Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien Kernkurs: Social Campaigning WS 08/09 Dozentin: Dr. Susanne von Roehl Referentin: Ines Plum Matr.-Nr.:1812899.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien Kernkurs: Social Campaigning WS 08/09 Dozentin: Dr. Susanne von Roehl Referentin: Ines Plum Matr.-Nr.:1812899."—  Präsentation transkript:

1 1 Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien Kernkurs: Social Campaigning WS 08/09 Dozentin: Dr. Susanne von Roehl Referentin: Ines Plum Matr.-Nr.:

2 2 Begriffsdefinition Realität Aufgabe der Medien Vorgehen der Medien Medien – Realität Theorie des Konstruktivismus Bedeutung für soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

3 3 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus soziale Kampagen Beispielkampagne Diskussion Realität [lateinisch] die, Wirklichkeit, Tatsache, Gegebenheit. In der Philosophie bezeichnet Realität als Prinzip des philosophischen [Realismus] die vom Subjekt unabhängig existierende Außenwelt, als Grundbegriff der kantischen Transzendentalphilosophie die vom Subjekt mitkonstituierte Erfahrungswelt, das anschauliche Gegebene. Der kritische Realismus betont in der Realität als Wirklichkeit das Wirken auf das Subjekt, sodass nicht nur die dingliche Welt, sondern auch Bewusstseinszustände und geistige Gegebenheiten (Werte, Gedankeninhalte usw.) unter den Realitätsbegriff fallen. Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

4 4 Nachrichtliche Informationsgebung als zentrale Aufgabe der Medien Journalisten entscheiden was aktuell wichtig ist treffen Auswahl aus Totalität und Komplexität der Realität Setzen Themen, auf die die Bevölkerung zugreifen kann Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus soziale Kampagen Beispielkampagne Diskussion vgl. Weiß (2002)

5 5 Frage: Nach welchen Kriterien werden Informationen ausgewählt? Exogene Einflüsse von außerhalb einwirkend Endogene Einflüsse im Nachrichtensystem angelegte Einflüsse vgl. Noelle-Neumann (2002) Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

6 6 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Endogene Einflüsse Nachrichtenwertforschung Katalog von Galtung und Ruge (1965) Frequenz Schwellenfaktor (Intensität) Eindeutigkeit Bedeutsamkeit Konsonanz Überraschung Kontinuität Variation Bezug auf Elite Nation Bezug auf Elite Person Personalisierung Negativismus vgl. Noelle-Neumann (2002) Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

7 7 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien. Andererseits wissen wir so viel über die Massenmedien, daß wir diesen Quellen nicht trauen können trotzdem: Keine andere Möglichkeit als Realität zu konstruieren Frage: Wie konstruieren die Massenmedien Realität? Wie verzerren die Massenmedien die Realität? Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien vgl. Luhmann (1996)

8 8 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Kognitives System kennt keinen Unterschied zwischen Erkenntnis von Realobjekt und Bedingungen ihrer Erkenntnis kein erkenntnisunabhängiger Zugang zu Realobjekten Augenzeuge – kein unvoreingenommenes Bild vom Geschehen das er beobachtet (Lippmann) Wahrnehmung = Interpretation der Realität vgl. Luhmann (1996) vgl. Schulz (1976) Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

9 9 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Falsifikationsversuch der medialen Realität unmöglich (Rosengren) Extra-Media-Daten ungeeignet, da ebenfalls Selektion und Interpretation des Herausgebers Nachrichten = Interpretation unserer Umwelt, Konstruktion der Realität Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien vgl. Schulz (1976)

10 10 Erweiterung der Nachrichtenwerttheorie: Konstruktivistische Lesart: Berichtete Ereignisse zu Gunsten der Nachrichtenfaktoren verzerrt News Bias (McQuail) Vergleich mit Extra-Media-Daten Systematische Verzerrung des Bildes von Vorgängen in Gesellschaft und Politik Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagen Beispielkampagne Diskussion Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien vgl. Weiß (2002)

11 11 Selektionsnotwendigkeit Auswahl ermöglicht Berichterstattung Absicht sozialer Kampagnen: Allgemeine, soziale Anliegen thematisieren Wichtigkeit in Medien vertreten zu sein Gerade weil […] viele Themen des Social Marketing nicht unmittelbar erlebbar sind, bedeutet eine Beachtung in den Massenmedien, in das Bewusstsein der Angesprochenen zu dringen und auf diese Weise zum Teil ihrer Sichtweise der Umwelt zu werden. Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien vgl. von Roehl (1991)

12 12 Medien zu Nutze machen: Technische Voraussetzungen beachten Begrenzte Aufnahmefähigkeit des Publikums beachten Versuch etablierte Themen zu verdrängen Nachrichtenwertfaktoren Inszenierung um Selektionskriterien zu entsprechen (Demonstrationen, Petitionen, Diskussionen, bekannte Persönlichkeiten, Schirmherrschaft,…) Glaubwürdigkeit, Sympathie Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien vgl. von Roehl (1991)

13 13 Problematisch: Negativismus Besser spektakuläre Aktionen Formulierung dass Nachrichtenwert deutlich wird Massenmediale Berichterstattung als eine Möglichkeit der Beeinflussung Medienagenda ein Faktor für Realitiätsbild des Publikums Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien vgl. von Roehl (1991)

14 14 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Kampagne Brent Spar Deine Stimme gegen Armut Schweizer Armut Kampagne – Stop Armut 2015 Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

15 15 Greenpeace-Aktivisten haben die "Shell" Öl-Plattform "Brent Spar" besetzt, Aktivisten an der Reling fest gekettet Mit einer Winde werden weitere Aktivisten die 40 Meter hohe Plattform hochgezogen. Besetzung bis zu ihrer Räumung vier Wochen lang besetzt. Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

16 16 Greenpeace-Besetzung der "Shell " Öl-Plattform "Brent Spar" in der Nordsee Aktivisten haben ein Banner auf dem Hubschrauber-Deck der Plattform ausgebreitet. Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

17 17 Enorme Medienberichterstattung Engagement der Politik Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

18 18 Greenpeace Info-Aktion an einer "Shell"-Tankstelle Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

19 "Shell " gibt dem Druck der Öffentlichkeit nach Greenpeace-Aktivisten, die die Öl-Plattform zum zweiten Mal besetzt hatten, feiern ihren Sieg Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

20 20 TV-Spot Radio-Spot Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

21 21 Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

22 22 Realität Medien Aufgabe Vorgehen Medien – Realität Konstruktivismus Soziale Kampagnen Beispielkampagne Diskussion Jetzt seid Ihr gefragt… Verzerrung oder notwendige Konstruktion? Wie sieht es bei sozialen Kampagnen aus? Welche Nachrichtenfaktoren werden genutzt? Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

23 23 Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!!! Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien

24 24 Literaturverzeichnis Luhmann, Niklas (1996). Die Realität der Massenmedien. Opladen. Schulz, Winfried (1976). Die Konstruktion von Realität in den Nachrichtenmedien: Analyse der aktuellen Berichterstattung. München. Bentele, Günter & Haller, Michael (1997).Aktuelle Entstehung von Öffentlichkeit. Konstanz. Noelle- Neumann, Elisabeth et al (2002). Fischer Lexikon: Publizistik Massenkommunikation. Frankfurt. Roehl, Susanne von (1991). Social-Marketing-Kampagnen: Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse am Beispiel der Kampagne zur Volkszählung Bergisch-Gladbach. Weiß, Ralph (2002): Publizistische Medienprodukte – im Blick der Kommunikationswissenschaft. In : Jarren, Otfried/ Weßler, Hartmut (Hrsg.): Journalismus – Medien – Öffentlichkeit. Eine Einführung. Wiesbaden.


Herunterladen ppt "1 Die Realitätskonstruktion durch Massenmedien Kernkurs: Social Campaigning WS 08/09 Dozentin: Dr. Susanne von Roehl Referentin: Ines Plum Matr.-Nr.:1812899."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen