Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Ringvorlesung Graduiertenkolleg Modern Governance Werner Jann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Ringvorlesung Graduiertenkolleg Modern Governance Werner Jann."—  Präsentation transkript:

1 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Ringvorlesung Graduiertenkolleg Modern Governance Werner Jann Governance als normatives Konzept - vom Wandel verwaltungspolitischer Leitbilder

2 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Begriffskonjunktur Governance im Social Science Citation Index

3 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Outline Untersuchungsgegenstand: Verlautbarungen der Praxis Verwaltungspolitik als institutionelle Steuerung Institutionen und Leitbilder die langen Wellen der deutschen Verwaltungsleitbilder Verwaltungspolitik seit den 90er Jahren Progressive Governance Zusammenfassung

4 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Untersuchungsgegenstand Policy-Networks der Staats- und Verwaltungsmodernisierer (Beamte, Politiker, Berater, Interessenvertreter, Wissenschaftler...) talk – decision – action Verlautbarungen (Regierungsprogramme, Reden, Broschüren, Kommissionsberichte, Tagungen...)

5 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Verwaltungspolitik als institutionelle Steuerung Verwaltungspolitik als Anpassung und Veränderung der Anreiz- und Regelsysteme sowie der kognitiven und normativen Grundlagen des Verwaltungshandelns = institutionelle Steuerung Governance = institutionelle Steuerung (Kenis/Schneider) Verwaltungspolitik = institutionelle Steuerung (public governance) = inhaltliche Reformstrategie (Public Governance)

6 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Zugänge institutioneller Analyse Regelsysteme "rules of the game" Leitbilder "cognitive maps" als Bedingung "unabhängige Variable" strukturelle Soziologie institutionelle Ökonomie Diskurstheorie soziologischer Institutionalismus als Objekt "abhängige Variable" Theorien des Netzwerk- Managements Staatsrechtslehre Theorien der Organisationsentwicklung Lerntheorien

7 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Dominierende Politisch-Administrative Leitbilder in Deutschland Demokratischer Rechtsstaat – "Demokratie Nachkriegszeit Aktiver Staat – "Planung ab Mitte 60er Jahre Schlanker Staat – "Management ab Ende 70er Jahre Aktivierender Staat – "Governance ab Mitte 90er Jahre

8 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Verwaltungspolitische Schlagworte schlanker Staat aktivierender Staat Schlagworte Neues Steuerungsmodell Unternehmen Verwaltung Dienstleistungskommune Public Management Bürger- /Zivilgesellschaft Gewährleistungsstaat Bürgerkommune Public Governance zentrale Probleme Bürokratieversagen Effizienz, Wirtschaftlichkeit interne Steuerung "Organisierte Unverantwortlichkeit" Gesellschaftsversagen Effektivität, Kohärenz externe Steuerung Fragmentierung Überforderung

9 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Verwaltungspolitische Schlagworte Public Management Public Governance zentrale Ziele Leistung, value for money Dienstleistung, service Kundenorientierung Qualität Wirkung, impact Beteiligung, participation bürgerschaftliches Engagement Koordination öffentlicher und gesellschaftlicher Akteure zentrale Instrumente (Quasi-)Markt und Wettbewerb Geld Selbstregelung Netzwerke Vertrauen

10 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Zentrale Konzepte Public Management Public Governance Focus intra-organisatorisch einzelne Organisation Binnensteuerung Anreizkompatibilität von Instrumenten Privatisierung, Outsorcing inter-organisatorisch Koordination öffentlicher, privater und dritter Sektor Kombination unterschiedlicher Steuerungsformen Netzwerkmanagement typische Frage "getting prices right" "getting incentives right" "getting institutions right" "appropriate behaviour"

11 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Zentrale Protagonisten Public Management Public Governance national Banner (1991) KGSt (1991, 1993) Bertelsmann-Stiftung (1993) "Schlanker Staat" (1995) Banner (1998) KGSt (1999) Bertelsmann-Stiftung CIVITAS (1999) "Bürgerschaftliches Engagement" (2000) international OECD-PUMA (1989) GB: Rayner scrutinies (1979) Next Steps (1989) NZ:NPM (1988) OECD-GOV (2002) GB: Joined up Government (1998) SF:Governance Agenda (2000)

12 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Zentrale Protagonisten Public Management Public Governance Disziplinen und Professionen Ökonomie BWL kommerzielle Berater Politikwissenschaft Soziologie non-profit Think Tanks Theorien Institutionenökonomie Managerialismus sozialwissenschaftlicher Institutionalismus Kommunitarismus

13 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 OECD Trends and Themes Global innovation Holistic mapping Flexible government Wiring networks Citizen engagement Human dimension Adam Wolf 2000

14 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Progressive Governance Zentrale Protagonisten internationalnational Personen Blair Clinton Persson Schröder ?? Institutionen Regierungskonferenzen seit 1999 Think Tanks – Policy Network – IPPR – PPI Regierungskommissionen – Hartz – Rürup

15 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Progressive Governance Normative Annahmen traditionelles Regieren progressive governance Schlagworte aktiver Staat schlanker Staat Gewährleistungsstaat enabling state Werte wirtschaftlicher Wohlstand politische Freiheit soziale Gerechtigkeit Solidarität ökonomische Dynamik Teilhabe, bürgerschaft- liches Engagement Chancengerechtigkeit soziale Kohäsion, Inklusion Sozialpolitik als Beispiel soziale Kompensation "Hängematte" soziale Investition "Trampolin"

16 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Progressive Governance Akteure traditionelles Regieren progressive governance Bürger Wähler Konsumenten Klienten Kunden Aktivisten und Ko- Produzenten soziale Kooperations- und politische Verhandlungspartner empowerment Gesellschaft Adressat staatlicher Intervention pluralistische Interessenvermittlung korporatistische Verhandlungssysteme Ort gesellschaftlicher Selbststeuerung aktive Zivilgesellschaft

17 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Institutioneller Wandel traditionelles Regieren progressive governance Staat zentripetal interner und externer Souverän zentrale Quelle institutioneller Arrangements horizontale und vertikale Integration von Produktionsketten zentrifugal Erosion traditioneller innen- und aussenpolitischer Souveränität ein institutionelles System unter anderen Produktion in pluralen Netzwerken

18 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Institutioneller Wandel traditionelles Regieren progressive governance Artikulation und Koordination kollektiver interessen Parteien Interessengruppen Parlament staatliches Monopol "negotiated patterns of public-private coordination" direkte Teilnahme unterschiedliche und konkurrierende institutionelle Arrangements

19 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Zusammenfassung es gibt einen eindeutigen Wandel verwaltungspolitischer Leitbilder – auf der Verlautbarungsebene das neue Leitbild nimmt Bezug auf das Governance- Konzept als Abgrenzung gegenüber Management als institutionelle Steuerung für die Praxis ist dieses Leitbild neu bewusst eingesetzt? (reflexive Institutionenpolitik) einfach nachgemacht? (mimetischer Isomorphismus)

20 Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Institutionenpolitik und strategische Kapazität? intensive Institutionenpolitik schwache Institutionenpolitik höhere strategische Handlungs- fähigkeit GB DK SWE schwächere strategische Handlungs- fähigkeit FD


Herunterladen ppt "Werner Jann Governance als normatives Konzept der Vewaltungspolitik - GKMG, 8. Dezember 2004 Ringvorlesung Graduiertenkolleg Modern Governance Werner Jann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen