifvertrag und Jahresgespräche Information zu arbeitsrechtlichen Maßnahmen Vereinbarung mit der Dienststelle bei Vorladung von MitarbeiterInnen zum Gespräch mit der Dienststelle Dienstvereinbarung zur Überstundenregelung im Dez. V Dienstvereinbarung im ID-Management für TUCaN und AtheneCard Vereinbarung über die Parkraumnutzung der Tiefgarage im Karo5 Initiativantrag zur Verbesserung des Raumklimas im Karo5

9 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 9 Der Personalrat Ausblick Mobilitätsmanagement, Fragebogen Arbeitszeitregelung und Erfassung Vollkostenrechnung, EU-Vorgabe seit September 2009 Personalentwicklung, Führungskultur, Führungskräfteleitbild, Jahresgespräche mit MitarbeiterInnen Dienstvereinbarung zur Weiterbildung und Qualifikation der einzelnen Statusgruppen Dienstvereinbarung Schließsysteme Starker Anstieg der StudentInnen im vergangenem Jahr und in den kommenden Jahren durch den Wegfall der Wehrpflicht und die doppelten Abiturjahrgänge Altersteilzeit, Pflegeversicherungsgesetz, Vereinbarkeit von Beruf und häuslicher Pflege

10 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 10 Der Personalrat CampusNet, TUCaN CampusNet heißt jetzt TUCaN Stand und Problemfelder

11 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 11 Der Personalrat Stand der Dinge zu TUCaN TUCaN läuft nun in weiten Bereichen unserer Universität bei weitem nicht perfekt aber besser wie von den Kritikern befürchtet Personalrat in Gremien involviert Dienstvereinbarung abgeschlossen

12 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 12 Der Personalrat Dienstvereinbarung TUCaN § 3 Auswirkungen auf Beschäftigte (1) Beschäftigte, deren Tätigkeiten mit dem Campus- Managementsystem TUCaN im Zusammenhang stehen, werden über die Veränderungen betrieblicher Abläufe umfassend informiert. Beschäftigte werden rechtzeitig, umfassend und gründlich geschult. Hierzu werden gemäß § 5 geeignete Schulungsangebote unterbreitet

13 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 13 Der Personalrat Dienstvereinbarung TUCaN § 3 Auswirkungen auf Beschäftigte (3) Beschäftigte, die vorübergehend mit Tätigkeiten im Rahmen der Einführung von TUCaN betraut sind, erhalten dabei die Möglichkeit, sich persönlich weiterzuqualifizieren, mit dem Ziel, sich dadurch für vergleichbare, dauerhaft anfallende Tätigkeiten in der Universität zu qualifizieren. … Beschäftigte, die zuvor unbefristete Daueraufgaben wahrgenommen haben, wird nach Abschluss der Einführung von TUCaN eine der ursprünglichen Eingruppierung entsprechende Tätigkeit übertragen.

14 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 14 Der Personalrat Dienstvereinbarung TUCaN § 4 Rechte des Personalrats § 5 Schulungen Anlagen: 1) Produktbeschreibung, Betriebsführungshandbuch, Prozessbeschreibung 2) Datenschutzkonzept, TUCAN IDM 3) Rollen und Rechte 4) Mustertätigkeitsbeschreibungen

15 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 15 Der Personalrat Problemfelder zu TUCaN Mehraufwände (personell): von Modellierern hin zu den Prüfungssekretariaten und Lehrveranstaltungsmanagern Raumplaner sehr belastet Prüfungssekretariate: 2 FB: insgesamt unbefriedigend sonst: Tenor zur Zeit hohe Belastung, aber machbar alle: verbesserungsfähig

16 | Personalrat | Dr. Ulf Lorenz | 16 Der Personalrat Problemfelder zu TUCaN Mehraufwände (finanziell): Z.B. Für ModelliererInnen, welche umfassende Kenntnisse über Modulhandbücher, Prüfungs- ordnungen, Lehrverflechtungen, Lehrpraxis Wer finanziert die personellen Mehraufwände? Wissen über CN Gute Akzeptanz und Autorität in der Kommuni- kation mit Lehrenden benötigen *) ca. 25 % einer vollen Stelle *) aus Unterlagen der Datenlotsen und ews group

17 | Personalrat | Holger Bergmann | 17 Der Personalrat Leistungsprämie 1. Leistungsprämien & Leistungszulagen Elemente der Anerkennung

18 | Personalrat | Holger Bergmann | 18 Der Personalrat Leistungsprämie Leistungsbezahlelemente als Elemente in den Tarifwerken TV-ÖD, TV-L, TV-H und auch TV-TU Darmstadt enthalten Regelung für die TU Darmstadt: Zusätzliche Zahlung/Prämie Finanziert aus Mitteln der Fachbereiche, Dezernate und zentralen Einrichtungen Grundlagen

19 | Personalrat | Holger Bergmann | 19 Der Personalrat Leistungsprämie Dezentrale Anträge – Zentrale Kommission Zentrale Kommission mit Vertretern der Dienststelle und des Personalrats sichtet und bewertet eingegangene Anträge Anträge werden auf der dezentralen Ebene entwickelt und formuliert Begründungen und Beschreibungen sollten für die zentrale Kommission inhaltlich nachvollziehbar sein 2010: 127 Anträge aus zehn Fachbereichen, vier zentralen Einrichtungen und der TU-Verwaltung

20 | Personalrat | Holger Bergmann | 20 Personalrat Leistungsprämie Bewertung Wichtiges Mittel für Anerkennung und Motivation Bewährungsaufstieg gibt es in den Tarifwerken nicht mehr Kein Ersatz für korrekte Eingruppierung anhand aktueller Tätigkeitsbeschreibungen Mittel der Personalführung contra Nasenprämie

21 | Personalrat | Holger Bergmann | 21 Personalrat Leistungsprämie Anregungen Kommissionen für die Bewertung von Anträgen bereits auf der dezentralen Ebene einrichten Demokratisches Element, höhere Akzeptanz KollegInnen aus allen Ebenen berücksichtigen Teamleistungen einbeziehen Prämienmodell/Prämienhöhe dezentral analysieren Einheitliche Leistungsprämie? Alle Fachbereiche und zentralen Einrichtungen sollten Leistungsprämien/-zulagen nutzen

22 | Personalrat | Holger Bergmann | 22 Personalrat Leistungsprämie 2. Studentische Hilfskräfte Elemente der Anerkennung ?

23 | Personalrat | Holger Bergmann | 23 Personalrat Leistungsprämie Situation der studentischen Hilfskräfte Kein Tarifpersonal Keine Vertretung durch den Personalrat Wesentlicher Bestandteil in vielen Dienstleistungskonzepten innerhalb der TU Darmstadt Sehr unterschiedliche Aufgabengebiete und Einsatzorte

24 | Personalrat | Holger Bergmann | 24 Personalrat Leistungsprämie Eigenes Praxisbeispiel: Fachbereichsbibliothek FB 18 Stark gestiegene Nutzung durch Zuwachs an Studierenden Erweiterung der Öffnungszeiten durch den Einsatz studentischer Hilfskräfte um 30 % Internationaler Anspruch, weltoffenes Arbeitsklima Internationale Teamlösung mit studentischen Hilfskräften als Spiegel des Fachbereichs

25 | Personalrat | Holger Bergmann | 25 Personalrat Leistungsprämie Konkrete Leistungen der studentischen Hilfskräfte Studienbezogene Fachauskünfte ergänzen klassische bibliothekarische Angebote Muttersprachliche Auskünfte für Kommilitonen aus der ganzen Welt Kompetenzgewinn durch Senior Students Hilfestellung bei Prüfungsvorbereitung Konkrete Tipps zur Arbeit mit Skripten und Lehrbüchern

26 | Personalrat | Holger Bergmann | 26 Personalrat Leistungsprämie Ideelle Leistungen der studentischen Hilfskräfte Willkommenskultur Bezugspersonen für Kommilitonen Beispiele für gelungene Internationalität und umgesetzte Toleranz Starke Identifikation mit der Einrichtung selbst und dem Fachbereich, hohe Zufriedenheit Alternative Lösungsansätze durch andere Perspektiven Kreatives Potential Brücke zwischen Einrichtung und Studierenden Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung

27 | Personalrat | Holger Bergmann | 27 Personalrat Leistungsprämie Elemente der Anerkennung ? Zentrale Instrumente fehlen, sollten aber zeitnah entwickelt werden Denkbar: Alternativen zu Prämien Zusätzliche Motivation engagierter und kreativer studentischer Hilfskräfte

28 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 28 Der Personalrat Pause

29 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 29 Der Personalrat Tarifsituation Seit 1. Mai 2010 TU eigener Tarifvertrag TV-TU Darmstadt Dank an alle Beschäftigten in den Tarifkommissionen und der Verhandlungskommission von ver.di und GEW, die mit zum Gelingen des TV-TU Darmstadt beigetragen haben. Ab dem 1. Mai 2012 fallen die Zwischenstufen weg. Eine fast einheitliche Wochenarbeitszeit von 40 Stunden. Anwartszeiten für Bewährungsaufstiege der Beschäftigten aus dem BAT bzw. MTArb laufen zum 1. Mai 2012 aus. Danach gibt es noch den Strukturausgleich für Beschäftigte aus dem BAT, die noch nicht in der letzten Altersstufe waren. Die Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof wegen Altersdiskriminierung ist noch nicht entschieden. Dies betrifft alle KollegInnen, die aus dem BAT kommen und einen Einspruch geltend gemacht haben.

30 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 30 Personalrat Danke für die Zusammenarbeit SOKOBE Frau M. Mevissen und Herrn W. Schulze Frauenbeauftragte Frau U. Zybell Schwerbehindertenvertretung Herrn J. Bärens Personalverwaltung Herr S. Weisenseel und Team Und diverser HelferInnen in Bezug auf das Außenbüro des PR Last but not least: Frau G. Hanßen und S. Büttner für die Organisation dieser Veranstaltung

31 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 31 DANKE Das Personalrats-Gremium bedankt sich herzlich für Ihre Aufmerksamkeit und wünscht Ihnen noch einen schönen Tag.

32 | Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 32 Homepage-Adresse des Personalrates:


Herunterladen ppt "| Personalrat | Vorsitzender | Heinz Lehmann | 1 Personalversammlung am 16.03.2011 Personalrat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen