Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diegel-Barkela Fachgymnasium Gesundheit und Soziales –Schwerpunkt Sozialpädagogik Informationen über die Kursstufe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diegel-Barkela Fachgymnasium Gesundheit und Soziales –Schwerpunkt Sozialpädagogik Informationen über die Kursstufe."—  Präsentation transkript:

1 Diegel-Barkela Fachgymnasium Gesundheit und Soziales –Schwerpunkt Sozialpädagogik Informationen über die Kursstufe

2 Diegel-Barkela Stundentafel Jahrgangsstufe 12 Erster Abschnitt IX,2 EB-BbS-VO) 1.Leistungsfach Deutsch oder Mathematik oder Englisch (5 Std.) 2.Leistungsfach Pädagogik/Psychologie (5 Std) 3.Weitere Fremdsprache (falls erforderlich) (4 Std) 4.Religion (2 Std.) 5.Naturwissenschaft (3 Std.) 6.Betriebs- und Volkswirtschaft (3 Std.) 7.Informationsverarbeitung (2 Std.) 8.Sport (2 Std.) 9.Fachpraxis (2 Std.) 10.Zwei Grundkurse (à 3 Std.) in den allgemein bildenden Fächern Deutsch oder Mathematik oder Englisch ( abhängig vom jeweiligen 1. Leistungsfach) = 11 (10) Kurse

3 Diegel-Barkela Stundentafel Jahrgangsstufe 13 1.Leistungsfach Deutsch oder Mathematik oder Englisch (5 Std.) 2.Leistungsfach Pädagogik/Psychiologie (5 Std.) 3.Weitere Fremdsprache (falls erforderlich) (4 Std.) 4.Geschichte (2 Std.) 5.Naturwissenschaft (3 Std.) 6.Betriebs- Volkswirtschaft (3 Std.) 7.Informationsverarbeitung (2 Std.) 8.Sport (2 Std.) 9.Fachpraxis 2 Std.) 10.Zwei Grundkurse (à 3 Std.) in den allgemein bildenden Fächern Deutsch oder Mathematik oder Englisch ( abhängig vom jeweiligen 1. Leistungsfach) = 11 (10) Kurse Erster Abschnitt IX,2 EB-BbS-VO)

4 Diegel-Barkela Belegungsverpflichtung in den Jahrgangsstufen 12 und 13 Belegungsverpflichtung in den Jahrgangsstufen 12 und 13 § 5 der Anlage 9 zu § 36 BbS-VO Der Unterricht erfolgt in der Kursstufe in halbjährigen Grund-und Leistungskursen. Dabei ist jedes Fach, ausgenommen Sport, A 1.dem sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfeld A B 2.dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld B C 3.dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen C Aufgabenfeld zugeordnet. In der Kursstufe sind nach Maßgabe der folgenden Aufstellung Kurse in den Fächern zu belegen, wobei die Kurse eines Fachs mit vier Kursen auf die vier Kurshalbjahre und die Kurse eines Faches mit zwei Kursen auf die Kurshalbjahre EINES Schuljahres zu verteilen sind.

5 Diegel-Barkela Belegungsverpflichtung in den Jahrgangsstufen 12 und 13 Fach Anzahl der Kurse Fach Pädagogik/Psychologie4Religion/ Werte und Normen 2 Betriebs- und Volks- wirtschaft4Mathematik4 Deutsch4 eine Naturwissen- schaft 3 4 eine Fremdsprache 1 2 4Informations-verarbeitung4 Geschichte2Sport4 1 Die Kurse sind in derselben Fremdsprache zu belegen. 2Wer in der Vorstufe verpflichtet war, am Unterricht in einer weiteren Fremdsprache teilzunehmen, MUSS diese Fremdsprache in der Kursstufe fortführen. Wer in diesem Fall die erste Fremdsprache als Prüfungsfach wählt, muss die erste Fremdsprache zusätzlich mit vier Kursen belegen. 3Die Kurse sind in derselben Naturwissenschaft zu belegen.

6 Diegel-Barkela Belegungsverpflichtung in den Jahrgangsstufen 12 und 13 ! Von themengleichen Kursen kann nur einer auf die Belegungsverpflichtung angerechnet werden. ! Werden die Leistungen in einem Kurs mit der Note ungenügend bewertet, so wird dieser Kurs auf die Belegungsverpflichtung nicht angerechnet.

7 Diegel-Barkela Prüfungsfächer Prüfungsfächer § 7 der Anlage 9 zu § 36 BbS-VO Es gibt vier Prüfungsfächer. Das erste und das zweite Prüfungsfach müssen in Leistungskursen, das dritte und das vierte Prüfungsfach in Grundkursen durchgehend unterrichtet worden sein. Das erste Prüfungsfach ist bis zum Ende der Vorstufe aus den angebotenen Leistungskursen Deutsch, Englisch, Mathematik zu wählen. Die weiteren Prüfungsfächer sind bis zum Ende des 12. Schuljahrgangs aus den angebotenen Kursen zu wählen. Die Prüfungsfächer sind so zu wählen, dass die Aufgabenfelder A,B und C abgedeckt sind.

8 Diegel-Barkela Prüfungsfachkombinationen Prüfungsfachkombinationen § 7 der Anlage 9 zu § 36 BbS-VO P1 1. Leistungsfach DEUTSCH 1. Leistungsfach DEUTSCH 1. Leistungsfach DEUTSCH P2 P3 P4 Päd/Ps. + Betr/Volksw.+ Mathematik oder Päd/Ps. + Mathematik + Betr/Volksw. oder Päd/Ps. + Mathematik + Info oder Päd/Ps. + Englisch + Info oder Päd/Ps. + weitere Fremdspr.+ Info oder Päd/Ps. + Info + Mathematik oder Päd/Ps. + Info + Englisch oder Päd/Ps. + Info + weitere Fremdspr.

9 Diegel-Barkela Prüfungsfachkombinationen P1 1. Leistungsfach Englisch P2 P3 P4 Päd./Ps. +Betr/Volksw. +Mathematik oder Päd./Ps. +Betr/Volksw. +Naturwissenschaft oder Päd./Ps. +Betr/Volksw. +Info 1 oder Päd./Ps. +Info +Betr/Volksw. 1 oder Päd./Ps. +Info + Deutsch oder Päd./Ps. +Info +Naturwissenschaft oder Päd./Ps. + Info +Mathematik oder 1 Diese Kombination kann nur gewählt werden, wenn bei Eintritt in das FG bereits die Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht in einer weiteren Fremdsprache erfüllt ist.

10 Diegel-Barkela Prüfungsfachkombinationen P1 1. Leistungsfach Englisch (Fortsetzung) 1. Leistungsfach Englisch (Fortsetzung) P2 P3 P4 Päd./Ps. +Deutsch + Info oder Päd./Ps. +Mathe +Info oder Päd./Ps. + Mathe +Betr/Volksw. Päd./Ps. +Naturwissenschaft+ Info oder Päd./Ps. +Naturwissenschaft+ Betr/Volksw.

11 Diegel-BarkelaPrüfungsfachkombinationenP1 1. Leistungsfach Mathematik 1. Leistungsfach Mathematik P2 P3 P4 Päd./Ps. +Betr/Volksw. +Englisch oder Päd./Ps +Betr/Volksw. +weitere Fremdspr. oder Päd./Ps +Betr/Volksw. +Deutsch oder Päd./Ps +Deutsch +Info oder Päd./Ps + Deutsch + Betr/Volksw. oder Päd./Ps +Englisch +Betr/Volksw. oder Päd./Ps +Englisch +Info oder Päd./Ps +weitere Fremdspr. +Info oder Päd./Ps +weitere Fremdspr. +Betr/Volksw. oder Päd./Ps +Info +Englisch oder Päd./Ps +Info +Deutsch oder Päd./Ps +Info +weitere Fremdspr.

12 Diegel-Barkela Einbringungsverpflichtung Block I Einbringungsverpflichtung Block I Anlage 4a zu § 15 Abs. 2 AVO-GOFAK 1. Leistungsfach Deutsch (A) 1. Leistungsfach Deutsch (A) 2. Leistungsfach Päd./Psy (B) 2. Leistungsfach Päd./Psy (B) Bedingung: Es besteht KEINE Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache begonnen). P3/P4VW(B)Info(C)Mathe(C) Fremdspr. (A) P4/P3 P4/P3Mathe(C)Fremdspr.(A)Mathe(C)BVW(B)Info(C)Info(C) Fremdspr. (A) Geschichte(B) Religion (B) BVW (B) Mathe (C) Naturw. (C) Info (C) SUMME Block I

13 Diegel-Barkela Einbringungsverpflichtung Block I 1. Leistungsfach Deutsch (A) 1. Leistungsfach Deutsch (A) 2. Leistungsfach Päd/Psy (B) 2. Leistungsfach Päd/Psy (B) Bedingung: Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache P3/P4BVW(B)Info(C)Mathe(C) Fremdspr.( A) P4/P3 P4/P3Mathe(C)Fremdspr.(A)Mathe(C)BVW(B)Info(C)Info(C) Erste Fremdspr. (A) / Weitere Fremdspr. (A)4 131/3131/ /3131/3 Geschichte(B) Religion (B) BVW (B)3 343/4343/ /4343/4 Mathe (C) Naturw. (C) Info (C) SUMME Block I

14 Diegel-Barkela Einbringungsverpflichtung Block I 1. Leistungsfach Englisch (A) 1. Leistungsfach Englisch (A) 2. Leistungsfach Päd./Psy(B) 2. Leistungsfach Päd./Psy(B) Bedingung: Es besteht KEINE Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache Bedingung: Es besteht KEINE Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache P3/P4BVW(B)Info(C) Deu (A) Mathe(C)Naturw.(C) P4/P3 IV (C) Ma (C) Nat (C) Deu (A) BVW (B) Ma(C) Nat (C) Info(C) BVW (B) Info (C) BVW (B) Info (C) Deutsch (A) Gesch. (B) Religion (B) BVW(B) Mathe (C) Naturw. (C) Info(C) Summe Block I

15 Diegel-Barkela Einbringungsverpflichtung Block I 1. Leistungsfach Englisch (A) 1. Leistungsfach Englisch (A) 2. Leistungsfach Päd./Psy(B) 2. Leistungsfach Päd./Psy(B) Bedingung:Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache Bedingung:Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache P3/P4BVW(B)Info (C) (C) Deu (A) Mathe (C) (C)NatW(C) P4/P3MaC)NatW(C) Deu (A) Ma(C)NatW(C)Info(C) BVW (B) Info (C) BVW (B) Info (C) Deutsch(A) weitereFrspr(A) Gesch. (B) Religion (B) BVW (B) Mathe (C) Naturw.(C) Info (C) Summe Block I

16 Diegel-Barkela Einbringungsverpflichtung Block I 1. Leistungsfach Mathematik (C) 1. Leistungsfach Mathematik (C) 2. Leistungsfach Päd./Psy (B) 2. Leistungsfach Päd./Psy (B) Bedingung: Es besteht KEINE Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache Bedingung: Es besteht KEINE Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache P3/P4BVW(B)Info(C)Deutsch(A)Fremdspr.(A) P4/P3Deu(A)Fremdspr.(A)Deu(A)Fremdspr.(A) BVW (B) Info(C)BVW(B)Info(C) Deutsch(A) Fremdspr.(A) Gesch. (B) Religion (B) BVW (B) Naturw.(C) Info (C) Summe Block I

17 Diegel-Barkela Einbringungsverpflichtung Block I 1. Leistungsfach Mathematik (C) 1. Leistungsfach Mathematik (C) 2. Leistungsfach Päd./Psy (B) 2. Leistungsfach Päd./Psy (B) Bedingung:Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache Bedingung:Teilnahmeverpflichtung an der weiteren Fremdsprache P3/P4BVW(B)Info(C)Deutsch(A)Fremdspr.(A) P4/P3Deu(A)Fremdspr.(A)Deu(A)Fremdspr.(A) BVW (B) Info(C)BVW(B)Info(C) Deutsch(A) Erste Fremdspr. (A) / / /-- Weitere Fremdspr (A) 4 131/3131/34 131/3131/ /3131/3 131/3131/3 Gesch. (B) Religion (B) BVW (B) /4343/ /4343/4 Naturw.(C) Info (C) 4 343/4343/ /4343/43 Summe Block I

18 Diegel-Barkela Ergänzung Einbringungsverpflichtung Ergänzung Einbringungsverpflichtung Fußnote 2 zur Anlage 4a zu § 15 Abs. 2 AVO-GOFAK Wer die erste Fremdsprache (hier Englisch) als Prüfungsfach wählt und in der Vor- und der Kursstufe verpflichtet war, am Unterricht in einer weiteren Fremdsprache teilzunehmen, muss vier Kurse der ersten Fremdsprache und aus dem letzten Kursjahr einen Kurs der weiteren Fremdsprache einbringen. In diesem Fall verringert sich die Einbringungsverpflichtung für eines der Fächer Betriebs- und Volkswirtschaft oder Informationsverarbeitung oder Volkswirtschaft, welches nicht Prüfungsfach ist, auf drei Kurse.

19 Diegel-Barkela Ergänzung Einbringungsverpflichtung Hintergrund dieser Regelung ist die nach der AVO-GOFAK einzubringende Zahl von 22 Grundkursen in den Block I der Gesamtqualifikation und die sich aus den KMK Rahmenvereinbarungen für die gymnasiale Oberstufe Punkt ergebende Pflicht, mindestens einen Kurs aus der Jahrgangsstufe 13 der neu zu erlernenden Fremdsprache in den Block I der Gesamtqualifikation einzubringen. Schüler, die Englisch (1. Fremdsprache) als Prüfungsfach wählen, hätten somit 23 Kurse. Deshalb kann ein Kurs VW oder Informationsverarbeitung (wenn nicht Prüfungsfach) gestrichen werden. Dabei ist es unerheblich, welcher der vier einzubringenden Kurse gestrichen wird. Die Schule wählt aus.


Herunterladen ppt "Diegel-Barkela Fachgymnasium Gesundheit und Soziales –Schwerpunkt Sozialpädagogik Informationen über die Kursstufe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen