Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Organisation der Telekommunikationstechnik und der Medientechnik an der Universität Bamberg Besprechung 30.03.2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Organisation der Telekommunikationstechnik und der Medientechnik an der Universität Bamberg Besprechung 30.03.2006."—  Präsentation transkript:

1

2 Organisation der Telekommunikationstechnik und der Medientechnik an der Universität Bamberg Besprechung

3 Anlass: Die ständige Arbeitsgruppe Organisation befasste sich mit dem Antrag des Rechenzentrums auf eine Stelle für das Projekt zur Erneuerung von Datennetz und Telefonsystem und stellte fest: der Bestand an medientechnischen Einrichtungen in vorhandenen Räumen nimmt stetig zu, die Zahl an medientechnisch auszustattenden Räume nimmt zu, Telefon-, Daten- und Medientechnik verschmelzen die Fakultäten fordern, den Zeitrahmen für fachkundige Betreuung der Medientechnik auszuweiten und z.B. auch bei Notebookproblemen vor Ort zu helfen.

4 Dezentrale Aufgaben in Hörsälen, Seminarräumen, Tagungsräumen Installation, vorbeugende Wartung, Reparaturen und Behebung von Nutzerproblemen von bzw. mit Medientechnik in ? Räumen in ca. 40 Gebäuden: Medienschränke, Fernseher, Videorecorder, Antennen-, Lautsprecher- und Datennetzanschlussdosen, WLAN Overheadprojektoren, Leinwände, elektronische Tafeln Beamer mit Verkabelung, Anschlussdosen, Diebstahlsicherung Mikrophonsysteme,Verstärker und Lautsprecher CIP-Pools, Sprachlabor, öff. PCs. inkl. Spezialmöbel dazu Vor-Ort-Dokumentation / Aushänge Vor-Ort-Unterstützung, Ersatz- und Leihgeräte, befristete Installationen Nutzung ca. 5* Stunden = 75 Stunden / 6 Tage pro Woche (Lehrveranstaltungen, Tagungen, Dies Academicus,…)

5 Dezentrale Aufgaben an Mitarbeiterarbeitsplätzen Installieren und Reparieren von Telefongeräten Installieren und Reparieren von IT-Ausstattung (PCs, Notebooks, Drucker) Prüfen und gegebenenfalls Reparieren von Datennetzanschlüssen und fliegender Verkabelung Dienstleistungen bei Ersteinrichtung und Umzügen Beratung und Unterstützung zu neuen Medien, z.B. Videokonferenztechnik

6 Zentrale Aufgaben Gesamtplanung, Standardisierung, Dokumentation Beratung, Hotline Personaleinsatzplanung Verwalten von Sachmitteln Betrieb von Servern (z.B. vc.uni-bamberg.de), zentralen Datennetzkomponenten, zukünftigem Telefonsystem (Planung, teilweises Outtasking) Abrechnungsaufgaben, insbesondere Telefonabrechnung zentrale Videokonferenzunterstützung Vergabe, Überwachung und Abrechnung von Aufträgen (Outtasking) Einwerben von Fremdmitteln im Rahmen von Multimedia- Projekten, HBFG-Anträgen, …

7 Verfügbare Personalausstattung In der Univ.-Verwaltung (Aktenvermerk Ref. III/7) A9 / Vc /Vb:70% Medientechnik; 30% Elektrotechnik BAT VIII / MT 5a:70% Medientechnik; 30% Elektrotechnik MT 4 / 5a:30% Medientechnik; 70% Elektrotechnik BAT VIb / Vc *?:50% Telefontechnik, 50% Maschinentechnik ? * ??% Leitungsaufgaben Summe:2,2 Stellen zur Verlagerung vorgeschlagen Im Rechenzentrum: 0,5 BAT IIaCIP-Service Leitungsaufgaben stud. Hilfskräfte BAT IVa/IIIDatennetztechnik (zuzügl. Leitungsanteile) AnteilePC-Service

8 Personalkonzept Verlagerung von besetzten Stellen, gegebenenfalls Aufwertung als Voraussetzung fachspezifische Neubesetzung bei Freiwerden Erweiterungen erforderlich (es genügt nicht, wachsende Defizite zu verschieben) Outtasking im Telefonbereich in gleichem Umfang erforderlich wie bisher, Eigenleistungen (1st Level Support, Verständigung der Wartung, Zugang zu Geräten, Abrechnung, Verträge) noch im Detail zu planen

9 Räume Nach Festlegen der Organisationsstruktur und der Geschäftsprozesse zu klären: Arbeitsplätze im Rechenzentrum Räume im Bereich der Fakultäten: Bereitschaftsdienst Vorhalten von Ersatzteilen und Leihgeräten

10 Zusammenarbeit neu zu planen und angemessen zu regeln Hausmeister (stets vor Ort) Betriebstechnik (Stromversorgung, Klimatisierung, bauliche Maßnahmen wie Verkabelung und Montage von Beamern) Referat III/6: Austattungsplanung, –Einkauf, -Anlieferung, -Einbau, -Abrechnung (derzeit einschließlich Beamer, Mikrophon- und Lautsprechertechnik, Möbel, …) Referat III/7: Bauplanung, Bauaufträge Verlagerungen ins Rechenzentrum, Abteilungsstruktur, Leitungsaufgaben, Fortbildung, Eingruppierung / Stellenwertigkeit verbesserte Präsenz in der Nähe der Fakultäten Universitätsleitung: Organisationskonzept, Ressourcenplanung, Zielvorgaben Nutzer und Nutzervertretungen

11 Gesamtkonzept Medientechnische Infrastruktur Definition der Aufgaben und Ziele unter Beteiligung fachkundiger Nutzer und der Fakultäten Einheitliche Zuständigkeit soweit sinnvoll und möglich im Rechenzentrum (Verlagerung Medientechnik aus der Universitätsverwaltung, Umbenennung SMZ in SZ, Klärung Zusammenarbeit mit anderen Stellen) Klärung der Ressourcenfragen (Sachmittel, Personal, Räume) und davon abhängig Planung neuer Organisationsstrukturen im Rechenzentrum Unterstützung durch die Universitätsleitung auf Basis frühzeitiger Abstimmung Weiteres Vorgehen?

12 Besten Dank


Herunterladen ppt "Organisation der Telekommunikationstechnik und der Medientechnik an der Universität Bamberg Besprechung 30.03.2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen