Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-Learning/Neue Medien

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-Learning/Neue Medien"—  Präsentation transkript:

1 E-Learning/Neue Medien
Dipl.-Psych. Ralf P. Frenger Arbeitsgruppe E-Learning und Neue Medien Koordinationsstelle Multimedia (KOMM)

2 Dienstleisungsportfolio
E-Learning-Projekte: Koordination, Betreuung, Beratung, Coaching, technischer Support Schulungen, Medienkompetenzzertifikat E-Lectures & Streaming-Media Videokonferenzen und Smartboard-Einsatz Lernplattform-Betreuung Hosting im Rahmen der Virtuellen Hochschule Hessen

3 Stud.IP Stud.IP = Studienbegleitender Internetsupport von Präsenzlehre
OpenSource-Plattform entwickelt an der Universität Göttingen Einsatz an 34 dt. HS Webbasiertes System Studienformation Kommunikation Lehradministration E-Learning intuitiv bedienbar

4 ≠ Stud.IP-Philosophie Personalisierte, zentrale Informationen
Förderung der Kommunikation und Zusammenarbeit Anmeldung zu Veranstaltungen nötig Kein verbindlicher Einsatz in der Lehre „Community“-Building

5 Ausgewählte Funktionen in Stud.IP
Dateiablage (in einem geschützten Bereich) Downloads, Einsammeln von Hausarbeiten Persönliche Homepage Gästebuch News Umfragen Wer-ist-online-Liste; Chat In den Veranstaltungen: Teilnehmerlisten, News, Übungsaufgaben, Forum, Wiki-Web etc.

6 Aktuelle Statistik ca. 50% Studierende ca. 30% Lehrende

7 Zugang zu Stud.IP Zugang mit s-Kennung und Netzpasswort
mit der Chipkarte/PIN s-Kennung und Passwort finden Sie auf Ihrem PIN-Brief Mit Ihrer s-Kennung erhalten Sie eine Uni-Mail-Adresse Ihre s-Kennung benötigen Sie auch für: W-LAN Online-Recherche in den UB-Zeitschriftenkataloge Öffentliche PCs in UB und HRZ Zugriff auf uni-interne Seiten Uni-Mailaccount, eigener Webspace

8 Ansprechpartner an der JLU Gießen
Dezentrale Ansprechpartner: Admins der Fachbereiche siehe Stud.IP –> Kontakt -> Ansprechpartner https://elearning.uni-giessen.de/studip/impressum.php?view=ansprechpartner Zentrale Ansprechpartner: Admins am HRZ: Dr. Oliver Bäumer, Ralf Frenger (13095) Technische Probleme Hilfen zu Stud.IP Anleitungen: unter „Plattformen“ -> „Hilfe“ Online-Stud.IP-Hilfe Schulungen: im Semester: bis nach Vereinbarung für größere Gruppen auch Vorort

9 Hilfe zu Stud.IP vor dem Login in Stud.IP

10 Screenshot: Online-Liste

11 Screenshot: Veranstaltung

12 Screenshot: Forum

13 Screenshot: TeilnehmerInnen

14 Screenshot: Dateien

15 Weg zum E-Learning (mit Mehrwert)
Kollaboratives Arbeiten (Forum, Wiki-Web), Wissensdiagnostik, Selbstlernmodule… Akzeptanz der Studierenden Kommunikation und Community Stud.IP-Homepage Awareness-Funktionen Zentraler Ort der Informationen Akzeptanz der Lehrenden Organisatorische Erleichterung elektronische Anmeldelisten Dokumentenablage Online-Evaluation

16 Weitere elektronische Angebote
Videos E-Lectures Lernmodule sollen über Stud.IP erreichbar werden

17 Videos ab Anfang nächsten Jahres sollen die IWF-Campusmedien in Stud.IP einbindbar sein mehrere tausende wissenschaftliche Videos Einbindung a la youtube

18 E-Lectures Video: Live oder Mitschnitt Folien Sprungmarken
kein Ersatz einer VL gezielte Vorbereitung und Wiederholung

19 Virtuelle Hochschule Hessen
Knowledge-based Multimedia Medical Education (k-MED) Hessenweites E-Learning Projekt in der Humanmedizin sports-edu Hessenweites E-Learning-Projekt in der Sportwissenschaft


Herunterladen ppt "E-Learning/Neue Medien"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen