Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Z IELSTELLUNG Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe der Menschen mit Behinderung im Sport durch Information u von Fachleuten im Bereich des Sports.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Z IELSTELLUNG Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe der Menschen mit Behinderung im Sport durch Information u von Fachleuten im Bereich des Sports."—  Präsentation transkript:

1

2 Z IELSTELLUNG Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe der Menschen mit Behinderung im Sport durch Information u von Fachleuten im Bereich des Sports über Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung und u von Fachleuten im Bereich der Behindertenhilfe über Möglichkeiten und Chancen des Sports

3 Z IELGRUPPEN u Menschen mit Behinderungen: Körperliche Behinderungen Sinnesbehinderungen intellektuelle Behinderungen Entwicklungsstörungen oder -verzögerungen chronische Krankheiten

4 u Eltern, Verwandte, Freunde u Lehrer, Erzieher, Übungsleiter, Betreuer u Therapeuten, Ärzte u Auszubildende und Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen Z IELGRUPPEN

5

6 W AS IST MIT S PORT GEMEINT ? Bewegungsaktivitäten jeder Art: sportlich, spielerisch, therapeutisch, freizeitorientiert Freizeit-, Breiten- und Leistungs-, Präventions- und Rehabilitationssport, Funktionstraining sowie Psychomotorik Im Englischen: Adapted Physical Activity Jedoch: keine Krankengymnastik

7 W AS BRINGT B EWEGUNG ODER S PORT ? u Gesundheit u Spaß im Spiel, in der Gruppe, an der Leistung, am Erfolg u Fitness und Wohlbefinden durch Bewegungsausgleich u (Natur)erlebnis u Geselligkeit

8 D ATENSAMMLUNG Behindertensport- Vereine und -Verbände S PORTANGEBOTE FÜR M ENSCHEN MIT B EHINDERUNG allgemeine Sport- Vereine und -Verbände allgemeine Freizeitangebote Organisationen der Behindertenhilfe eigene Recherche

9 I NFORMATIONSBEREICHE Praktische Sportmöglichkeiten und -angebote Literatur, Videos, anderes Informationsmaterial Infos zu Institutionen, Organisationen, Experten Veranstaltungskalender

10 T AGUNGEN DER I NFORMATIONSSTELLE u Integrationssport in verschiedenen Handlungsfeldern (1996) u Ethische Aspekte des Sports von Menschen mit Behinderungen (1998)

11 Menschen mit Behinderungen und Sport – Strategien zur Netzwerkbildung (2003) T AGUNGEN DER I NFORMATIONSSTELLE Menschen mit Behinderungen im höheren Lebensalter: Die Bedeutung von Bewegung und Sport (2006) Menschen mit Behinderungen – Wege zur Bewegung und zum Sport (2005)

12 Zusammenschluss von Vertretern aus 29 europäischen Staaten mit dem Ziel: u Austausch von Informationen zur Verbesserung der Beteiligung von Menschen mit Behinderungen an Bewegung und Sport u Vergleich von Ausbildungen für Fachkräfte in diesem Bereich T HEMATIC N ETWORK ON A DAPTED P HYSICAL A CTIVITY

13 THENAPA I Thematic Network for Educational and Social Integration of Persons with a Disability through Adapted Physical Activity Ein multimediales Medium für die Planung und Durchführung von Unterricht und Ausbildung in Adapted Physical Activity

14 Sports and Physical Activity for Persons with Disabilities – Awareness, Understanding, Action

15 Curriculum European Master in Adapted Physical Activity for the Elderly & Bachelor Module Adapted Physical Activity for the Elderly THENAPA II: Alter und Behinderung – eine neue Schnittstelle zwischen Bewegung, sozialer Einbindung und lebenslangem Wohlbefinden

16 Egal, ob Sie aktiv oder eher nicht so aktiv sind, ob Sie fit oder weniger fit sind, ob Sie behindert oder nicht-behindert sind – Bewegung kann ein Teil Ihres Lebens werden!

17 INFORMATIONSSTELLE FÜR DEN SPORT BEHINDERTER MENSCHEN Fabeckstr Berlin Fon: 030/ / Fax: 030/ Eine Einrichtung des Senats von Berlin, des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Freien Universität Berlin


Herunterladen ppt "Z IELSTELLUNG Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe der Menschen mit Behinderung im Sport durch Information u von Fachleuten im Bereich des Sports."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen