Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Start: Mausklick Das Kapital Buch I Der Produktionsprozeß des Kapitals Abschnitt I Ware und Geld 1.Kapitel Die Ware 1. Gebrauchswert und Wert Titelfolie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Start: Mausklick Das Kapital Buch I Der Produktionsprozeß des Kapitals Abschnitt I Ware und Geld 1.Kapitel Die Ware 1. Gebrauchswert und Wert Titelfolie."—  Präsentation transkript:

1 Start: Mausklick Das Kapital Buch I Der Produktionsprozeß des Kapitals Abschnitt I Ware und Geld 1.Kapitel Die Ware 1. Gebrauchswert und Wert Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Originaltext Skelett Roter Faden Diese Präsentation ist Bestandteil des im Aufbau befindlichen Projektes KAPITAL-DVD des MarX-leseKreiS MXKS. Mehr zum Projekt

2 Start: Mausklick Titelfolie Buch1 Abschnitt1 Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Originaltext Skelett Roter Faden Wichtiger Hinweis zu dieser Präsentation Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware / Die Wertform oder der Tauschwert Diese Präsentation ist ein noch unfertiges Teilergebnis eines kooperativen Arbeitszusammenhangs, der das Ziel hat, Hilfsmittel für die kollektive oder individuelle Aneignung der Marxschen Kritik der politischen Ökonomie zu liefern. Die vorliegende Version ist auf dem Erarbeitungsstand vom Der Dateiname Pr.bd1.kp1.3.v4.ppt besagt beispielsweise, dass es sich um die Präsentation von band 1 des Kapitals, kapitel 1, Unterabschnitt 3, version 4 handelt. Wenn die Bearbeitung einen weiteren Fortschritt gemacht hat, wird diese Version durch ein Update ersetzt, dass dann z.B. den Dateinamen Pr.bd1.kp1.3.v5.ppt tragen wird. Nutzern wird empfohlen, sich die Präsentationen direkt von herunterzuladen, weil so gewährleistet ist, dass stets die aktuelle Version genutzt wird. Außerdem wird empfohlen, sich dort in die Mailing-list einzutragen, sodass man automatisch informiert wird, wenn ein neues Update oder eine neue Präsentation zur Verfügung steht.www.mxks.de Konstruktive Kritik ist erwünscht und weitere Mitarbeiter für dieses Mammutprojekt werden dringend gesucht. mxks

3 Folie 3 Abschnitt 1: Von der Ware zum Geld 3. Kapitel Das Geld oder die Warenzirkulation Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld Originaltext Skelett Roter Faden Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch 3. Geld 1. Kapitel Die Ware 1.Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert 2. Kapitel Der Austauschprozeß Ware ist Geld - 1. Maß der Werte 2. Zirkulationsmittel 2. Der Doppelcharakter der Arbeit konkrete abstrakte 3. Die Wertform oder der Tauschwert4. Der Fetischcharakter der Ware und sein Geheimnis Wie? Warum? Wodurch? Der Entwicklungsgang von der Ware zum Geld

4 Folie Ware – Elementarform des Reichtums 1. Kapitel - Die Ware 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Mausklick Ausgangspunkt: Der Reichtum der Gesellschaften, in denen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine ungeheure Warensammlung. Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Die Analyse beginnt mit der Elementarform dieses Reichtums, einer beliebigen einzelnen Ware. S. 49 Originaltext Skelett Roter Faden

5 Folie Gebrauchswert - Tauschwert 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Mausklick Ausgangspunkt: Der Reichtum der Gesellschaften, in denen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine ungeheure Warensammlung. Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Die Analyse beginnt mit der Elementarform dieses Reichtums, einer beliebigen einzelnen Ware. Als ein Ding, das durch seine Eigenschaften irgendein menschliches Bedürfnis befriedigt, ist die Ware Gebrauchswert. Gebrauchswerte bilden in der kapitalistischen Gesellschaft zugleich die stofflichen Träger des Tauschwerts. Gebrauchs- wert fernsehen können Bestimmungen des Gebrauchswerts Nützliches Ding Tausch- wert tauschen können Wert- Ding Übergangsbestim- mung zum ande- ren Pol der Ware S. 49 f Originaltext Skelett Roter Faden

6 Folie Eine Ware – viele Tauschwerte 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Der Tauschwert erscheint zunächst als das quantitative Verhältnis, worin sich Gebrauchswerte einer Art gegen Gebrauchswerte anderer Art austauschen 1 Stück Philips PlasmaTV, 42 tauscht sich mit 2174 Köpfen Blumenkohl oder mit 150 Flaschen Jim Beam 30 Paar Adidas Turnschuhen oder mit Eine Ware hat also vieleTauschwerte S. 50 f Originaltext Skelett Roter Faden

7 Folie Tauschwert – quantitatives Verhältnis 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Der Tauschwert erscheint zunächst als das quantitative Verhältnis, worin sich Gebrauchswerte einer Art gegen Gebrauchswerte anderer Art austauschen 1 Stück Philips PlasmaTV, Köpfe Blumenkohl 150 Flaschen Jim Beam 30 Paar Adidas Turnschuhe Als Tauschwerte des Fernsehers sind -150 Flaschen Jim Beam, - 30 Paar Turnschuhe, Köpfe Blumenkohl, usw. einander gleich. = = S. 51 Originaltext Skelett Roter Faden

8 Folie Tauschwert – Ausdrucksweise von? 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Der Tauschwert erscheint zunächst als das quantitative Verhältnis, worin sich Gebrauchswerte einer Art gegen Gebrauchswerte anderer Art austauschen 2174 Köpfe Blumenkohl 150 Flaschen Jim Beam 30 Paar Adidas Turnschuhe – Die Tauschwerte der Waren müssen auf etwas ihnen allen Gemeinsames zu reduzieren sein, wovon sie ein Mehr oder Minder darstellen. 2.Der Tauschwert kann überhaupt nur Ausdrucksweise eines von ihm unterscheidbaren Gehalts sein. Als Tauschwerte des Fernsehers sind -150 Flaschen Jim Beam, - 30 Paar Turnschuhe, Köpfe Blumenkohl, usw. einander gleich. Sie sind gleich große Tauschwerte und durch einander ersetzbar. 1. Sie drücken etwas Gleiches aus. = = S. 51 Originaltext Skelett Roter Faden

9 Folie Ware - Arbeitsprodukt ? 30 Paar Adidas Turnschuhe 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Das Gemeinsame kann nicht in den stofflichen Eigenschaften liegen, denn hierin unterscheiden sich die Waren. Um das Gemeinsame der Waren herauszufinden, müssen wir abstrahieren von ihren stofflichen Eigenschaften, die sie zu Gebrauchswerten machen und durch die sie sich voneinander unterscheiden. ? Sieht man vom Gebrauchswert der Warenkörper ab, dann bleibt ihnen nur noch eine Eigenschaft: Sie sind Arbeitsprodukte. Was ist das Gemeinsame von derselben Größe in diesen Dingen? 2174 Köpfe Blumenkohl 150 Flaschen Jim Beam = = ? Arbeits- produkt Arbeits- produkt Arbeits- produkt Bild Arbeit Schuhfabrik Bild Arbeit Whisky-Brennerei S. 51 f Originaltext Skelett Roter Faden

10 Folie konkrete – abstrakte Arbeit Arbeits- produkt Arbeits- produkt Arbeits- produkt 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Sieht man aber ab von den sinnlichen Beschaffenheiten, die die Sachen nützlich machen, muss man auch absehen von den konkreten Formen und vom nützlichen Charakter der sie produzierenden Arbeiten. Bild Arbeit Schuhfabrik Bild Arbeit Whisky-Brennerei Arbeit Die Arbeiten sind alle reduziert auf gleiche menschliche Arbeit, abstrakt menschliche Arbeit. S. 52 Originaltext Skelett Roter Faden

11 Folie Wertsubstanz, Wert vergegen- ständlichte Arbeit vergegen- ständlichte Arbeit vergegen- ständlichte Arbeit 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Betrachten wir nun das Überbleibsel der Arbeitsprodukte. 30 Paar Adidas Turnschuhe 2174 Köpfe Blumenkohl 150 Flaschen Jim Beam Diese Dinge stellen nur noch dar, daß in ihrer Produktion menschliche Arbeits- kraft verausgabt, menschliche Arbeit aufgehäuft ist. Als Kristalle dieser ihnen gemeinschaftlichen gesellschaftlichen Substanz sind sie Werte – Warenwerte. unterschiedslose menschliche Arbeit = Wertsubstanz Dies ist die qualitative Bestimmung des Werts. Jetzt gehen wir über zur quantitativen Seite, zur Bestimmung der Wertgröße. S. 52 Originaltext Skelett Roter Faden

12 Folie Wertgröße - Arbeitszeit 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch 2174 Köpfe Blumenkohl Naturstoff + konkrete Arbeit abstrakte Arbeit Gebrauchs- wert Wert Ein Gebrauchswert hat also nur einen Wert, weil abstrakt menschliche Arbeit in ihm vergegenständlicht ist. Wie nun die Größe seines Werts messen? Durch die Menge der in ihm enthaltenen wertbildenden Substanz, der Arbeit. Die Menge der Arbeit bemißt sich an ihrer Zeitdauer, der Arbeitszeit. Wertgröße ? wertbildende Substanz Stunden, Tage usw. Arbeitszeit Wieso Arbeitszeit? S. 53 Originaltext Skelett Roter Faden

13 Folie nicht individuelle Arbeitszeit 1 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch individuelle Arbeitskraft 1 Die Arbeitszeiten für die Herstellung gleicher Waren sind aber individuell unterschiedlich, je nachdem der eine geschickter oder ungeschickter, fleißiger oder fauler ist, bessere oder schlechtere Arbeitsbedingungen hat Stunden, Tage usw. Arbeitszeit 1000 Köpfe Blumenkohl S. 53 Originaltext Skelett Roter Faden

14 Folie nicht individuelle Arbeitszeit 2 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch individuelle Arbeitskraft 1 Die Arbeitszeiten für die Herstellung gleicher Waren sind aber individuell unterschiedlich, je nach dem der eine geschickter oder ungeschickter, fleißiger oder fauler ist, bessere oder schlechtere Arbeitsbedingungen hat Stunden, Tage usw. Arbeitszeit 1000 Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft Köpfe Blumenkohl Doch die einen 1000 Köpfe Blumenkohl sind nicht mehr Wert als die anderen. Nicht die individuell verbrauchte Arbeit bestimmt den Wert. Die Arbeit, welche die Substanz der Werte bildet, ist gleiche menschliche Arbeit, Verausgabung derselben menschlichen Arbeitskraft. S. 53 Originaltext Skelett Roter Faden Dies sind noch nicht die Wertgrössen!

15 Folie Arbeitskraft der Gesellschaft 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch individuelle Arbeitskraft Stunden, Tage usw. Arbeitszeit 1000 Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft Köpfe Blumenkohl Die gesamte Arbeitskraft der Gesellschaft, die sich in den Werten der Warenwelt darstellt, gilt hier als eine und dieselbe Arbeitskraft, obgleich sie aus zahllosen individuellen Arbeitskräften besteht Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft 4 1 t Stahl individuelle Arbeitskraft 5 1 t Stahl individuelle Arbeitskraft 6 und so weiter gesellschaft- licher Arbeitsfonds und so weiter gesellschaft- liches Wertprodukt S. 53 Originaltext Skelett Roter Faden

16 Folie gesellschaftlicher Durchschnitt 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch individuelle Arbeitskraft Stunden, Tage usw. Arbeitszeit 1000 Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft Köpfe Blumenkohl Jede individuelle Arbeitskraft ist dieselbe wie die andre, soweit sie als Durchschnitts-Arbeitskraft wirkt, also in der Produktion einer Ware nur die im Durchschnitt notwendige oder gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit braucht Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft Köpfe Blumenkohl individuelle Arbeitskraft 4 1 t Stahl individuelle Arbeitskraft 5 1 t Stahl individuelle Arbeitskraft 6 und so weiter gesellschaft- licher Arbeitsfonds und so weiter gesellschaft- liches Wertprodukt gesellschaftlicher Durchschnitt gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit Wertgröße S. 53 Originaltext Skelett Roter Faden

17 Folie Gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit: Arbeitszeit, erforderlich, um irgendeinen Gebrauchswert mit den vorhandenen gesellschaftlich-normalen Produktionsbedingungen und dem gesellschaftlichen Durchschnittsgrad von Geschick und Intensität der Arbeit herzustellen. erweiterte Bestimmung gesellschaftlich notwendiger Arbeitszeit Und wenn sich die gesellschaftlich-normalen Produktionsbedingungen ändern? Arbeitszeit für 10 m Gewebe Wert von 10 m Gewebe gesellschaftlich notwendig individuell Handweber X Beispiel: Weberei vor Einführung des Dampfwebstuhls gesellschaftlich notwendig individuell Handweber X nach Einführung des Dampfwebstuhls (notwendige Arbeitszeit sinkt um die Hälfte) S.53 Originaltext Skelett Roter Faden ø ø

18 Folie Produktivkraft der Arbeit 1. Die zwei Faktoren der Ware: Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware Mausklick Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch Die gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit und damit die Wertgröße einer Ware wechselt mit jedem Wechsel in der Produktivkraft der Arbeit. Die Produktivkraft der Arbeit ist unter anderem bestimmt durch den Durchschnittsgrad des Geschickes der Arbeiter den Stand der Wissenschaft und ihrer technologischen Anwendbarkeit den Umfang und die Wirkungsfähigkeit der Produktionsmittel Naturverhältnisse. Die Wertgröße einer Ware wechselt direkt wie das Quantum der sich in ihr verwirklichenden Arbeit und umgekehrt wie deren Produktivkraft. Produktivkraft notw. Arbeitszeit Wert einer Ware mehr zur Produktivkraft Zusätzliches zu Gebrauchswert und Wert Wir kennen jetzt die Substanz des Werts. Es ist die Arbeit. Wir kennen sein Größenmaß. Es ist die Arbeitszeit. Seine Form bleibt zu analysieren. Vorher jedoch sind die schon gefundenen Bestimmungen näher zu entwickeln. S. 54 f Originaltext Skelett Roter Faden

19 Folie Zugabe Gebrauchswert Der Gebrauchswert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware / Die zwei Pole der Ware: Gebrauchswert und Wert Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch / Zugaben zurück 1Gegenständlichkeit als Moment des Gebrauchswerts: 1.1Ware als äußerer Gegenstand, Ding, 1.2welches durch seine Eigenschaften menschliche Bedürfnisse befriedigt 1.3Ware als nützliches Ding, Bestimmung der Gebrauchswertseite 1.3.1Qualität als Gesichtspunkt der nützlichen Dinge Ein Ding hat viele Eigenschaften, kann daher nützlich sein nach verschiedenen Seiten Entdeckung dieser verschiedenen Seiten ist geschichtliche Tat 1.3.2Quantität als Gesichtspunkt der nützlichen Dinge 1.3.3Findung gesellschaftlicher Maße ist geschichtliche Tat 2Nützlichkeit als Moment der Gebrauchswerte 2.1Die Nützlichkeit eines Dings macht es zum Gebrauchswert 2.2Die Nützlichkeit ist nicht unabhängig vom Warenkörper 2.3ist durch die Eigenschaften des Warenkörpers bedingt Der Warenkörper selbst ist daher Gebrauchswert Qualitative Bestimmung der Nützlichkeit durch den Warenkörper Der Gebrauchswertcharakter der Warenkörper ist unabhängig von der Arbeit, die seine Herstellung kostet Qualitative Bestimmung des Gebrauchswerts durch den Warenkörper Quantitative Bestimmtheit dabei stets vorausgesetzt Warenkunde als Disziplin von den Gebrauchswerten der Waren 2.3.2Konsumtion - Verwirklichung d. Gebrauchswerts, Negation d. Warenkörpers 2.3.3Gebrauchswerte - stofflicher Inhalt des Reichtums 3Gebrauchswerte der Waren - stoffliche Träger des Tauschwerts S. 49 f Originaltext Skelett Roter Faden

20 Folie Zugabe Zeit - quantitatives Dasein der Arbeit Die Arbeitszeit als das quantitative Dasein der Arbeit Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware / Die zwei Pole der Ware: Gebrauchswert und Wert Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch / Zugaben zurück Wie das quantitative Dasein der Bewegung die Zeit ist, so ist das quantitative Dasein der Arbeit die Arbeitszeit. Die Verschiedenheit ihrer eignen Dauer ist der einzige Unterschied, dessen sie fähig ist, ihre Qualität als gegeben vorausgesetzt. Als Arbeitszeit erhält sie ihren Maßstab an den natürlichen Zeitmaßen, Stunde, Tag, Woche usw. Arbeitszeit ist das lebendige Dasein der Arbeit, gleichgültig gegen ihre Form, ihren Inhalt, ihre Individualität; es ist ihr lebendiges Dasein als quantitatives, zugleich mit seinem immanenten Maße. (Karl Marx, Zur Kritik der Politischen Ökonomie, MEW 13, S.17) Originaltext Skelett Roter Faden

21 Folie Zugabe ges. notw. Arbeitszeit Anmerkung zu gesellschaftlich notwendiger Arbeitszeit Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware / Die zwei Pole der Ware: Gebrauchswert und Wert Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch / Zugaben zurück Der Wert jeder Ware... ist bedingt nicht durch die in ihr selbst enthaltne notwendige Arbeitszeit, sondern durch die gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit, die zu ihrer Reproduktion erheischt ist. (Buch III, MEW 25, S.150)... so daß nicht nur auf die einzelne Ware nur die notwendige Arbeitszeit verwandt ist, sondern daß von der gesellschaftlichen Gesamtarbeitszeit nur das nötige proportionelle Quantum in den verschiednen Gruppen verwandt ist. (Buch III; MEW 25, S.648, s.a. S.196f, S.654, S.889) Die hier gegebene Bestimmung der gesellschaftlich notwendigen Arbeitszeit bezieht sich dem Untersuchungsgegenstand entsprechend auf die einzelne Ware. Diese Bestimmung wird im Verlauf der Analyse weiter konkretisiert: Die Marxologen starren nur auf die einzelne Ware und können selbstverständlich keinen Wert an ihr entdecken. Nach Marx entfalten sich die Bestimmungen der Wert- und Waren- form von der einzelnen Ware über das Geld als allgemeine Ware vermittels der besonderen Ware Arbeitskraft zum Kapital in seinen Formen Geld-, produktives -, Warenkapital. Dabei bestimmt sich der Wert auf der Ebene des gesellschaftlichen Gesamtkapitals als dingliche Ausdrucksweise der kombinierten gesellschaftlichen Gesamtarbeit und ihrer proportionellen Aufteilung auf die Produktion der verschiednen Warenarten entsprechend der Nachfrage. Diese Bestimmungen sind ausreichend, wenn man die einzelnen Waren betrachtet, wobei unterstellt ist, daß die Ware auf eine zahlungsfähige Nachfrage trifft. Bei der Untersuchung des gesamtgesellschaftlichen Reproduktionsprozesses kann davon nicht mehr ausgegangen werden. Hier gilt:

22 Folie Zugabe Produktivkraft Zur Produktivkraft der Arbeit Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware / Die zwei Pole der Ware: Gebrauchswert und Wert Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch / Zugaben zurück In einem Jahr mit günstigem Wetter vergegenständlicht sich die gleiche Arbeitsmenge in mehr Tonnen Weizen, als in einem mit ungünstigem. Mit einem Mähdrescher vergegenständlicht sich die gleiche Arbeitsmenge in gigantisch mehr Tonnen Weizen als mit Sense und Dreschflegel. Folie muß noch hergestellt werden

23 Folie 23 Mausklick 1.1 Zugabe Gebrauchswert - Wert Zusätzliches zu Gebrauchswert und Wert Das Kapital / Der Produktionsprozeß des Kapitals / Ware und Geld / Die Ware / Die zwei Pole der Ware: Gebrauchswert und Wert Ebenen der Präsentation – Skelett / Roter Faden / Fleisch / Zugaben zurück Endlich kann kein Ding Wert sein, ohne Gebrauchsgegenstand zu sein. Ist es nutzlos, so ist auch die in ihm enthaltene Arbeit nutzlos, zählt nicht als Arbeit und bildet daher keinen Wert. S. 55 Originaltext Skelett Roter Faden Ein Ding kann Gebrauchswert sein, ohne Wert zu sein. Dies ist der Fall, wenn sein Nutzen nicht durch Arbeit vermittelt ist; z.B. bei Luft, jungfräulichem Boden, wildwachsendem Holz usw. Ein Ding kann nützlich und Produkt menschlicher Arbeit sein, ohne Ware zu sein. Wer durch sein Produkt sein eignes Bedürfnis befriedigt, schafft zwar Gebrauchswert, aber nicht Ware. Um Ware zu produzieren, muß er Gebrauchswert für andre produzieren.


Herunterladen ppt "Start: Mausklick Das Kapital Buch I Der Produktionsprozeß des Kapitals Abschnitt I Ware und Geld 1.Kapitel Die Ware 1. Gebrauchswert und Wert Titelfolie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen