Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl-Ing. Peter Korduan / Dipl-Ing. Marco L. Zehner Institut für Geodäsie und Geoinformatik Rostock Grundlagen der Elektronischen Datenverarbeitung Tabellenkalkulation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl-Ing. Peter Korduan / Dipl-Ing. Marco L. Zehner Institut für Geodäsie und Geoinformatik Rostock Grundlagen der Elektronischen Datenverarbeitung Tabellenkalkulation."—  Präsentation transkript:

1 Dipl-Ing. Peter Korduan / Dipl-Ing. Marco L. Zehner Institut für Geodäsie und Geoinformatik Rostock Grundlagen der Elektronischen Datenverarbeitung Tabellenkalkulation mit Microsoft Excel

2 2 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Excel-Einleitung I Windows - Programm für Kalkulationen Als Einzelanwendung oder als Bestandteil des Microsoft Office Paketes Derzeit gänige Versionen 95, 97, 2000, 2002/XP, 2003 Tabellenblätter, in die Zahlen eingegeben werden können, die dann über Formeln verknüpfbar sind Berechnungen mit math. Formeln und Exceleigenen Funktionen möglich Wie Taschenrechner, nur kein zweites Eingeben aller Zahlen nötig Auch Texteingabe und Formatierung möglich Auswertung von Formularen möglich

3 3 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Excel-Einleitung II Aufbau in Zeilen und Spalten Adressierung jeder Zelle Automatische Unterstützung bei der Eingabe von Daten und Formeln Visualisierung der Berechnungsergebnisse in Diagrammen Datenaustausch zu und von Text- und Datenbankformat Direkte Verknüpfung mit Word und anderen Programmen möglich

4 4 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Der Excel-Bildschirm TitelleisteMenüleiste Spaltenbezeichnung Zeilenbezeichnung Bildlaufleiste Tabellenauswahl Symbolleisten Editor

5 5 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Die Mausfunktionen in Excel Der normale Mauszeiger in Excel zum wählen und markieren von Zelle(n) in Zellmitte Markierte Zelle(n) verschieben am Rand der markierten Zelle(n) mit gedrückter linker Maustaste Markierte Zelle(n) verschieben, kopieren und mehr am Rand der markierten Zelle(n) mit gedrückter rechter Maustaste Markierte Zellen(n) kopieren am Rand der markierten Zelle(n) mit gedrückter linker Maustaste und gleichzeitig gedrückter Strg - Taste Eigenschaften der markierten Zelle(n) kopieren oder Listen fortsetzen am unteren, rechten Eckpunkt der markierten Zelle(n) mit gedrückter linker/rechter Maustaste +

6 6 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Text in Excel Textlänge > Spaltenbreite Anpassen durch > Längere, erläuternde Texte sollten nicht in einzelne Zellen geschrieben werden, sondern in ein Textfeld, welches ähnlich wie eine Grafik beliebig in der Tabelle platziert werden kann. Das Textfeld kann in der Tabelle so verankert werden, daß bei Änderungen der Tabelle (z.B.Einfügen von Zeilen) das Feld automatisch mit verschoben wird.

7 7 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Nummerierung/ Aufzählung 1. Schritt Eingabe der ersten 2 Zeilen der Aufzählung 2. Schritt Markieren der beiden Felder 3. Schritt Markierung an der rechten unteren Ecke anfassen und mit gedrückter linker Maustaste ziehen Erstellen einer neuen Liste (ABC) 1. ExtrasOptionen Register > 2. Neue Liste 3. Liste in Feld Listeneinträge ein- geben (Elemente durch Komma voneinander trennen) 4. Liste mit > übernehmen.

8 8 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Zellenformat Anmerkung Aufzählungen (z.B. 01; 02; müssen als Text definiert werden) Wichtig: Erst formatieren, dann Zellen füllen! Prozentformatierung bewirken ein automatisches Multiplizieren mit 100 Basisjahr für Datumsangaben ist das Jahr 1900 ( entspr. 1) bei Übernahme aus anderen Formaten kann es zu Differenzen kommen (z.B. Excel für Mac, Basisjahr 1904, Differenz =1.462) Häufig verwendete benutzerdefinierte Formate können auch in Excel als Formatvorlage hinterlegt werden (auch hier gilt: Weniger ist mehr!)

9 9 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Rahmen Rahmenart Rahmenfarbe Rahmenposition Anmerkung Vor Beginn der Arbeit sollte das Layout für ein Formular festgelegt sein Der zur Bearbeitung notwendige Zellenbereich eines Formulars sollte vorher festgelegt werden, nachträgliches Korrigieren erschwert unnötig die Formatierung der Rahmen Rahmen sollen die Übersichtlichkeit eines Formulars erhöhen, nicht zusätzlich verwirren

10 1010 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Führen Sie die Übungen 1. bis 4. zum Thema Eingaben aus.

11 1 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Adressen in Excel Zugriff auf die Zellen relative Bezüge - Adressierung (Spalte und Zeile) wird beim Kopieren angepasst - BSP: A1 -> B2 Absolute Spalten und Zeilen - beim Kopieren wird nichts verändert - BSP: $A$1 -> $A$1 Absolute Spalten oder Zeilenadresse - nur der relative Teil wird angepasst - BSP: $A1 -> $A2 - BSP: A$1 -> B$1 Zuweisung von Namen - wie absolute Spalten und Zeilen - b= $B$3 (b anstatt der Adresse verfügbar) - Zugriff über Auswahlmenü

12 1212 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Formel und Funktionen Berechnungen Beginnen immer mit = Formeln: mathematische Berechungen mit Standardoperatoren +,-,/,* (), etc. Funktionen Umfangreiche Bibliothek in Excel z.B.: Summe, Produkt, Wenn...dann, Runden,

13 1313 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Formeln in Excel Formeleingabe Spalte Arbeitnehmeranteil : Zeile Lohnsteuer =G10*C12

14 1414 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Formeln übertragen =$G$10*C14

15 1515 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Abgaben- und Einkommensberechnung

16 1616 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Führen Sie die Übungen zum Thema Berechnungen aus.

17 1717 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Diagramme Automatische Generierung von Diagrammen Aus einen oder mehren Spalten und Zeilen Funktionsaufruf über Button und mit Assistenten Verschiedene Vorlagen z.B. Säulen, Balken, XY

18 1818 Grundlagen der EDV - Tabellenkalkulation mit Excel - Peter Korduan - Uni Rostock - Institut für Geodäsie und Geoinformatik Nützliche Funktionen Dateien – Arbeitsbereiche Bearbeiten – Als Hyperlink einfügen – Blatt löschen/verschieben/kopieren Ansicht – Seitenumbruchanzeige – Ansicht anpassen Format – Zeilen/Spalten optimieren/ein- und ausblenden Daten – Text in Spalten


Herunterladen ppt "Dipl-Ing. Peter Korduan / Dipl-Ing. Marco L. Zehner Institut für Geodäsie und Geoinformatik Rostock Grundlagen der Elektronischen Datenverarbeitung Tabellenkalkulation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen