Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom 11.-13.10.2007, Esslingen Das Mathematik-Labor der Fakultät Grundlagen an der Hochschule Esslingen 1.Theorie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom 11.-13.10.2007, Esslingen Das Mathematik-Labor der Fakultät Grundlagen an der Hochschule Esslingen 1.Theorie."—  Präsentation transkript:

1 1 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom , Esslingen Das Mathematik-Labor der Fakultät Grundlagen an der Hochschule Esslingen 1.Theorie … Mathematik in den Fakultäten MB und FZ Konzept des Mathematik-Labors Eine Beispiel-Aufgabe 2.… und Praxis Erfahrungen aus 2 Semestern

2 2 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom , Esslingen Mathematik bei MB und FZ Grundlagen Differentialrechnung in l R Integralrechnung Vektorrechnung Lineare Algebra Modul Mathematik 1Modul Mathematik 2 Kurven Funktionen I R n I R Komplexe Zahlen Differentialgleichungen Mathematik-Labor 6 CP Workload 180 h … davon 30 h für Labor

3 3 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom , Esslingen Das Mathematiklabor (1) Ziel: Vorlesungsunterstützung durch Einsatz eines CA-Werkzeugs Aufzeigen der (einiger) Möglichkeiten eines CA-Werkzeugs Erlernen des grundlegenden Umgangs mit einem CA-Werkzeug Das Mathematik-Labor ist kein systematischer Matlab-Kurs ! Achtung: Warum Matlab ? Industriestandard Grundlegender Umgang leicht zu erlernen, weitgehend intuitiv An der HS Esslingen vorhanden

4 4 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom , Esslingen Das Mathematiklabor (2) Aufbau: Einführungsveranstaltung 3 Aufgaben Figuren zeichnen, transformieren Ausgleichsrechnung Differentialgleichungen Testat je 3 h Präsenzzeitje 6 h Eigenarbeit Kurven, lineare Algebra LGSe, Funktionen Differentialgleichungen 3 h Präsenzzeit ½ h Präsenzzeit

5 5 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom , Esslingen... die Praxis Einzelne Studierende sind mit Begeisterung dabei Zu viele Studierende nehmen das Labor nicht ernst Eine Minderheit arbeitet selbständig und profitiert Viele Studierende sind mit dem Eigenanteil überfordert Mögliche Ursachen: Erfahrungen: 1 CP für das Mathematik-Labor ist unterkritisch Konkurrenzveranstaltung C Kein/wenig Interesse an Rechneranwendungen (vgl. IT!) Überfordert durch neue Mathe-Inhalte und neues Werkzeug


Herunterladen ppt "1 Prof. Dr. A. Stahl, HS Esslingen COSH-Tagung vom 11.-13.10.2007, Esslingen Das Mathematik-Labor der Fakultät Grundlagen an der Hochschule Esslingen 1.Theorie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen