Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Funktion BUFFER von Mehmet Ali Korkmaz 25.11.2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Funktion BUFFER von Mehmet Ali Korkmaz 25.11.2004."—  Präsentation transkript:

1 Die Funktion BUFFER von Mehmet Ali Korkmaz

2 Mehmet Ali Korkmaz2 INHALT Was ist ein Buffer? Welche Arten von Buffer gibt es? Anwendung des Buffering Buffer Polygon und Buffer Region Erstellen eines Buffers in ArcToolbox Aufgabe1 Bilden eines Buffers mit Attributen Aufgabe2 Zusammenfassung

3 Mehmet Ali Korkmaz3 Was ist ein Buffer Ein Buffer ist eine Zone, die außerhalb eines ausgewählten Objektes in einer bestimmten Distanz erzeugt wird. Dieses Objekt kann ein Punkt, eine Linie oder ein Polygon sein.

4 Mehmet Ali Korkmaz4 Arten von Buffer Punktbuffer Linienbuffer Polygonbuffer Setback Feature Achtung: Setback ist kein Buffer

5 Mehmet Ali Korkmaz5 Arten von Buffer Punktbuffer: Der fußläufige Einzugsbereich einer Bushaltstelle Kundeneinziehungsbereich einer Bankfiliale

6 Mehmet Ali Korkmaz6 Arten von Buffer Linienbuffer: Hochwassergefährdetes Gebiet um einen Fluss, Lähmschutzwand um eine Autobahn oder Eisenbahn Polygonbuffer: Abstandfläche eines Hauses Schutzzone eines Sees

7 Mehmet Ali Korkmaz7 Sonderfall Setback Setback ist eine Zone, die innerhalb eines Polygons mit einem festen Abstand zum Rand Kann nur bei Polygonen genutzt werden typische Anwendung : bei Verboten von Bauvorhaben Grenze Setback 3m

8 Mehmet Ali Korkmaz8 Anwendung des Buffering Bestimmung von Einzugsgebieten(Standortproblematik) Lösungen für bauliche und umwelttechnische Maßnahmen Abstandsbestimmung zwischen Objekten Isolation und Schutz bestimmter Objekte

9 Mehmet Ali Korkmaz9 Buffer Region & Buffer Polygon Die Vereinigung der überlappenden Zonen Region Polygon überlappende Zonen vereinigen sich nicht überlappende Zonen vereinigen sich

10 Mehmet Ali Korkmaz10 Vergleich Buffer Region Buffer Polygon

11 Mehmet Ali Korkmaz11 Buffer Region & Buffer Polygon Die Ausfüllung der zwischen Zonen Zwischenräume zwischen Buffer Regionen sind leer Zwischenräume der Bufferpolygone werden ausgefüllt Zwischen- räume haben INSIDE 0

12 Mehmet Ali Korkmaz12 Voraussetzungen für Erstellen eines Buffers Input Datei: coverage Output Datei: coverage System: ArcToolbox und ArcCatalog Wenn keine benutzbare Datei vorhanden ist, Muss die Datei konvertiert werden

13 Mehmet Ali Korkmaz13 Formatkonvertieren Formatkonvertieren Konvertieren des Formats Shapefile in ein Coverage Rechte Maustaste Shapfile t o coverage klicken

14 Mehmet Ali Korkmaz14 Erstellen eines Buffers Konvertieren des Shapefile in ein Coverage ausgewählte Datei automatische Eingabe beliebige Eingabe Eingaben mit OK bestätigen wird als C:\mjcities gespeichert

15 Mehmet Ali Korkmaz15 Erstellen eines Buffers 1.Öffnen von ArcCatalog 2. Öffnen von ArcToolbox

16 Mehmet Ali Korkmaz16 Erstellen eines Buffers Öffnen von Analysis Tools

17 Mehmet Ali Korkmaz17 Erstellen eines Buffers Öffnen von Proximity

18 Mehmet Ali Korkmaz18 Erstellen eines Buffers About Proximity Erklärungen zu den einzelnen Werkzeugen Buffer erstellt ein Buffer Polygon Buffer Regions erzeugt eine Buffer Region Buffer Wizard erstellt ein Buffer Polygon oder eine Buffer Region; mit Anleitung.

19 Mehmet Ali Korkmaz19 1. Möglichkeit Output Polygons Eine der beiden Optionen auswählen mit Next bestätigen

20 Mehmet Ali Korkmaz20 Output Polygon Aufrufen der als Coverage gespeicherten Datei 1.Schritt: Wählen der Inputdatei Feature class: automatisch

21 Mehmet Ali Korkmaz21 Output Polygons 2. Schritt: Eigenschaften des Buffers wählen Buffer mit festgelegter Distanz Buffer mit bestimmten Eigenschaften; werden später erläutert mit Next bestätigen

22 Mehmet Ali Korkmaz22 Output Polygons 3. Schritt: Einstellen der Distanz Distanz eingeben frei wählbar mit Next bestätigen

23 Mehmet Ali Korkmaz23 Output Polygons Name für neue Datei eingeben keine Änderung fuzzy tolerance: - Abstand, bei dem auch nicht zusammenhängende Objekte als eins angesehen werden - Toleranz wächst mit der Größe des Buffers - in der Regel keine Änderung nötig 4. Schritt: Eigenschaften des Buffers

24 Mehmet Ali Korkmaz24 Output Polygons 5. Schritt: Zusammenfassung Auflistung aller eingegebenen Daten Back zeigt vorherige Schritte für mögliche Änderungen der Eingaben

25 Mehmet Ali Korkmaz25 Output Polygons Ausgangs datei NeueDatei 6. Schritt: Ergebnis

26 Mehmet Ali Korkmaz26 Aufgabe 1 Öffne ArcCatalog und die Datei D:\Gis-Data\ESRI\canada\rails.shp konvertiere die Datei in ein Coverage öffne die ArcToolbox und erstelle mit dem Buffer Wizard ein Buffer Polygon die Bufferdistanz soll 0,15 betragen die neue Datei soll railsbuffer heißen füge C:\railsbuffer, D:\Gis-Data\ESRI\canada\Canada Background und D:\Gis-Data\ESRI\canada\Major Cities in ArcMap ein; Es soll festgestellt werden,zu welchen wichtigen Städten in Kanada keine Zugverbindung vorhanden ist?

27 Mehmet Ali Korkmaz27 Lösung 1 Weitenhorse 2 Yellowknife 3 Iqaluit

28 Mehmet Ali Korkmaz28 2. Möglichkeit: Output regions 1 Schritt: Wiederholung der Schritte 1-3 siehe output polygon 1. Aufrufen der als Coverage gespeicherten Datei 2. Eigenschaften des Buffers wählen 3. Einstellen der Distanz mit Next bestätigen

29 Mehmet Ali Korkmaz29 Output regions 2. Schritt: Attribute auswählen mit Next bestätigen Attribute wählen, nach denen die Bufferzone in einzelne Regionen unterteilt werden soll eine der beiden Optionen auswählen

30 Mehmet Ali Korkmaz30 Output regions 3. Schritt: Benennung diese wird in C:\ gespeichert Name für neue Datei eingeben Output subclass benennen Eingabe ist beliebig mit Next bestätigen Änderung der fuzzy tolerance nicht nötig

31 Mehmet Ali Korkmaz31 Output regions 4. Schritt: Zusammenfassung Auflistung aller eingegebenen Daten mögliche Änderungen über Back Eingaben mit Finish fertig stellen

32 Mehmet Ali Korkmaz32 Output Regions Ergebnis Neue Datei Ausgans Datei

33 Mehmet Ali Korkmaz33 Buffer mit Eigenschaften Buffer mit Eigenschaften Bekannt: Buffer mit fester Distanz Weitere Möglichkeiten I) Distanz abhängig von Attributwerten des Objekts II)mehrere Distanzen mehrere Bufferzonen keine einheitliche Distanz

34 Mehmet Ali Korkmaz34 Beispiel 1 Größe des Buffers ist abhängig von der Einwohnerzahl einer Stadt oder der Fläche eines Sees um den der Buffer erstellt wird Dem Buffer wird automatisch ein Wert zugewiesen, der die Eigenschaften des Objekts repräsentiert nach welchen Attributen des Objekts soll sich die Größe des Buffers richten

35 Mehmet Ali Korkmaz35 Beispiel 1

36 Mehmet Ali Korkmaz36 Beispiel 2 Dem Buffer können verschiedene Distanzen zugeordnet werden, so dass das Objekt von mehreren Ringen umschlossen wird wie viele Polygone sollen erzeugt werden welche Distanzen sollen die einzelnen Polygone haben

37 Mehmet Ali Korkmaz37 Beispiel 2

38 Mehmet Ali Korkmaz38 Aufgabe 2 öffne die Datei V:\Korkmaz\Aufgabe2\Seen öffne in ArcMap die Dateien D:\GIS-Data\ESRI\europe\Basemap\ Europe Background.lyr, C:\Seenbuff und die Ausgangsdatei V:\Aufgaben2\Seen Die Schutzzone soll mit dem Buffer Wizard erzeugt werden, deren Distanz proportional zu der Fläche des jeweiligen Sees ist. die Outputdatei soll Seenbuff heißen Um die Seen in der Türkei soll eine Schutzzone erzeugt werden; Stellt fest, ob die Schutzzonen von jeweiligen Seen voneinander unterscheidbar sind?

39 Mehmet Ali Korkmaz39 Lösung1 Output Datei ist Buffer Polygon. Es ist nicht erkennbar,zu welchem See die Schutzzone gehört

40 Mehmet Ali Korkmaz40 Lösung2 Outputdatei ist Bufferregion. Hier ist deutlich erkennbar, zu welchem See die Schützzone gehört

41 Mehmet Ali Korkmaz41 Zusammenfassung Transformationen, die abhängig sind von Distanzen, konstruieren eine neue geographische Darstellung diese Transformationen basieren auf Nachbarschaftsbeziehungen die geographische Präsentation wird im Datenformat coverage dargestellt Die Funktion Buffer ist eine Transformation

42 Mehmet Ali Korkmaz42 Literaturangabe Online Hilfe GIS Analysis,Volume 1 Kap.5 Computerkartographie und GIS: Kap.6 Using Arctollbox


Herunterladen ppt "Die Funktion BUFFER von Mehmet Ali Korkmaz 25.11.2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen