Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Standardisierung und Modularisierung von eLearning Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Fachgebiet Kommunikationswissenschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Standardisierung und Modularisierung von eLearning Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Fachgebiet Kommunikationswissenschaft."—  Präsentation transkript:

1 Standardisierung und Modularisierung von eLearning Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Fachgebiet Kommunikationswissenschaft

2 Bildungstechnologische Didaktik eLearning Standards und Modularisierung: Der goldene Weg der Nachhaltigkeit? Fazit Standardisierung und Modularisierung von eLearning

3 Bildungstechnologische Didaktik eLearning Standards und Modularisierung: Der goldene Weg der Nachhaltigkeit? Fazit Standardisierung und Modularisierung von eLearning

4 Bildungstechnologische Didaktik (K.-H. Flechsig 1970) 1.PhaseSimulation des Lehrers durch ein Gerät 2.PhaseZweckrationale Konstruktion der Lehrtechniken 3.Phase Perfektionierung der Lehrtechniken 4.Phase Didaktische Systemforschung (Systemänderung) 5.Phase Curriculumforschung (Lehrziele) Bildungstechnologische Didaktik

5 Phasen der Entwicklung von eLearning 1.PhaseEinfache Umsetzung (Linear-Text, Hypertext) (1985 – 1995) 2.PhaseHypermedia/Multimedia (1995 – 2000) 3.Phase Modularisierung/Standardisierung (2000 – 2005) 4.Phase Systemänderung durch eLearning (200? – 20??) 5.Phase Neue Curricula durch eLearning (Curriculumforschung als neue Pädagogik?) Bildungstechnologische Didaktik

6 eLearning Standards und Modularisierung: Der goldene Weg der Nachhaltigkeit? Fazit Standardisierung und Modularisierung von eLearning

7 eLearning Trotz zahlreicher beeindruckender Einzelergebnisse und erheblicher in diesem Bereich investierter Mittel hat sich multimediales Lernen im Netz an deutschen Hochschulen auf breiter Front nicht durchgesetzt. (Quelle: HRK Kommission Neue Medien und Wissenstransfer. Zum Einsatz der neuen Medien in der Hochschullehre. Bonn 2003).

8 eLearning multimediale und (tele)kommunikative Technologien Lern-Szenarien Lernen e Learning

9 eLearning-Probleme (allgemein) falsche Erwartungen an eLearning und falscher Einsatz von eLearning (z.B. Textlastigkeit) fehlende Kompetenzen auf der Produzenten- (Beginn bei 0) und auf der Nutzer-Seite (kompetentes Klicken) hoher Produktionsaufwand der Lerneinheiten (enorme Kosten) fehlende institutionelle Integration und mangelnde Anerkennung außerhalb des meist engen Verwendungsrahmens (Folge: geringe Nutzung) Nicht ausreichende Verwendung von Standards (Folge: Beginn oft wieder bei 0) eLearning

10 Dimensionen des eLearning im MILE-Verbund Institutionelle Verankerung von eLearning Didaktik/Mediendidaktik für eLearning Technologie/Technik für eLearning Erarbeitung angemessener Schnittstellen (Mensch-Maschine-Kommunikation) Evaluation (formativ und summativ) Management des eLearning-Angebotes Support der Nutzerinnen und Nutzer Differentielle Lernvoraussetzungen (Gender, Kultur, Alter etc.)... eLearning

11 eLearning-Probleme eLearning Geringer Aufwand für die Aktualisierung des Contents?

12 eLearning-Probleme eLearning Einbettung in soziale Formen des Lernens?

13 eLearning-Probleme eLearning Kostengünstiges eLearning?

14 eLearning-Probleme eLearning Multimediale Elemente (SOLL)

15 eLearning-Probleme eLearning Multimediale Elemente (IST)

16 eLearning-Probleme eLearning Berücksichtigung von Normen?

17 eLearning-Probleme eLearning Berücksichtigung von Normen?

18 eLearning-Probleme eLearning Bezug zur Unternehmensstrategie?

19 Bildungstechnologische Didaktik eLearning Standards und Modularisierung: Der goldene Weg der Nachhaltigkeit? Fazit Standardisierung und Modularisierung von eLearning

20 Standards und Modularisierung

21 Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit: Strukturelle Rahmenbedingungen und Voraussetzungen (Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Ausbau technischer Infrastruktur) Schaffung von eLearning-Anwendungen (didaktisch überzeugende Angebote, Evaluation) Nutzung von eLearning-Angeboten (Sicherung langfristiger Nutzung, curriculare Integration) Standards und Modularisierung

22 Software-Technologische Maßnahmen zur Sicherung der Nachhaltigkeit: Zugänglichkeit (Zugriff auf Inhalte von verschiedenen Orten) Austauschbarkeit (plattformübergreifend, werkzeugunab- hängig) Dauerhaftigkeit (nicht abhängig von Technologieände- rungen) Wiederverwendbarkeit (modifizierbare und wiederver- wendbare Inhalte, modifizierbare Funktionalität) Standards und Modularisierung

23 Nachhaltigkeit = Strukturierung + Modularisierung + Standardisierung Standards und Modularisierung

24 Module sind inhaltlich autonom Module lassen sich technisch und didaktisch unterschiedlich verknüpfen Beschreibung von Lernobjekten anhand Metadaten erlaubt schnelle Referenzierung Lerner benutzen die Datenbasis selbständig oder im vorgegebenen didaktischen Kontext Kontrolle und Steuerung der Lerninhalte erfolgt - je nach Konzept - durch die Lerner oder durch das System

25 Standards und Modularisierung

26

27 Konzept: didaktisch/technisch Unabhängigkeit Flexibilität Inhaltliche Geschlossenheit Visualisierung Text-Verwendung

28 LOM Didaktische Verknüpfung der LOMs? Technologische Verknüpfung der LOMs Einbettung in soziale Formen des Lernens? Lernmodul Didaktik? Technik Standards und Modularisierung

29 Didaktische Verknüpfung: Aufwand?

30 Bildungstechnologische Didaktik eLearning Standards und Modularisierung: Der goldene Weg der Nachhaltigkeit? Fazit eLearning und Mediendidaktik Die neue Zukunft des Lernens?

31 Fazit

32 Nutzung TU Ilmenau (Studiengang AMW) Pontificia Catolica Universidad del Peru (Studiengang: Ciencias y Artes de la Comunic.) Uniwersytet Jagiellonski in Kraków (Polen) (Studiengang: Journalismus)

33 Fazit Die Schaffung von Nachhaltigkeit der eLearning- Angebote steht aktuell im Mittelpunkt der Bemühung. Neben der Verwendung von Standards sind Modularisierung und Strukturierung von eLearning- Angeboten wichtige Elemente der Nachhaltigkeit.

34 Fazit Die Schaffung von Nachhaltigkeit der eLearning- Angebote steht im Mittelpunkt der Bemühung. Neben der Verwendung von Standards sind Modularisierung und Strukturierung von eLearning- Angeboten wichtige Elemente der Nachhaltigkeit. Es bleibt die Frage, wie sich standardisierte Module in umfassende didaktische Konzepte einbinden lassen, um flexible Lernszenarios ohne Mehraufwand zu ermöglichen?

35 Fazit Wo befinden wir uns? (K.-H. Flechsig 1970) 1.PhaseSimulation des Lehrers durch ein Gerät 2.PhaseZweckrationale Konstruktion der Lehrtechniken 3.Phase Perfektionierung der Lehrtechniken 4.Phase Didaktische Systemforschung (Systemänderung) 5.Phase Curriculumforschung (Lehrziele)

36 Ende Standardisierung und Modularisierung von eLearning


Herunterladen ppt "Standardisierung und Modularisierung von eLearning Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Fachgebiet Kommunikationswissenschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen