Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in das Studium der Geschichte Eine Einführung in das Bachelor-Masterstudium an der Ruhr-Universität Bochum Gerhard Meyer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in das Studium der Geschichte Eine Einführung in das Bachelor-Masterstudium an der Ruhr-Universität Bochum Gerhard Meyer."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in das Studium der Geschichte Eine Einführung in das Bachelor-Masterstudium an der Ruhr-Universität Bochum Gerhard Meyer

2 Einführung in das Studium der Geschichte B. A. (1.-6. Semester) 1. Fach 2. Fach Optional- bereich Master of Arts Master of Education (Lehramt) Y - Modell

3 Einführung in das Studium der Geschichte Optionalbereich Fremdsprachen Präsentation, Kommunikation und Argumentation Informations- Technologien und EDV Interdisziplinäre Studieneinheiten u./o. Module aus anderen Fächern Praktikum

4 Einführung in das Studium der Geschichte B.A. Studiengang in den geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern der RUB 1. bis 6. Semester Fachstudium 1. Fach 45 SWS 65 Credits Optionalbereich 30 SWS 30 Credits Fachstudium 2. Fach 45 SWS 65 Credits 6. Semester mündl. Prüfung mündl. Prüfung 6 Credits 180 CP 180 CP Bachelorarbeit Bachelorarbeit 8 Credits

5 Einführung in das Studium der Geschichte Besondere QualifikationenAllgemeine Qualifikationen (Schlüsselqualifikationen) Wissenschaftsorientierung + Berufsfeldorientierung Breites fachliches Grundwissen Fähigkeit zu gründlicher Recherche in unterschiedlichen Bereichen umfassender Quellen- und Literaturauswertung komplexer Analyse Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit Selbstorganisation Medienkompetenz Das Geschichtsstudium – Ziele und Qualifikationen Ziele

6 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase 1. Studienjahr Modul II (4KP) Einführungs- Vorlesung Übung Modul III (6KP) Einführungs- Vorlesung Übung

7 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Das Modul I besteht aus dem Integrierten Proseminar Es erstreckt sich über die Epochen - Alte Geschichte - Mittelalterliche Geschichte - Neuzeit Exemplarischer Fall mit übergreifender Fragestellung (z. B. Krieg und Frieden, Krisen, Eliten) und umfasst - ein Seminar (4 SWS) - ein Tutorium (2 SWS) - und eine Exkursion (3 Tage) Modul I

8 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase INTEGRIERTES PROSEMINAR: KRISEN (WS 2003/04-SoSe 2004) ARBEITSEINHEIT ALTERTUM (Timmer): Anhand ausgewählter Quellen sollen Krisensituationen in antiken Staaten exemplarisch vorgestellt und untersucht werden. Chronologisch erstreckt sich diese Auswahl vom archaischen und klassischen Griechenland über die Zeit der römischen Republik bis hin zum Prinzipat des Augustus. ARBEITSEINHEIT MITTELALTER ( Scheler): Ursachen, Formen und Folgen von Krisen des Reiches im Mittelalter werden am Beispiel der Doppelwahl von 1198 untersucht. ARBEITSEINHEIT NEUZEIT (Meyer/Steinbacher): Die Arbeitseinheit untersucht anhand ausgewählter Beispiele Krisenerscheinungen in der Weimarer Republik. ZIELE: Am Beispiel des ausgewählten Themenbereichs, der exemplarisch Gegenstände aus den Epochen Alte, Mittelalterliche und Neue Geschichte behandelt, sollen die Studierenden in die Techniken des historischen Arbeitens (Bibliographieren, Quellenkunde und –interpretation, Textkritik u. a. mehr) eingeführt werden und dadurch den wissenschaftlichen Umgang mit der Geschichte erlernen. Sie erwerben hier die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten, auf denen ihr gesamtes weiteres Studium und ggf. die Berufstätigkeit aufbaut. Modul I

9 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul I Anforderungen Anforderungen in Modul I (12 KP): in zwei der drei Arbeitseinheiten AG, MA, NZ ein Vortrag von 15 Minuten + Verschriftlichung; in der Arbeitseinheit, in der kein Vortrag gehalten wurde, eine Seminararbeit (Quelleninterpretation, 5-10 Seiten); in jeder Arbeitseinheit 2 kleine schriftliche Hausarbeiten (ca. 2 Seiten); schriftliche Vorbereitung zu jeder Sitzung; regelmäßige Teilnahme an den Sitzungen des IPS und am Tutorium; Teilnahme an einer dreitägigen Exkursion mit Kompaktseminar. Die in den einzelnen Arbeitseinheiten erbrachten Leistungen werden benotet und erbringen jeweils 4 KP. Das Gesamtmodul wird mit 12 KP angerechnet, wenn die in jeder Arbeitseinheit geforderten Leistungen mindestens ausreichend sind.

10 Einführung in das Studium der Geschichte besteht aus - einer Einführungsvorlesung (2 SWS) - und einer angegliederten Übung (2 SWS) Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Das Modul II Modul II Es kann aus den Epochen - Alte Geschichte - Mittelalterliche Geschichte - Neuzeit frei gewählt werden. Modul II (4KP) Einführungs- Vorlesung Übung

11 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul II Anforderungen Prof. Dr. Linda-Marie Günther Vorlesung: Geschichte Siziliens in der Antike Christoph Michaels, M. A. Übung: Die griechischen Städte im antiken Sizilien Modul II (4KP) Einführungs- Vorlesung Übung

12 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul II Anforderungen Anforderungen in Modul II (4KP): in der Einführungsvorlesung eine freie schriftliche Arbeit im Umfang von 2 Seiten; in der Übung zur Vorlesung ein Kurzvortrag von 5-10 Minuten und ein Thesenpapier. Eine Benotung der Einzelleistungen erfolgt nicht. Die beiden Einzelveranstaltungen erbringen jeweils 2 KP, wenn die dort geforderten Leistungen ausreichend sind. Modul II (4KP) Einführungs- Vorlesung Übung

13 Einführung in das Studium der Geschichte besteht aus - einer Einführungsvorlesung (2 SWS) - einer angegliederten Übung (2 SWS) - einer Übung zur Theorie und Didaktik (2 SWS) Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Das Modul III Die Vorlesung kann aus den Epochen gewählt werden, die nicht im Modul II behandelt wurden. Modul III Modul III (6KP) Einführungs- Vorlesung Übung

14 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul III Anforderungen Modul III (6KP) Einführungs- Vorlesung Übung Prof. Dr. Klaus Tenfelde Vorlesung: Urbanisierung im 19. und 20. Jahrhundert Dr. Lutz Budraß Übung: Einführung in die Stadtgeschichte Dr. Stefan-Ludwig Hoffmann Übung: Einführung in die Theorie und Didaktik

15 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul III Anforderungen Anforderungen in Modul III (6 KP): in der Einführungsvorlesung eine freie schriftliche Arbeit im Umfang von 2 Seiten; in der Übung zur Vorlesung ein Kurzvortrag von 5-10 Minuten und ein Thesenpapier; in der Übung zur Theorie und Didaktik der Geschichte ein Kurzvortrag von 5-10 Minuten und ein Thesenpapier. Eine Benotung der Einzelleistungen erfolgt nicht. Die Einzelveranstaltungen erbringen jeweils 2 KP, wenn die dort geforderten Leistungen ausreichend sind. Modul III (6KP) Einführungs- Vorlesung Übung

16 Einführung in das Studium der Geschichte 2. Studienjahr Modul V (10KP) prüfungsrelevant Seminar Modul IV (9KP) SeminarVorlesungÜbung Schwerpunktbildung in einer Epoche/Teilepoche; innerhalb einer Epoche/Teilepoche kann eine regionale/systematische Differenzierung erfolgen. Alte Geschichte Mittelalter Neuzeit Frühe Neuzeit 19. Jh. 20. Jh. Geschichte Osteuropas Geschichte Südosteuropas Geschichte Nordamerikas Technik- u. Umweltgeschichte Wirtschafts- u. Unternehmensgeschichte Historische Hilfswissenschaften Theorie der Geschichte Geschlechtergeschichte Mediengeschichte Im 2. Studienjahr muss ein Studienschwerpunkt in der Neuzeit gebildet werden (in Modul IV oder V)

17 Einführung in das Studium der Geschichte Modul IV Das Modul IV Studienverlauf B.A.-Phase besteht aus - einem Seminar (2 SWS) - einer Vorlesung (2 SWS) - einer Übung zu speziellen Methoden und Theorien (2 SWS) Die Übung führt z.B. ein in die Historischen Hilfswissenschaften, in die Sozial- und Kulturwissenschaften. Modul IV (9KP) SeminarVorlesungÜbung

18 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul IV Anforderungen Prof. Dr. Linda-Marie Günther Vorlesung: Geschichte Siziliens in der Antike Prof. Dr. Linda-Marie Günther Seminar: Die Große Griechische Kolonisation (8.-6. Jh. v. Chr.): Landsuche und Landnahme im westlichen Mittelmeergebiet Prof. Dr. Linda-Marie Günther Übung zu spez. Methoden und Theorien: Einführung in die antike Numismatik unter bes. Berücksichtigung der Münzprägung siziliischer Poleis Modul IV (9KP) SeminarVorlesungÜbung

19 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul IV Anforderungen Anforderungen in Modul IV (9 KP): im Seminar ein Vortrag von 15 Minuten + Verschriftlichung; in der Vorlesung eine mündliche Prüfung (15 Minuten); in der Übung ein Vortrag von 15 Minuten + Verschriftlichung. Die im Seminar erbrachten Leistungen und die mündliche Prüfung zur Vorlesung werden benotet und erbringen bei mindestens ausreichender Leistung jeweils 3 KP. Die Übung wird nicht benotet; sie erbringt 3 KP, wenn die dort erbrachten Leistungen ausreichend sind. Modul IV (9KP) SeminarVorlesungÜbung

20 Einführung in das Studium der Geschichte Modul V Studienverlauf B.A.-Phase Das Modul V ist prüfungsrelevant, d.h. die Note geht in die B.A.-Endnote ein Es besteht aus zwei Seminaren. Vertiefung in einer Epoche; innerhalb einer Epoche kann eine regionale/ systematische Differenzierung erfolgen. Der Schwerpunkt muss in einer anderen Epoche gesetzt werden als in Modul IV. Modul V (10KP) prüfungsrelevant Seminar

21 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul V Anforderungen Dr. Dieter Scheler Seminar: Priesterkonkubinen und Priesterkinder im Mittelalter Dr. Brigitte Flug Seminar: Weltflucht und Weltgebundenheit. Zisterzienserinnen im Mittelalter Prof. Dr. Rainer Walz Seminar: Die Judenemanzipation Dr. Benjamin Ziemann Seminar: Geschichte des Antisemitismus im 19. und 20. Jahrhundert Modul V (10KP) prüfungsrelevant Seminar

22 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul V Anforderungen Anforderungen in Modul V (10 KP): in einem der beiden Seminare eine Seminararbeit im Umfang von 10 Seiten (4000 Worte) + Präsentation; im anderen Seminar eine zweistündige Klausur (materialgebundene Aufgabe). Die in den beiden Seminaren erbrachten Leistungen werden benotet und erbringen jeweils 5 KP, wenn die Leistungen mindestens ausreichend sind. Die Modulnote wird gebildet aus dem arithmetischen Mittel der benoteten Einzelleistungen und im Verhältnis 1:1 gewichtet. Die Modulnote geht in die Endnote der B.A.- Phase ein. Modul V (10KP) prüfungsrelevant Seminar

23 Einführung in das Studium der Geschichte besteht aus - einer Übung zur Geschichtskultur (2 SWS) - einer Praktischen Übung (2 SWS) - einem (Fach-) Praktikum (2 SWS) Einführung in das Studium der Geschichte Modul VI Studienverlauf B.A.-Phase Das Modul VI Aus diesen drei Elementen müssen die Studierende zwei auswählen. Das Praktikum sollte nach dem 2., 3. oder 4. Semester absolviert werden.

24 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VI Anforderungen Dr. Hubert Köhler Übung zur Geschichtskultur: Praxisfelder der Museumpädagogik Wolf-Dieter Ruppel Praktische Übung: Geschichte im Hörfunk am Beispiel der Sende-reihen ZeitZeichen (WDR5/WDR3), Stichtag (WDR2) und Wir erinnern (DLF)

25 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VI Anforderungen Anforderungen in Modul VI (4 KP): in der Übung ein Kurzvortrag (5-10 Minuten) + Thesenpapier; im (Fach-)Praktikum ein Praktikumsbericht. Eine Benotung der Einzelleistungen erfolgt nicht. Die beiden Einzelveranstaltungen erbringen jeweils 2 KP, wenn die dort geforderten Leistungen ausreichend sind.

26 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase 3. Studienjahr Modul VII (11 KP) prüfungsrelevant Hauptseminar Übung für Fortgeschrittene Modul VIII (9KP) HauptseminarVorlesung

27 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VII Das Modul VII ist prüfungsrelevant, d.h. die Note geht in die B.A.-Endnote ein. Die Übung kann dem Seminar angegliedert sein oder zur Vertiefung spezieller Methoden und Theorien dienen. Das Modul VII dient der examensorientierten Schwerpunktbildung; es muss eine andere Epoche abdecken als das Modul V. Es besteht aus - einem Hauptseminar (2 SWS) - einer Übung für Fortgeschrittene (2 SWS) Modul VII (11 KP) prüfungsrelevant Hauptseminar Übung für Fortgeschrittene

28 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VII Anforderungen Prof. Dr. Hanna Vollrath Hauptseminar: Das monastische Burgund HD Dr. Michael Oberweis Übung für Fortgeschrittene: Die cluniazensisch-zisterziensische Kontroverse Modul VII (11 KP) prüfungsrelevant Hauptseminar Übung für Fortgeschrittene

29 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VII Anforderungen Anforderungen in Modul VII (11 KP): im Hauptseminar mündliche Präsentation, Thesenpapier, Seminararbeit im Umfang von 20 Seiten (8000 Worte); in der Übung für Fortgeschrittene Vortrag (15 Minuten) + Thesenpapier. Die Leistungen werden benotet und erbringen bei mindestens ausreichender Bewertung für das Hauptseminar 8 KP, für die Übung für Fortgeschrittene 3 KP. Die Modulnote wird gebildet aus dem arithmetischen Mittel der im Verhältnis 2:1 gewichteten Einzelleistungen. Die Modulnote geht in die Endnote der B.A.-Phase ein. Modul VII (11 KP) prüfungsrelevant Hauptseminar Übung für Fortgeschrittene

30 Einführung in das Studium der Geschichte besteht aus - einem Hauptseminar (2 SWS) - einer angegliederten Vorlesung (2 SWS) Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VIII Das Modul VIII Das Modul dient der weiteren examensorientierten Schwerpunktbildung. Modul VIII (9KP) HauptseminarVorlesung

31 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VIII Anforderungen PD Dr. Christian Kleinschmidt Vorlesung: Amerikanisierung – Amerikanische Einflüsse auf die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft im 20. Jahrhundert PD. Dr. Christian Kleinschmidt Hauptseminar: Werbung, Marketing und Public Relations. Unternehmensstrategien nach 1945 Modul VIII (9KP) HauptseminarVorlesung

32 Einführung in das Studium der Geschichte Studienverlauf B.A.-Phase Modul VIII Anforderungen Anforderungen in Modul VIII (9 KP): mündliche Präsentation, Thesenpapier, Seminararbeit im Umfang von 20 Seiten (8000 Worte) im Hauptseminar; regelmäßige Teilnahme in der Vorlesung. Die im Hauptseminar erbrachten Leistungen werden benotet und erbringen bei mindestens ausreichender Leistung 8 KP. Das Gesamtmodul VIII wird mit 9 KP angerechnet. Modul VIII (9KP) HauptseminarVorlesung

33 Einführung in das Studium der Geschichte Schwerpunktbildung AGMANZ 1. Studienjahr Epochen Integriertes Proseminar AG o. MA NZ AG, MA o. NZ B.A.-Abschluss NZ 2. Studienjahr 3. Studienjahr Schwerpunktbildung in der B.A.-Phase

34 Einführung in das Studium der Geschichte AG oder MA Einführung in das Studium der Geschichte 1. Studienjahr AG 1. Studienjahr 2. Studienjahr 3. Studienjahr MANZ Epochen Integriertes Proseminar NZ AG MA NZ B.A.-Abschluss NZ Vermittlung methodischer Grundlagen in den drei Epochen; übergreifende Fragestellung - Alte Geschichte - Mittelalterliche Geschichte - Neuzeit Schwerpunktbildung in der B.A.-Phase

35 Einführung in das Studium der Geschichte Integriertes Proseminar Epochen Einführung in das Studium der Geschichte 2./3. Studienjahr 2. Studienjahr 3. Studienjahr NZ B.A.-Abschluss NZ AG oder MA Schwerpunktbildung in einer Epoche/Teilepoche; innerhalb einer Epoche/Teilepoche kann eine regionale/systematische Differenzierung erfolgen. - Geschichte Osteuropas - Geschichte Südosteuropas - Geschichte Nordamerikas - Technikgeschichte - Wirtschaftsgeschichte - Theorie der Geschichte - Geschlechtergeschichte Schwerpunktbildung in der B.A.-Phase AGMANZ Frühe NZ, 19. Jh., 20. Jh. - Historische Hilfswissenschaften AG, MA oder NZ - Mediengeschichte

36 Einführung in das Studium der Geschichte Schwerpunktbildung in der B.A.-Phase B.A.-Abschluss AGMANZ 1. Studienjahr Epochen Integriertes Proseminar AG oder MA NZ 2. Studienjahr AG MA NZ 3. Studienjahr B.A.-Abschluss eine B.A.-Arbeit in einem der beiden Fächer eine mündliche Prüfung im 1. und 2. Fach B.A.-Abschluss

37 Einführung in das Studium der Geschichte Alle Studierenden der Geschichtswissenschaft benötigen Fremdsprachenkenntnisse Einführung in das Studium der Geschichte um Quellen auszuwerten; um fremdsprachliche Fachliteratur auszuwerten. Zum Beispiel Sprachnachweise Fremdsprachenkenntnisse

38 Einführung in das Studium der Geschichte 3 Fremdsprachen entsprechend den gewählten Schwerpunkten B.A.-PhaseM.A.-Phase 2 FremdsprachenGrundkenntnisse in der 3. Fremdsprache oder großer Statistikschein SpNW wie viele Sprachen Fremdsprachenkenntnisse

39 Einführung in das Studium der Geschichte B.A.-PhaseM.A.-Phase Englisch Latein wenn B.A.-Arbeit in AG, MA o. Früher NZ geschrieben wird Latein wenn M.A.-Arbeit in AG, MA o. Früher NZ geschrieben wird Grundkenntnisse in der 3. Fremdsprache oder großer Statistikschein oder Weitere Fremdsprache (nach Schwerpunkt) SpNW welche Sprachen Fremdsprachenkenntnisse

40 Einführung in das Studium der Geschichte Sprachkenntnisse können nachgewiesen werden in der B.A.-Phase durch ein erfolgreich abgeschlossenes Sprachmodul im Optionalbereich; in den Lehrveranstaltungen der Module; in der M.A.-Phase in den Lehrveranstaltungen der Module. SpNW Nachweisart Fremdsprachenkenntnisse

41 Einführung in das Studium der Geschichte Zusammenfassung: 2 Sprachnachweise für den B.A.-Abschluss 3 Sprachnachweise für den M.A.-Abschluss 1. Fremdsprache: Englisch 2. Fremdsprache: frei wählbar oder Latein (wenn BA- Arbeit in AG, MA, Frühe NZ) 3. Fremdsprache:frei wählbar; kann durch Statistikschein ersetzt werden (Latein, wenn MA-Arbeit in AG, MA, Frühe NZ) SpNW Zusammenfassung Fremdsprachenkenntnisse

42 Einführung in das Studium der Geschichte Koll (2 SWS) ÜbfF (2 SWS) OS (2 SWS) Modul XI (11 KP) Modul IX (14 KP) VL (2 SWS) HS (2 SWS) OS (2 SWS) Modul XII (6 KP) ÜbfF (2 SWS) Koll o. ÜbfF (2 SWS) OS (2 SWS) HS (2 SWS) VL (2 SWS) Modul X (14KP) M.A. – Arbeit (20 KP) Mündl. Prüfung (5 KP) prüfungsrelevant Schwerpunkt A (12 SWS, 25 KP)Schwerpunkt B (10 SWS, 20 KP) Sem Sem M.A.-Phase, 2-Fach Modell 2-Fach Modell

43 Einführung in das Studium der Geschichte Sem Sem M.A. – Arbeit (20 KP) Mündl. Prüfung (5 KP) Schwerpunkt A (12 SWS, 25 KP) Schwerpunkt B (10 SWS, 20 KP) OS (2 SWS) HS (2 SWS) VL (2 SWS) Modul X (14 KP) Koll (2 SWS) ÜbfF (2 SWS) OS (2 SWS) Modu l XIII (11 KP) Modul IX (14 KP) VL (2 SWS) HS (2 SWS) OS (2 SWS) Koll (2 SWS) ÜbfF (2 SWS) OS (2 SWS) Modul XI (11 KP) Klausur (5 KP) OS o. ÜbfF o. Koll (2 SWS) HS (2 SWS) Modul XIV (13/11KP) prüfungsrelevant X Module aus Studiengebieten anderer, affiner Fächer davon ein prüfungs- relevantes mit mind. 10 KP Schwerpunkt C (4 SWS, 13/11KP) Erg. Bereich (~15 SWS, 27/29 KP) Im 1-Fach-Modell ist kein Modul XII zu absolvieren 1-Fach Modell M.A.-Phase, 1-Fach-Modell

44 Einführung in das Studium der Geschichte Mündliche Prüfung (2 KP) Master-Arbeit (10 KP) Modul IX (13 KP) Einführungs- seminar Fachdidaktik (2 SWS) 5 KP Übung für Fortgeschrittene (AG/MA o. NZ) (2 SWS) 3 KP Oberseminar (AG/MA o. NZ) (2 SWS) 5 KP Modul X (14 KP) Vertiefungs- seminar Fachdidaktik (2 SWS) 6 KP Hauptseminar (AG/MA o. NZ) (2 SWS) 8 KP Die Module IX, X und XI sind auf einander folgend zu absolvieren. In den Modulen IX und X müssen bei den fachwissenschaftlichen Studien zwei unterschiedliche Studienschwerpunkte gesetzt werden: einer muss in der NZ liegen, der andere entweder in der AG oder im MA. Die VL in Modul XI muss aus einem der beiden Studienschwerpunkte gewählt werden. Modul XI (7 KP) Vorlesung (AG o. MA o. NZ) (2 SWS) 1 KP Seminar Praxisstudien (2 SWS) 4 KP Kernpraktikum Geschichte (3 Wochen) 2 KP prüfungsrelevant Master of Education (M. Ed.) M. Ed.


Herunterladen ppt "Einführung in das Studium der Geschichte Eine Einführung in das Bachelor-Masterstudium an der Ruhr-Universität Bochum Gerhard Meyer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen