Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitsmarktpolitik Seminar: Globalisierung und soziale Ungleichheit Referentin: Inga Schad 5.12.2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitsmarktpolitik Seminar: Globalisierung und soziale Ungleichheit Referentin: Inga Schad 5.12.2006."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitsmarktpolitik Seminar: Globalisierung und soziale Ungleichheit Referentin: Inga Schad

2 1.Hintergrund und Ziel der Untersuchung 2.Bestimmungsfaktoren des AM 3.Hypothesen 4.Ergebnisse 5.Arbeitsmarktpolitische Empfehlungen Gliederung Globalisierung und soziale Ungleichheit 1

3 Hintergrund der Untersuchung Großes Beschäftigungsproblem in OECD Ländern Probleme werden oftmals auf Arbeitsmarktrigiditäten zurückgeführt OECD hat die Ursachen des Beschäftigungs- problems untersucht OECD Job Study (1994) Empfehlung: Deregulierung und Fexibilisierung Globalisierung und soziale Ungleichheit 2

4 Neoliberale Hypothese Beschäftigungsniveau wird am AM bestimmt Schocks können AL kurzfristig steigen lassen Bei flexiblen Löhnen neues GG Bleibt AL bestehen strukturelle AL Arbeitsmärkte sind zu rigide Hauptgründe: Kündigungsschutz, Mindestlöhne, Kollektivverträge, Macht der Gewerkschaft, (zu hohe) AL- Unterstützung, etc Globalisierung und soziale Ungleichheit 3

5 Neoliberale Globalisierungsthese Durch die wachsende Möglichkeit der Investoren und Firmen Kapital und Produktion ins Ausland zu verlagern schaden staatliche Eingriffe in den Markt der Wirtschaft Arbeitskosten sind zu hoch Wegen des intensiven Wettbewerbs sinken die Löhne Steuern müssen sinken Umkehr der Effekte der AM Institutionen Globalisierung und soziale Ungleichheit 4

6 Gedankliche Prägung der Hypothesen Dagegen steht die institutionelle Hypothese Institutionelle Einrichtungen sind eine großartige Lösung und eine staatliche Antwort auf den globalen Druck gerade in Zeiten der Globalisierung ist Regulierung wichtig Wenn die neoliberale These zutrifft, dann muss folgendes zutreffen: Die negative Beziehung zwischen AM Eingriff und Beschäftigung müsste stärker sein in Periode mit stärkerem Mass an Globalisierung Globalisierung und soziale Ungleichheit 5

7 Fragestellung Wo liegen die Ursachen der Beschäftigungskrise und welche Faktoren sind relevant? Wie ändert sich die Wirkungsweise von AM- politischen Einrichtungen in einer Zeit der hohen Globalisierung? Globalisierung und soziale Ungleichheit 6

8 Analytische Ermittlung Verwendung von bestehenden Zeitreihendatensätzen Einteilung der Daten in zwei Perioden ( geringe Globalisierung und Industrialisierung, hohe Globalisierung und Post- Industrialisierung) 17 hoch industrialisierte, demokratische Länder der OECD Globalisierung und soziale Ungleichheit 7

9 Bestimmungsfaktoren Globalisierung und soziale Ungleichheit 8 Abhängige Variable BeschäftigungsniveauIn % der Erwerbsfähigen Bevölkerung (15-64 Jahre) E Unabhängige Variable Brutto Ersatzzahlung, 1 Jahr Brutto Ersatzzahlung, 5 Jahre Netto Ersatzzahlung, 1 Jahr s s Bezugsdauer Sozialversicherungsabgaben gesamte Steuerabgaben Lohnverhandlung Ersatzzahlung für eine Dauer der AL von 1 Jahr Ersatzzahlung für eine Dauer der AL von 5 Jahren Ersatzzahlung für eine Dauer der AL von 1 Jahr, abzüglich Steuern von früherer Beschäftigung und AL- Bezüge Dauer der AL- Bezüge in Wochen Sozialversicherungsabgaben in % des GDP Gesamte Steuerabgaben in % des GDP Grad an Lohnabstimmung der Lohntarifverhandlungen

10 Bestimmungsfaktoren Globalisierung und soziale Ungleichheit 9 Abhängige Variable BeschäftigungsniveauIn % der Erwerbsfähigen Bevölkerung (15-64 Jahre) E Unabhängige Variable Neokorporatismus Gewerkschaftsmacht s Offenheitsgrad des Kapitalmarkts s s Offenheitsgrad des Handels Lohnstreuung Arbeitnehmerschutzregelungen RULC a ALMP Index aus 7 Items (Hicks und Kenworthy) Gewerkschaftsmitglieder als % der Lohn- und Gehaltsempfänger Index von kontroll- und internationalen Abkommen über Kapital und Geldflüsse, ein hoher Wert deutet auf weniger Kontrollen Exporte und Importe in % des GDP Index der AN-Schutzgesetze Wechsel der relativen Arbeitskosten pro Einheit, 10 Jahres Durchschnitt Mass an Ausgaben für aktive AM Politik dividiert durch die Anzahl der AL +----m m

11 Ergebnisse Globalisierung und soziale Ungleichheit 10

12 Ergebnisse Globalisierung und soziale Ungleichheit 11

13 Ergebnisse Globalisierung und soziale Ungleichheit 12

14 Zusammenfassung der Ergebnisse Die neoliberale Hypothese erhält in manchen Bereichen Unterstützung, aber in großen Bereichen konnte sie nicht bestätigt werden Keine gravierenden Unterschiede in Periode der niedrigen und hohen Globalisierung, d.h. Institutionen sind keine stärkere Behinderung im Zeitalter der Globalisierung Sozialversicherungsabgaben, hohe AL-Ersatzzahlungen über langen Zeitraum und Arbeitsschutzgesetze haben negativen Einfluss auf die Beschäftigung (entspricht auch OECD Empfehlungen) Aktive AM Politik hat stark positiven Einfluss auf die Beschäftigung AL-Ersatzzahlungen über kurzen Zeitraum und neue Formen der Tarifpolitik haben positiven Einfluss Globalisierung und soziale Ungleichheit 13

15 Zusammenfassung der Ergebnisse Abhängige Variable Beschäftigungsniveau ErgebnisseE Unabhängige Variable Brutto Ersatzzahlung, 1 Jahr Brutto Ersatzzahlung, 5 Jahre Netto Ersatzzahlung, 1 Jahr Bezugsdauer Sozialversicherungsabgaben gesamte Steuerabgaben Lohnverhandlung Neokorporatismus Gewerkschaftsmacht Offenheitsgrad des Kapitalmarkts Offenheitsgrad des Handels Lohnstreuung Arbeitnehmerschutzregelungen RULC ALMP /+ + -/ m

16 Ergebnisse Globalisierung und soziale Ungleichheit 15

17 AM Politische Empfehlungen Besonders eine Veränderung der AM politischen Institutionen ist sehr schwer. Deshalb ist es stets gut zu wissen, wie viel Anstieg in der Beschäftigung die Veränderung nach sich zieht. Vielleicht könnte man einen Anstieg der Ersatzzahlung über ein Jahr durch eine Verkürzung der Bezugszeit finanzieren. Ziel: Menschen aus dem Zustand, in dem sie auf Kosten des Wohlfahrtstaates leben, rausholen. Fähigkeiten lenken Globalisierung und soziale Ungleichheit 16

18 Zwei Wege aus der Beschäftigungskrise Dänemark (77%): sehr niedrige Sozialversicherungsabgaben gemässigte EPL starke ALMP Leistungen hohes Niveau an Lohnkoordinierung und Neokorporatismus hohe Ersatzzahlungen über kurzen Zeitraum Globalisierung und soziale Ungleichheit 17 Spiegelt am Besten das in dieser Studie vorgeschlagene Politikpaket wider

19 Zwei Wege aus der Beschäftigungskrise...oder Arbeitsmarktordnung der USA (74%) Globalisierung und soziale Ungleichheit 18

20 Danke für Eure Aufmerksamkeit Gibt es noch Fragen? Globalisierung und soziale Ungleichheit 19


Herunterladen ppt "Arbeitsmarktpolitik Seminar: Globalisierung und soziale Ungleichheit Referentin: Inga Schad 5.12.2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen