Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt CMS-Fleisch Johannes Isenmann, Felix Labhart Sven Rumpel, David Rychen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt CMS-Fleisch Johannes Isenmann, Felix Labhart Sven Rumpel, David Rychen."—  Präsentation transkript:

1 Projekt CMS-Fleisch Johannes Isenmann, Felix Labhart Sven Rumpel, David Rychen

2 SvenRumpel DavidRychenFelixLabhartJohannesIsenmann Das Projektteam

3 Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Agenda Problemstellung Projektauftrag Vorgehen Varianten Schlatthof Plus Nutzen Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen

4 Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Agenda

5 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Problemstellung: intern CMS-Landwirtschaft: Kosten und Erträge CHF Verlust (keine Subventionen) Anonyme Vertriebskanäle Keine Endkundenkontakte Produktion Transport Schlachten Transport Verarbeitung Vertrieb

6 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Fleischkonsum rückläufig Fleischpreise sinken Schliessung Metzgereibetriebe (50 Betr./Jahr) Coop & MIGROS 75% Marktanteil Bio-Fleisch: 3% Marktanteil Problemstellung: extern

7 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Projektauftrag Analyse Marktpotential Beurteilung Vertriebskanäle Marketingkonzept für eine Vertriebsvariante

8 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Vorgehen Markt- analyse Experten- interviews Gruppen- diskussion Mögliche Partner Besichti- gungen Bauliches Wirtschaft- lichkeit Marketing- konzept

9 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Handlungsmöglichkeiten 1.Fleischproduktion einstellen Die Fahnen streichen 2.Weiter wie bisher Im Schützengraben warten 3.Neuausrichtung Angriff ist die beste Verteidigung

10 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Drei Vertriebsvarianten 1.Stadtladen Premium-Laden an hervorragender Lage 2.Marktwagen Wöchentlich 5-6 Marktauftritte 3.Hofladen Schlatthof: Produktions- & Vertriebszentrum

11 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Stadtladen Pro Absatzpotential, Endkundenkontakte Bedient Premium-Zielkundschaft Contra Kostenintensiv Öffentlichkeit: CMS vs. Premium-Laden Schlatthof zu wenig integriert

12 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Marktwagen Pro Marktauftritt bedient Zielkundschaft Nur Fleisch aus Eigenproduktion Contra Platzmangel und Zuteilung Gesetzliche Vorschriften (Frischfleisch) CMS & Regionalität keine Argumente

13 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Hofladen Pro Fortführung bisherige Philosophie Standortvorteil: Synergiepotential Schrittweiser Aufbau Contra Hohe Investitionen vs. geringen Absatz Erreichbarkeit Hofladen

14 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Drei Vertriebsvarianten 1.Stadtladen Get rich or die trying 2.Marktwagen Schweizer Pasta für Italien 3.Hofladen Reduced to the max

15 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus HofladenSchlatthof Plus Vertiefung der Wertschöpfungskette Produktion Transport Schlachten Transport Verarbeitung Vertrieb

16 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus 4 Vertriebskanäle –Hofladen –En-gros –Lieferdienst –Delikatessengeschäfte

17 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus Hofladen

18 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus En-gros

19 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus Lieferdienst

20 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus Delikatessengeschäfte

21 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Schlatthof Plus Investitionen Bauliche Massnahmen CHF Einrichtung Zerlegerei CHF Einrichtung Wursterei CHF Einrichtung Ladenlokal CHF Kühlfahrzeug CHF TotalCHF

22 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Synergien Lieferdienst Naturalleistungen Vergünstigtes Fleischangebot CMS-Anlässe Schulprojekte

23 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Synergien

24 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Marketingkonzept Fokus Jahr 1 Hofladen Markenaufbau Integration CMS Fokus Jahr 2 Gastro Lieferservice

25 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Planerfolgsrechnung

26 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Planerfolgsrechnung

27 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Plausibilisierung

28 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Plausibilisierung

29 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Wirtschaftlichkeitsrechnung

30 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Nutzen: Entscheidungsgrundlage Synergiepotential Vorschläge für Label Marketingmassnahmen Bauliche Abklärungen Wirtschaftlichkeitsrechnung Umsetzungsplan

31 Problemstellung | Auftrag | Vorgehen | Varianten | Schlatthof Plus | Nutzen Projektforum 23. Mai 2006 Projekt CMS-Fleisch Zusammenfassung Vertiefung der Wertschöpfung Marktanalyse 3 Vertriebsvarianten Entscheid Schlatthof Plus Marketingkonzept

32 Besten Dank Johannes Isenmann, Felix Labhart Sven Rumpel, David Rychen


Herunterladen ppt "Projekt CMS-Fleisch Johannes Isenmann, Felix Labhart Sven Rumpel, David Rychen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen