Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hochschulzertifikat: Basisqualifizierung Erlebnispädagogik (BQ EP) Rahmenbedingungen Verknüpfung von Studium und Praxis Kooperationspartner GFE | erlebnistage.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hochschulzertifikat: Basisqualifizierung Erlebnispädagogik (BQ EP) Rahmenbedingungen Verknüpfung von Studium und Praxis Kooperationspartner GFE | erlebnistage."—  Präsentation transkript:

1 Hochschulzertifikat: Basisqualifizierung Erlebnispädagogik (BQ EP) Rahmenbedingungen Verknüpfung von Studium und Praxis Kooperationspartner GFE | erlebnistage (www.erlebnistage.de) u. a.www.erlebnistage.de Die Hospitationswoche bei Erlebnistage (Einstieg in die BQ EP)kostet 40,- plus Fahrtkosten. Erlebnistage wird im Rahmen der fünftägigen Hospitation eine intensive Einführung in Theorie und Praxis rechtlicher Fragen gebenDoppelnutzung von Modulen plus zusätzliche Angebote Zeitraum: ganzes Studium. Frühere Studienleistungen können anerkannt werden

2 Hochschulzertifikat : Basisqualifizierung Erlebnispädagogik Anmerkungen Zu Beginn des Wintersemesters werden alle Studierenden von mir über den Zeitpunkt der Einschreibung zur BQ EP per informiert. Die Zulassung erfolgt nach Eingang der Bewerbung. Pro Studienjahr werden 15 Studierende aufgenommen. Abschluss: Praxisprojekt mit Bericht Studierende, die dieses Qualifizierungsprogramm absolviert haben, erhalten zusammen mit ihrem Abschlusszeugnis ein entsprechendes Zertifikat von der Fakultät.

3 Hochschulzertifikat : Basisqualifizierung Erlebnispädagogik Struktur (1) ModulThemaWer?Wo?CP; Work- load SWS Kein Modul 5-tägige Hospitation bei erlebnispädagogischem Kurs mit Praxisreflexion – im Semester, vor dem Praktikum Ansprech- partner: erlebnistage Bayer. Wald 4 Standorte in Deutschland Ent- spricht: 4 CP, 120 h Ent- spricht 4 SWS 2.1 KÄB, 4.4 AW Höhlen und Labyrinthe oder Winter erleben oder Aikido oder Vom Erlebnis zur Pädagogik. Klettern: Ein Medium in der Sozialen Arbeit Michl, Tischner, Bednarczyk, Westhoff Fränk. Schweiz, Alpen Hochschule,, Univ. Fränk. Schweiz, 2 CP, 60 h 2 SWS

4 Hochschulzertifikat : Basisqualifizierung Erlebnispädagogik Struktur (2) ModulThemaWer?Wo?CP; Workload SWS 2.1 KÄB bzw AW Sommeruniversität oder Winteruniversität oder internationale Aktivität: Erlebnispädagogik bzw. zusammen mit ausländischen Partnern oder Intern. Kongress erleben und lernen Michl, Pantzar (Finnland), Ebner (Linz), u. a. Erlebnistage, Finnland, Österreich, Luxemburg, Russland Univ. Augsburg 2 CP, 60 h 2 SWS 4.4 AWEinführung in die Erlebnispädagogik MichlHochschule2 CP, 60 h 2 SWS

5 Hochschulzertifikat : Basisqualifizierung Erlebnispädagogik Struktur (3) ModulThemaWer?Wo?CP; Workload SWS Konzepte handlungs- und erlebnisorientierten Lernens MichlHochschule5 CP, 150 h 4 SWS Kein Modul - Prüfung Praxisprojekt mit Bericht, das Projekt dauert 1-3 Tage, der Bericht ist nicht länger als zehn Seiten MichlPraxisfeld der sozialen Arbeit entspricht 5 CP, 150 h 4 SWS Summe20 CP, 600 h Workload


Herunterladen ppt "Hochschulzertifikat: Basisqualifizierung Erlebnispädagogik (BQ EP) Rahmenbedingungen Verknüpfung von Studium und Praxis Kooperationspartner GFE | erlebnistage."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen