Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft Modulforum Christlicher Glaube in säkularer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft Modulforum Christlicher Glaube in säkularer."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft Modulforum Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 1. Sitzung: Moderne Gesellschaft und Religion: Grundstrukturen

2 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft Franz-Xaver Kaufmann

3 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 1. Traditionelle Gesellschaften In traditionellen Gesellschaften ordnen sich die Lebensbereiche konzentrisch an

4 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christliche Glaube in säkularer Gesellschaft 2. Moderne Gesellschaften Moderne Gesellschaften bestehen aus kaum zusammenhängenden Lebensbereichen

5 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 3. Der Umbruch zur modernen Gesellschaft Drei Revolutionen markieren den Durchbruch zur modernen Gesellschaft die kulturelle Revolution der Aufklärung (Wende zum Subjekt) die industrielle Revolution (Marktsteuerung, Industriebetrieb, Kapital und Arbeit) die politische Revolution (Herrschaftslegitimation durch Vertrag; Volkssouveränität) Die Ursprünge reichen bis zur päpstlichen Revolution des 11./12. Jh. zurück (Investiturstreit)

6 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 4. Ausdifferenzierung der staatlich-politischen Sphäre Absolutistischer Fürstenstaat Bürgerlicher Rechtsstaat Nationalstaat Moderner demokratischer Sozialstaat

7 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 5. Ausdifferenzierung der (Markt-)Wirtschaft Vom Staat geschiedene Sphäre "bürgerlicher Gesellschaft" Raum des freien Warenverkehrs Arbeits- und Wirtschaftsgesellschaft Tauschfähigkeit aller als Arbeits- und Wirtschaftssubjekte Integration durch Märkte (Arbeitsmarkt, Warenmärkte, Kultur- und Religionsmärkte)

8 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 6. Ausdifferenzierung der Sphäre der Öffentlichkeit Öffentlichen Meinung Politische Öffentlichkeit Mediale Öffentlichkeit

9 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 7. Ausdifferenzierung der moderne Familie Auflösung des "ganzen Hauses" als Familien- und Herrschaftsverband Die "romantische" Liebe als Ehemotiv und Ehegrund Die Familie als Raum gefühlsbetonter Anerkennung Neues Mutter-Kind-Verhältnis Bürgertum als Pionier der modernen Familie im 18./19. Jh. Ausbreitung über alle Schichten im 20. Jh.

10 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 8. Ausdifferenzierung von Religion und Kirche Eigenständige Sphäre des Kirchlich-­Religiösen entsteht Konzentration der Sinngehalte des Christentums im Sonderbereich des Kirchlichen Soziale Trennung der Bürgergemeinde von der Kirchengemeinde Absonderung der Geistlichen Kirchliche Organisationsbildung Ekklesiologie A. Verkirchlichung des Christentums

11 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 8. Ausdifferenzierung von Religion und Kirche Einflussverlust der Kirche auf Politik, Wirtschaft, Wissenschaft etc. Teile der Arbeiterschaft und des Bürgertums in Distanz zur Kirche Entkirchlichung der urbanen Räume Ländliche Räume und traditionale Schichten bleiben näher an der Kirche B. Entkirchlichung der Gesellschaft

12 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft 8. Ausdifferenzierung von Religion und Kirche Neue Sozialform von Christentum und Religion im Bürgertum Transformation der Religion in Religiosität Unmittelbare Zugänglichkeit des Religiösen für den einzelnen Subjektivierung der Religion Synkretistische Form der Religion Bürgertum als Pionier der neuen Sozialform der Religion im 19. Jh. Verallgemeinerung über alle Schichten im 20. Jh. C. Von der Religion zur Religiosität

13 Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft Fragen zur Gruppenarbeit: Welche Folgen haben die Veränderungen der Familie für die Weitergabe des christlichen Glaubens in der Familie ? Welche Konsequenzen für die Weitergabe des christlichen Glaubens hat die Verkirchlichung des Christentum Welche Folgen für die Weitergabe des Glaubens hat die Transformation von Religion in Religiosität?


Herunterladen ppt "Institut für Christliche Sozialwissenschaften Universität Münster Christlicher Glaube in säkularer Gesellschaft Modulforum Christlicher Glaube in säkularer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen