Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Überblick über den dreifachen territorialen Charakter des Kapitals www.mxks.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Überblick über den dreifachen territorialen Charakter des Kapitals www.mxks.de."—  Präsentation transkript:

1 Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Überblick über den dreifachen territorialen Charakter des Kapitals

2 Teil 1 – Zu den Thesen der Globalisierungsdebatte sowie deren Antithesen Teil 2 – Zur Kritik der Nationalökonomie - ihrer Ausblendung des nationalen Gesamtkapitals und dessen Nationalstaats Teil 3 – Zum Weltmarkt als Integrationsraum sämtlicher Nationalstaaten Inhaltlicher Überblick zu Lokalität & Nationalität & Globalität des Kapitals Der Überblick wird gegeben über: 3 zusammenhängende ppt-Präsentationen Diese enthalten: jeweils eine Serie kurzer animierter Vorlesungen zu je einem nationalökonomischen Themenkomplex. Überblick – Folie 2

3 Lokalität & Nationalität & Globalität des Kapitals lokalem nationalem globalem gesellschaftlichem Verhältnis Ausgangspunkt der Gedanken ist die Globalisierungsdebatte. Die drei Präsentationen nähern sich dem KAPITAL als zugleich Das KAPITAL erzeugt die bürgerliche Klassengesell -schaft der Kapitalisten & Lohnarbeiter vor Ort im nationalen & globalen Rahmen. Das KAPITAL gleich B e h e m o t h sein Klassenstaat gleich L e v i a t h a n Überblick – Folie 3

4 Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Die Globalisierungsdebatte betont den globalen Charakter des Kapitalismus (zu) sehr. ihrem sozialökonomischen Ausgangspunkt ihren Forderungen & deren Adressaten ihrem ökonomischen & politischen Charakter im einzelnen sowie Antithesen hierzu Teil 1 – Zu den Thesen der Globalisierungsdebatte Die Gegenthesen zeigen den lokalen und natio- nalen Charakter des Kapitalverhältnisses auf. Globalität des Kapitals in der Globalisierungsdebatte Der erste Teil der Präsentation nähert sich kritisch den Inhalten der Globalisierungsdebatte. Überblick – Folie 4

5 Teil 2 – Zur Kritik der Nationalökonomie In Teil 2 der Präsentation werden die Antithesen der Globalisierungsthesen belegt. Dafür wird die Nationalökonomie in einer Serie animierter kurzer Vorlesungen (der vorliegenden Form) kritisch auseinandergelegt – anstatt wie in der Globalisierungsdebatte nur auf Verteilungsgerechtigkeit zu schielen. Nationalökonomie heißt im deutschen Sprachgebrauch übrigens Volkswirtschaft (beziehungsweise deren Wissenschaften). Lokalität & Nationalität des Kapitals Überblick – Folie 5

6 Zunächst geht es um die Kritik der wissenschaftlichen Verkürzungen der Nationalökonomen. Das BIP ist Dreh- und Angelpunkt aller Nationalökonomie. Das BIP zeigt an, um wie viel reicher eine Nation im Laufe des vergangenen Jahres wurde. Das BIP zeigt allerdings nur an, wie viel des erzeugten Reichtums zur Verteilung zwischen den Klassen der Kapitalisten & Lohnarbeiter sowie dem Staat aus dem nationalen Wirtschaftskreislauf herausgenommen wurde. Das Jahresprodukt der nationalen Gesamtarbeit umfasst nicht nur das neu zu verteilende BIP. Die Globalisierungsdebatte geht ebenfalls vom BIP aus. Das Maß ihrer Kritik ist die gerechte Verteilung des produzierten Geldreichtums. Das Jahresprodukt der nationalen Gesamtarbeit umfasst: das BruttoInlandsProdukt den Ersatz der Vorprodukte, welche mit den fertigen Produkten des BIPs aus dem nationalen Wirtschafts- kreislauf herausgenommen wurden den Erhalt des nationalen Kapitalstocks einschließlich seines Ersatzes & seiner Vergrößerung. Die nationale Gesamtarbeit der arbeitenden Klasse reproduziert so das nationale Gesamtkapital als Umschlag aller Einzelkapitale des nationalen Binnenmarktes. Teil 2 – Zur Kritik der Nationalökonomie ihren Verkürzungen des Jahresprodukts der nationalen Gesamtarbeit auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Lokalität & Nationalität des Kapitals Überblick – Folie 6

7 Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Z.B. Nationalökonomie – Germany 2005 Nationale Gesamtarbeit – ca 46 Milliarden h Aktiv arbeitende Klasse – ca 33,3 Millionen Ak Dazu Selbstständige – ca 4 Millionen Anzahl der Betriebe – ca 3,4 Millionen Kapitalstock (Fabriken..) – ca 12 Billionen Erzeugtes BIP – ca 2,2 Billionen Angeeignete Profitmasse – ca 560 Milliarden Abschreibungen Kapital – ca 330 Milliarden Überblick – Folie 7 Die arbeitende Klasse reproduziert so in der nationalen Gesamtarbeit die Gesamtheit der Einzelkapitale & sich selbst lokal vor Ort tagtäglich materiell & ideell als bürgerliche Klassengesellschaft im Rahmen ihres Nationalstaates

8 Teil 2 – Zur Kritik der Nationalökonomie ihren Verkürzungen des Jahresprodukts der nationalen Gesamtarbeit auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP). ihrer Unterschlagung der grundlegenden Verhältnisse der Produktion des Kapitals und des Privateigentums und ihres Nationalstaats. Das nationale Gesamtkapital als Gesamtheit der Einzelkapitale setzt aus sich heraus seinen Nationalstaat, in dem es sich gewissermaßen ideell verdoppelt. Im Gegensatz zu seiner besonderen Gestalt als wirkliche Klassengesellschaft erscheint das nationale Gesamtkapital im Staat als Verkörperung des Allgemeininteresses. Wie die Nationalökonomen sehen auch die Globalisierungskritiker das Privateigentum an den kapitalistischen Produktionsbedingungen als naturgegeben an. Daher blenden die Globalisierungskritiker das kapitalistische Produktionsverhältnis aus. Stattdessen fragen sie verkürzt nach der Verteilung des neu erzeugten Reichtums. Daher erkennen die Globalisierungskritiker nicht die Stellung des lokalen und nationalen Rahmens für den kapitalistischen Reproduktionsprozess. Lokalität & Nationalität des Kapitals Die Kritik der Verkürzungen des BIPs eröffnete einen umfassenderen Überblick über die Wirtschaftstätigkeit des Kapitals im lokalen & nationalen Rahmen. Diese Kritik führt zu den Unterschlagungen der wesentlichen Verhältnisse kapitalistischer Reproduktion. Mit dieser Kritik sind wesentliche Produktionsverhältnisse im lokalen & nationalen Rahmen skizziert – nun fehlt noch der globale Charakter des Kapitals. Überblick – Folie 8

9 Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Teil 3 – Zum Weltmarkt In Teil 2 der Präsentation wird die zentrale Stellung des lokalen und nationalen Rahmens für den kapitalistischen Reproduktionsprozess herausgestellt. In Teil 3 der Präsentation wird auf den globalen Charakter des Kapitals eingegangen. Hierzu wird der Weltmarkt betrachtet: was ihn auszeichnet seine Funktion seine Geschichte. Globalität des Kapitals – Analyse des Weltmarkts Der Weltmarkt als Integrationsraum aller nationaler Gesamtkapitale & ihrer Nationalstaaten. Der Weltmarkt als Funktionsraum für die Lösung aller kapitalistischen Widersprüche. Die Geschichte des Weltmarkts – vom antiken und feudalem Handelskapital zum modernen bürgerlichem Industrie-Kapitalismus. Überblick – Folie 9 Somit wird deutlich, dass der dreifache territoriale Charakter des Kapitals – lokal, national und global zu existieren – eine Einheit bildet aber in sich unterschieden ist und den Individuen als Gegensatz der Totalität der gesellschaftlichen Konkurrenz des Kapitals erscheint.

10 Teil 2 – Zur Kritik der Nationalökonomie - ihrer Ausblendung des nationalen Gesamtkapitals und dessen Nationalstaats Lokale & nationale Basis Ausgangspunkt ist: Teil 1 – Zu den Thesen der Globalisierungsdebatte sowie deren Antithesen Das Resultat des Überblicks ist, dass der dreifache territoriale Charakter des Kapitals – lokal, national und global zu existieren – eine Einheit bildet in sich unterschieden ist und den Individuen als Gegensatz erscheint. Resultat: Lokalität & Nationalität & Globalität des Kapitals Ins angemessene Verhältnis zu dieser Verkürzung auf Globalität wird der lokale und nationale Rahmen des Kapitals gesetzt: Überblick – Folie 10

11 Teil 2 – Zur Kritik der Nationalökonomie - ihrer Ausblendung des nationalen Gesamtkapitals und dessen Nationalstaats Teil 1 – Zu den Thesen der Globalisier- rungsdebatte sowie deren Antithesen Teil 3 – Der Weltmarkt als Integrationsraum sämtlicher Nationalstaaten Lokale & nationale & globale Basis Soweit zu den Thesen der Globalisierungs- debatte sowie deren Antithesen Ideologischer ÜBERBAU verunsicherter Bildungsbürger-Schichten Resultat: Lokalität & Nationalität & Globalität des Kapitals Die bürgerlichen Bildungsschichten haben die Funktion des Sprachrohrs des Kapitalismus. Als Teil der bürgerlichen Mittelschichten haben sie Angst vor dem sozialen Abstieg. Der links-bürgerliche Flügel der Mittelschichten stellt die WortführerInnen der Globalisierungsdebatte. Überblick – Folie 11 Abschließend zeigt sich in der Analyse des Weltmarkts der Unterschied und Gegensatz der Globalität des Kapitals zu seinem lokalen und nationalen Rahmen:


Herunterladen ppt "Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Überblick über den dreifachen territorialen Charakter des Kapitals www.mxks.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen