Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CC/PP Composite Capability / Preference Profiles.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CC/PP Composite Capability / Preference Profiles."—  Präsentation transkript:

1 CC/PP Composite Capability / Preference Profiles

2 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt2 CC/PP Standardprofilsprache zur Darstellung von Webinhalten auf unterschiedlichen Geräten Beschreibung der Fähigkeiten der Geräte Beschreibung der Nutzervorteile

3 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt3 Entwicklung W3C Recommendation Freigabe 15. Januar 2004 Spezifikation:Composite Capability/Preference Profiles (CC/PP): Structure and Vocabularies 1.0Composite Capability/Preference Profiles (CC/PP): Structure and Vocabularies 1.0 erste W3C Recommendation die eine RDF Anwendung ist

4 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt4 ein Hauptziel des W3C universeller Webzugang: Unabhängigkeit von: Hardwareausstattung Softwareausstattung Netzinfrastruktur Sprache Kultur geologische Lage

5 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt5 CC/PP erweiterbarer Rahmen für die Übertragung von Webinhalten zwischen Webserver und Endgerät Nutzerbeschreibung Kontextbeschreibung Gerätebeschreibung

6 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt6 CC/PP benutzt RDF Vorteile: erweiterbares Vokabular Dezentralisierte Vokabeln einfache Datenintegration Basis des Semantic Webs

7 Spezifikation

8 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt8 Composite Capabilies/Preference Profiles Ein CC/PP-Profil ist eine Beschreibung von Geräte- Eigenschaften und Präferenzen. Clients unterscheiden sich in Hardware und Software: Bildschirmauflösung, Arbeitsspeicher,Browser, unterstützten Html-Versionen, Internet-Protokollen, Plugins, JVM, Betriebssystem... Ein Server kann diese Informationen aus einem CC/PP-Profil nutzen um eine auf den Client angepasste Darstellung der angeforderten Daten auszuliefern.

9 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt9 CC/PP-Dokument-Struktur 2 Ebenen Hierarchie: Ein CC/PP-Profil hat eine oder mehrere Komponenten z.B. Software-Plattform, Browser,... Jede Komponente besitzt ein oder mehrere Attribute z.B Versionsnummern, Namen, Werte... Zusätzlich: Defaults ermöglicht das setzen von Default-Attributwerten

10 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt10 2-Ebenen-Struktur

11 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt11 CC/PP & RDF 2-Ebenen Struktur ist ein gerichteter Graph CC/PP-Dokumente werden mittels RDF/XML beschrieben.

12 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt12 CC/PP-Komponenten Jede Komponente wird durch eine Ressource vom Typ ccpp:component oder einer RDF-Unterklasse davon Repräsentiert. Das Objekt einer ccpp:component Ressource kann eine rdf:type Eigenschaft haben um die Art der Client-Komponente anzuzeigen. Falls ein Attribut aber in verschiedenen Komponenten erscheint, muss die rdf:type Eigenschaft der Komponente angezeigt werden.

13 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt13 CC/PP Attribute Geräteeigenschaften Attributnamen müssen gültigem XML entsprechen Attributwert Attributwerte können einfache oder strukturierte Datentypen sein.

14 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt14 einfache Datentypen Strings:Case-sensitiv z.B.:Mozilla, 5.0,... Integer:Zahlen aus [-2 31, ] empfohlen. z.B.:+256, -256, 256,... Rationale Zahlen: Zahlen die sich als Quotient von Integer-Zahlen darstellen lassen. Darstellung mittels / empfohlen. z.B.:14/11, -200/401,...

15 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt15 strukturierte Datentypen Eine Sammlung von RDF-Attributen: Mengen Werten: rdf:Bag Folgen von Werten: rdf:Seq

16 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt16 CC/PP-Defaults Jede Komponente eines Client-Profils kann auf eine Sammlung von Default-Attributwerten verweisen. Diese Default-Attributwerte können entweder inline (im selben CC/PP-Dokument) oder extern (über eine URI im CC/PP-Profil) definiert werden. Wenn ein Attribut auch im Haupteil des Clienten-Profils vorkommt, wird der Defaultwert durch den dort angegebenen Attributwert ersetzt. Defaultwerte werden durch die ccpp:defaults Eigenschaft referenziert

17 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt17 CC/PP-Dokument I

18 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt18 CC/PP-Dokument I

19 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt19 CC/PP-Dokument I

20 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt20 CC/PP-Dokument II

21 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt21 CC/PP-Dokument II 64

22 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt22 CC/PP-Dokument II externes Dokument:

23 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt23 Beispiel für Benutzung von CC/PP User Agent Profile Spezifikation (UAProf) WAP-Forum Spezifikation CC/PP Vokabular zur Beschreibung von Mobiltelefonen CC/PP wurde mit Berücksichtigung auf UAProf entwickelt Eine gültiges UAProf-Profil ist ein gültiges CC/PP-Profil, nicht unbedingt andersrum

24 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt24 UAProf Beispiel Ericsson T39

25 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt25

26 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt26 Nutzbarkeit Java Community Process (JCP) Java API für CC/PP entwickelt 2003 Zugang und Nutzung der CC/PP Informationen durch einen Java Webserver

27 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt27 Zukunft CC/PP wird von vielen Mobiltelefonen verwendet Java API für CC/PP hilft bei der Verbreitung von CC/PP Revision der Spezifikation angekündigt um endgültige Version der RDF Datatyping Spezifikation zu integrieren

28 Jussi Visapää, Viktoria Schwarzhaupt28 Quellen [1] Stand http://www.w3.org/TR/CCPP-struct-vocab/ [2] Stand http://www.w3c.de/Press/ccpp-pressrelease.html [3] Stand http://www.w3.org/Mobile/CCPP/ [4] Stand http://www.w3.org/TR/2000/WD-CCPP-ra / [5] Stand http://www.webstandards.org/learn/askw3c/feb2004.html [6] Stand http://mobileinternet.ericsson.com/UAprof/T39.xml [7] Stand http://www.html-world.de/news.php?show=170


Herunterladen ppt "CC/PP Composite Capability / Preference Profiles."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen