Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Flexible Arbeitszeiten Gründe für die Einführung in Unternehmen von Christiane Frerker.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Flexible Arbeitszeiten Gründe für die Einführung in Unternehmen von Christiane Frerker."—  Präsentation transkript:

1 Flexible Arbeitszeiten Gründe für die Einführung in Unternehmen von Christiane Frerker

2 Gliederung Gründe und Ziele der Unternehmen Gründe und Ziele der Unternehmen Gründe und Ziele der Arbeitnehmer Gründe und Ziele der Arbeitnehmer Problematisierung Problematisierung Anforderungen an flexible Arbeitszeitmodelle Anforderungen an flexible Arbeitszeitmodelle

3 Definition: Flexible Arbeitszeiten,,Flexible Arbeitszeiten sind mehr oder minder kurzfristig veränderbare Arbeitszeiten, die unter Beachtung betrieblicher Erfordernisse und berechtigter Interessen der jeweils betreffenden Arbeitnehmer bzw. Arbeitnehmergruppen festgesetzt werden."

4 Definition: Flexible Arbeitszeiten,,Flexible Arbeitszeiten sind mehr oder minder kurzfristig veränderbare Arbeitszeiten, die unter Beachtung betrieblicher Erfordernisse und berechtigter Interessen der jeweils betreffenden Arbeitnehmer bzw. Arbeitnehmergruppen festgesetzt werden." Wunderlich, G.: Flexible Arbeitszeiten, 1990

5 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Warum sollten Unternehmen Interesse an der Einführung flexibler Arbeitszeiten haben? Sechs Gründe sprechen dafür:

6 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 1. Verschärfter Wettbewerb führt zu erhöhtem Kostendruck führt zu erhöhtem Kostendruck zwingt zur Modernisierung und Rationalisierung zwingt zur Modernisierung und Rationalisierung Alternative: Produktivität durch eine Ausweitung der Betriebszeit steigern Alternative: Produktivität durch eine Ausweitung der Betriebszeit steigern

7 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Definition: Betriebszeit Zeit, in der ein Betrieb produktiv arbeitet und seine Abteilungen ansprechbar sind.

8 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Definition: Betriebszeit Zeit, in der ein Betrieb produktiv arbeitet und seine Abteilungen ansprechbar sind. Wildemann, H.: Flexible Arbeits- und Betriebszeiten, S.13

9 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 2. Trend zur Reduzierung der Arbeitszeit Definition: Arbeitszeit Definition: Arbeitszeit Zeit, in der der Arbeitnehmer pro Tag, Woche, Monat, Jahr dem Unternehmen seine Arbeitskraft vertraglich gegen Entgelt zur Verfügung stellt Zeit, in der der Arbeitnehmer pro Tag, Woche, Monat, Jahr dem Unternehmen seine Arbeitskraft vertraglich gegen Entgelt zur Verfügung stellt

10 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 2. Trend zur Reduzierung der Arbeitszeit Definition: Arbeitszeit Definition: Arbeitszeit Zeit, in der der Arbeitnehmer pro Tag, Woche, Monat, Jahr dem Unternehmen seine Arbeitskraft vertraglich gegen Entgelt zur Verfügung stellt Zeit, in der der Arbeitnehmer pro Tag, Woche, Monat, Jahr dem Unternehmen seine Arbeitskraft vertraglich gegen Entgelt zur Verfügung stellt Wildemann, H.: Flexible Arbeits- und Betriebszeiten, S. 13

11 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 2. Trend zur Reduzierung der Arbeitszeit erschwert eine Ausweitung der Betriebszeit erschwert eine Ausweitung der Betriebszeit macht eine Kompensation der Arbeitszeitverkürzungen notwendig macht eine Kompensation der Arbeitszeitverkürzungen notwendig Lösung: Entkopplung von individuellen Arbeitszeiten und Betriebszeiten durch flexible Arbeitszeitgestaltung Lösung: Entkopplung von individuellen Arbeitszeiten und Betriebszeiten durch flexible Arbeitszeitgestaltung

12 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 3. Vermehrte Marktschwankungen Schwankungen im Arbeitseingang und -volumen nehmen zu Schwankungen im Arbeitseingang und -volumen nehmen zu zwingen zur Anpassung der Produktion zwingen zur Anpassung der Produktion Lösung: Durch die Einführung flexibler Arbeitszeiten variables Produktionsvolumen möglich Lösung: Durch die Einführung flexibler Arbeitszeiten variables Produktionsvolumen möglich

13 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 4. Zunehmende Bedeutung schneller Lieferzeiten Wunsch des Kunden nach schneller Lieferung gewinnt an Macht Wunsch des Kunden nach schneller Lieferung gewinnt an Macht neue Logistikkonzepte allein reichen nicht aus neue Logistikkonzepte allein reichen nicht aus Lösung: Einhaltung von Lieferterminen mit Hilfe flexibler Arbeitszeiten Lösung: Einhaltung von Lieferterminen mit Hilfe flexibler Arbeitszeiten

14 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 5. Zunehmende Kapitalintensität der Arbeitsplätze zwingt zur besseren Auslastung der Produktionsanlagen (Produzierendes Gewerbe) zwingt zur besseren Auslastung der Produktionsanlagen (Produzierendes Gewerbe) zwingt zur Verlängerung der Präsenz- und Ansprechzeiten (DL) zwingt zur Verlängerung der Präsenz- und Ansprechzeiten (DL) Lösung: Verlängerung der Betriebszeit durch die Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle Lösung: Verlängerung der Betriebszeit durch die Einführung flexibler Arbeitszeitmodelle

15 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 6. Kosten des Arbeitskräfteeinsatzes Mehrarbeits- und Wochenendzuschläge Mehrarbeits- und Wochenendzuschläge Ausgleichszahlungen bei Kurzarbeit Ausgleichszahlungen bei Kurzarbeit Lösung: Verbilligung des Arbeitskräfteeinsatzes durch eine Flexibilisierung der Arbeitszeit Lösung: Verbilligung des Arbeitskräfteeinsatzes durch eine Flexibilisierung der Arbeitszeit

16 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Warum sollten Arbeitnehmer Interesse an der Einführung flexibler Arbeitszeiten haben? Zwei Gründe sprechen dafür.

17 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 1. Wertewandel veränderte Einstellung zur Arbeit veränderte Einstellung zur Arbeit Familie & Freizeit gewinnen an Bedeutung Familie & Freizeit gewinnen an Bedeutung starre Arbeitszeiten erschweren den Spagat zwischen Privat- und Berufsleben starre Arbeitszeiten erschweren den Spagat zwischen Privat- und Berufsleben Forderung nach mehr Zeitsouveränität durch eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten erfüllbar Forderung nach mehr Zeitsouveränität durch eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten erfüllbar

18 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Definition: Zeitsouveränität Zeitsouveränität bzw. -autonomie bezeichnet die eigenständige Einteilung der individuellen Arbeitszeit.

19 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Definition: Zeitsouveränität Zeitsouveränität bzw. -autonomie bezeichnet die eigenständige Einteilung der individuellen Arbeitszeit. Vgl. Artikel: Arbeitszeitflexibilisierung im Betrieb

20 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen 2. Feminisierung des Arbeitsmarktes seit Ende der 90er Jahre 75% der jährigen Frauen berufstätig seit Ende der 90er Jahre 75% der jährigen Frauen berufstätig zwingt zur Berücksichtigung neuer Zeitzwänge und Bedürfnisse zwingt zur Berücksichtigung neuer Zeitzwänge und Bedürfnisse Zeitinteressen der Beschäftigten verstärkt unterschiedlich Zeitinteressen der Beschäftigten verstärkt unterschiedlich

21 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Ziele Unternehmen Ziele Arbeitnehmer Positive Beeinflussung der Erfolgsfaktoren: Positive Beeinflussung der Erfolgsfaktoren: Kosten verringern Kosten verringern Qualität verbessern Qualität verbessern Flexibilität erhöhen Flexibilität erhöhen Innovationsgeschwindigkeit Innovationsgeschwindigkeit Termintreue festigen Termintreue festigen Service verbessern Service verbessern Mehr Zeitautonomie bei Lage, Anfang und Ende der Arbeitszeiten Selbstbestimmung des Jahresurlaubes Bessere Abstimmung der Arbeitszeit mit dem Partner oder externen Zeitgebern

22 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Ziele Unternehmen Ziele Arbeitnehmer Positive Beeinflussung der Erfolgsfaktoren: Positive Beeinflussung der Erfolgsfaktoren: Kosten verringern Kosten verringern Qualität verbessern Qualität verbessern Flexibilität erhöhen Flexibilität erhöhen Innovationsgeschwindigkeit Innovationsgeschwindigkeit Termintreue festigen Termintreue festigen Service verbessern Service verbessern Mehr Zeitautonomie bei Lage, Anfang und Ende der Arbeitszeiten Selbstbestimmung des Jahresurlaubes Bessere Abstimmung der Arbeitszeit mit dem Partner oder externen Zeitgebern Probleme?

23 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Erfolgsfaktor Kosten: Betriebszeitverlängerung Betriebszeitverlängerung = Steigerung der Betriebsmittelnutzung Flexible Anpassung der Personal- und Produktionskapazität an die Nachfrage Flexible Anpassung der Personal- und Produktionskapazität an die Nachfrage = Verringerung von Personalkosten + Abbau von Lagerbeständen Nachteil für Arbeitnehmer: Verlust der Zeitautonomie Verlust der Zeitautonomie Mehrung der Wochenend- und Nachtarbeit Mehrung der Wochenend- und Nachtarbeit geringeres Einkommen durch Verlust von Zuschlägen geringeres Einkommen durch Verlust von Zuschlägen

24 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Erfolgsfaktor Qualität: Abstimmung der Arbeits- und Betriebszeiten zwischen Fertigung und Qualitätssicherung Abstimmung der Arbeits- und Betriebszeiten zwischen Fertigung und Qualitätssicherung = Vermeidung von Fehlern Anpassung der Arbeitszeit an individuellen Tagesrhythmus der Mitarbeiter Anpassung der Arbeitszeit an individuellen Tagesrhythmus der Mitarbeiter = Vermeidung von Fehlern + Steigerung der Motivation Vorteil für Arbeitnehmer: Stärkung der Zeitautonomie Stärkung der Zeitautonomie

25 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Erfolgsfaktoren Flexibilität, Termintreue und Innovationsgeschwindigkeit: Anpassungen an Schwankungen Anpassungen an Schwankungen = höhere Flexibilität Verkürzte Durchlaufzeiten Verkürzte Durchlaufzeiten = Stärkung der Termintreue Nachteil für Arbeitnehmer: Verringerung der Zeitautonomie Verringerung der Zeitautonomie zunehmender Zeitdruck zunehmender Zeitdruck

26 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Erfolgsfaktor Service: verlängerte Ansprechzeiten verlängerte Ansprechzeiten Motivierte Mitarbeiter Motivierte Mitarbeiter = Verbesserung des Service Vorteil für Arbeitnehmer: Motivierung nur unter Berücksichtigung ihrer Interessen Motivierung nur unter Berücksichtigung ihrer Interessen

27 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Weitere Hindernisse und Hemmnisse: unzureichende Planungs- und Einführungssysteme unzureichende Planungs- und Einführungssysteme fehlende Abstimmung mit dem Personalsystem fehlende Abstimmung mit dem Personalsystem mangelnde Kenntnis der wirtschaftlichen, sozialen und personellen Vorteile mangelnde Kenntnis der wirtschaftlichen, sozialen und personellen Vorteile Widerstände von Seiten der Betriebsräte, Gewerkschaften und Vorgesetzten aus Angst vor: Widerstände von Seiten der Betriebsräte, Gewerkschaften und Vorgesetzten aus Angst vor: -einseitiger Berücksichtigung betrieblicher Interessen -dem Lösen von kollektiven Vereinbarungen und den dadurch forcierten Abbau von Schutzbedingungen -zusätzlichen Belastungen des Vorgesetzten

28 Gründe der UnternehmenGründe der ArbeitnehmerProblematisierungAnforderungen Anforderungen an die Einführung flexibler Arbeitszeiten Schulungen der Vorgesetzten & MA Schulungen der Vorgesetzten & MA detaillierte Planung der Einführung detaillierte Planung der Einführung Abstimmung mit Personalsystem Abstimmung mit Personalsystem an die Modelle flexibler Arbeitszeiten hinreichende Berücksichtigung der MA- Interessen Relativierung des Erfolgsfaktors Kosten Stärkung der Gewichtung der Erfolgsfaktoren Qualität & Service

29 Literatur Gabler: Wirtschaftslexikon, 14. Auflage 1997 Wildemann, H.: Flexible Arbeits- und Betriebszeiten – wettbewerbs- und mitarbeiterorientiert! Wunderlich, G.: Flexible Arbeitszeiten, 1990 Artikel: ?,?: Arbeitsflexibilisierung im Betrieb, in:? Internet:


Herunterladen ppt "Flexible Arbeitszeiten Gründe für die Einführung in Unternehmen von Christiane Frerker."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen