Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 1 Softwarevermietung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 1 Softwarevermietung."—  Präsentation transkript:

1 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 1 Softwarevermietung

2 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 2 Definition Softwarevermietung ist das Vermieten von Software

3 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 3 Vorteile für den Kunden Mieten ist flexibel und kostengünstig Immer aktuelle Updates Hohe Datensicherheit Keine hohen Vorabinvestitionen in Software Überschaubare monatliche Kosten

4 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 4 Vorteile für den Programmierer Durch die Vermietung von Software kann über längere Zeit mehr Gewinn entstehen, als durch einmaliges Verkaufen

5 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 5 Beispiel G Data Internet Security 2011 mieten: Monatlich 2,99 Kosten für 1 Jahr: 35,88 G Data Internet Security 2011 kaufen: Einmalig 19,90 (Abonnement für 1 Jahr) Monatlicher Durchschnittspreis: 1,65

6 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 6 Fazit Wenn man eine Software für einen kurzen Zeitraum benötigt, ist es günstiger diese zu mieten, statt sie zu kaufen

7 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 7 ASP Lizenzmodell Application Service Provider

8 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 8 Gliederung Begriffserklärung Aufgaben eines ASPs Vertrag Warum ASP(*) – Programmierer – Kunden Privat Unternehmen

9 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 9 Begriffserklärung ASP = Application Service Provider Anwendungsdienstleister Bedeutung: – Stellt Software zum Informationsaustausch zur Verfügung. – über ein öffentliches Netz (z. B. Internet) ein privates Datennetz

10 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 10 Aufgaben eines ASPs gesamte Administration – Datensicherung – Patches – Hardwarewartung – Sicherstellung der Funktionalität

11 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 11 Vertrag In der Regel ein Mietvertrag

12 Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 12 Nutzungslizenz

13 Nutzungslizenz Begriffserklärung Eine gegen Entgelt erteilte rechtskräftige Befugnis

14 Nutzungslizenz Begriffserklärung Vor- und Nachteile aus Sicht des Softwareherstellers Vor- und Nachteile aus Sicht des Softwarenutzers Beispiel

15 Softwarehersteller Vorteile Keine individuellen Ansprüche der Kunden Nachteile


Herunterladen ppt "Diana Frank, Toni Schmailzl, Heinrich Wölk 1 Softwarevermietung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen