Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Globalisierung und Wirtschaftswachstum 19.12.2006 Robin Lackas, Nina Rodmann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Globalisierung und Wirtschaftswachstum 19.12.2006 Robin Lackas, Nina Rodmann."—  Präsentation transkript:

1 Globalisierung und Wirtschaftswachstum Robin Lackas, Nina Rodmann

2 Gliederung 1. Einführung in die traditionelle Außenhandelstheorie 2. Neue Außenhandelstheorie 3. Generiert Globalisierung Wirtschaftswachstum? 4. Fazit: Auswirkungen der Globalisierung auf das Wirtschaftswachstum 5. Diskussion

3 1. Traditionelle Außenhandelstheorie - warum treiben Länder Handel? Größere Märkte erlauben die Realisierung größerer Stückzahlen Unterschiede in den Ressourcen der Länder können zu besserer Konsumversorgung und zur Angleichung der Güterpreise führen

4 1. Traditionelle Außenhandelstheorie - Verteilungswirkungen Auf Faktorebene: Vorteile für Besitzer jener Produktionsfaktoren, die im Exportsektor Verwendung finden Auf Güterebene: Preise für importkonkurrierende Güter sinken, Preisanstieg der Exportgüter

5 1. Traditionelle Außenhandelstheorie - Migration und Kapitalflüsse Verteilungswirkungen grenzüberschreitender Wanderungen von Kapital und Arbeit zwischen zwei Ländern Anstieg der Wirtschaftskraft durch effizientere Nutzung von Ressourcen, da die Faktoren dort eingesetzt werden, wo sie die höchste Produktivität haben

6 1. Traditionelle Außenhandelstheorie - Erklärungsprobleme Wie lässt sich intraindustrieller Handel (gleiche Länder handeln mit fast identischen Produkten) erklären? Insbesondere der internationale Markt für hochtechnologische Produkte ist nicht perfekt

7 2. Die neue Außenhandelstheorie - endogene Wachstumstheorie Ziele - Erklärung unvollkommener Märkte - Analyse des Handels von gleichen Ländern mit gleichen Produkten Grundannahme - Technologischer Fortschritt als wesentliche Ursache für langfristiges Wirtschaftswachstum

8 2. Die neue Außenhandelstheorie - endogene Wachstumstheorie Frage Wie wirkt sich Außenhandel auf technologischen Fortschritt - und damit auf mögliches, langfristiges Wachstum - aus?

9 Wirtschaftswachstum Wachstum (Zunahme BIP/Jahr in %) Bevölkerungs wachstum Nettoinvestitionen Technischer Fortschritt Produktionsfaktoren (Boden, Kapital, Arbeit, Techn. Wissen)

10 2. Die neue Außenhandelstheorie - endogene Wachstumstheorie Außenhandel vergrößert das Marktvolumen und wirkt auf das (technologische) Wissen: Erlaubt größere Forschungsinvestitionen Verstärkt den internationalen Wettbewerb zwischen Forschern Gewährt Zugang zu den im Ausland akkumulierten Wissensbeständen Ändert Relativpreise von Produktionsfaktoren

11 2. Die neue Außenhandelstheorie - endogene Wachstumstheorie Vorläufiges Fazit: Außenhandelsbeziehungen sind nicht von vorneherein für alle beteiligten Länder vorteilhaft Wichtige Aspekte zur Beurteilung der jeweiligen Situation eines Landes: Produktionsfaktorakkumulation Wirtschaftsgeschichte Internationale Mobilität des Wissens

12 2. Die neue Außenhandelstheorie - Vier mögliche Fälle Gleiche Länder - immobiles Wissen Gleiche Länder - mobiles Wissen Ungleiche Länder - mobiles Wissen Ungleiche Länder - immobiles Wissen

13 3. Generiert Globalisierung Wirtschaftswachstum? Dreher, Axel (2006): Does Globalization Affect Growth? Evidence from a new Index of Globalization, Applied Economics, 38, 10, S – 1110 Globalisierungsindex (d.h. Ranking) Wachstumsregressionen

14 Der Globalisierungsindex Paneldaten für 123 Länder 1970 – 2000 Subindizes: Wirtschaftliche Integration Politische Integration Soziale/gesellschaftliche Integration insgesamt 23 Variablen Ergebnis: Länder-Ranking

15 Komponenten des Index I

16 Komponenten des Index II

17 Länder-Ranking I (0=nicht globalisiert, 10=globalisiert)

18 Länder-Ranking II (0=nicht globalisiert, 10=globalisiert)

19 Wachstumsregressionen I Wachstum BIP/Kopf und Globalisierung ( , 123 Länder)

20 Wachstumsregressionen II Wachstum BIP/Kopf und 1. Globalisierung 2. wirtschaftliche Integration 3. politische Integration 4. gesellschaftliche Integration Signifikanzniveaus: - hoch (1% Level) - mittel (5% Level) - gering (10% Level) (1 bis 4 beinhalten außerdem Komponenten, die generell typisch für Wachstumsregressionen sind)

21 Wachstumsregressionen III

22 Beispiel Zusammenhang zwischen Globalisierungsindex insgesamt und Wachstum: 1,09 Also: wenn der Index um einen Punkt anstiege, würde das BIP/Kopf um 1,09 Prozentpunkte wachsen Lettland: Wachstum: 5,94% Integration: 2,99 Spanien: Integration: 4,05 Wäre Lettland so globalisiert wie Spanien, würde sich das Wachstum von 5,94% auf 7,1% erhöhen (jetziges Wachstum + Δ Integration * 1,09)

23 Zusammenfassung Globalisierungsindex Komponenten, die einen positiven Einfluss auf Wirtschaftswachstum haben: Güterströme und Kapitalbewegungen Abbau von Restriktionen (gilt nur für Länder mit hohem Einkommen) Informationsflüsse (diese Ergebnisse erwiesen sich als relativ robust)

24 4. Welche Auswirkungen hat die Globalisierung auf Wirtschaftswachstum? Ökonomische Analysen im Modell zeigen ebenso wie die Empirie Wachstumschancen für die an der Globalisierung beteiligten Länder auf Im Modell: Langfristige Wachstumseffekte hauptsächlich durch Wissenstransfer, Wettbewerb und Synergieeffekte bei der Schaffung von neuem Wissen Aber: Auch bei vollständiger internationaler Wissensdiffusion können komparative Vorteile ein langfristiges Wachstum determinieren

25 5. Diskussion Wissen: wichtigster Produktionsfaktor in der heutigen Zeit? Komponenten des Globalisierungsindex adäquat? (Stichwort: McDonalds) Wirtschaftswachstum = Wohlstand?


Herunterladen ppt "Globalisierung und Wirtschaftswachstum 19.12.2006 Robin Lackas, Nina Rodmann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen