Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Globaler Innovationswettbewerb Internationale Herausforderungen und EU-Politiken Dr. Heiko Prange-Gstöhl Europäische Kommission GD Forschung / Internationale.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Globaler Innovationswettbewerb Internationale Herausforderungen und EU-Politiken Dr. Heiko Prange-Gstöhl Europäische Kommission GD Forschung / Internationale."—  Präsentation transkript:

1 Globaler Innovationswettbewerb Internationale Herausforderungen und EU-Politiken Dr. Heiko Prange-Gstöhl Europäische Kommission GD Forschung / Internationale Kooperation

2 Roadmap 1.GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE 2.INTERNATIONALISIERUNG VON FORSCHUNGS- AKTIVITÄTEN 3.F&E IN NEUEN WACHSTUMSREGIONEN 4.EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION 5.GLOBALER INNOVATIONSWETTBEWERB UND DIE STÄRKUNG INTERNATIONALER F&T-KOOPERATION

3 I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE Bevölkerungsentwicklung Erwartete Weltbevölkerung 2050: 9 Milliarden. Wachstum vor allem in den Entwicklungsländern. Einbruch in Europa, USA, Australien und Japan; aber auch in der Türkei, Algerien, Tunesien und dem Libanon. Gleichzeitig Alterung der Bevölkerung in Europa, China, Japan und Russland

4

5 I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE Umwelt, Energie, Wasser, Ernährung Nachhaltigkeit und Ernährungssicherheit. Konvergierende Konsumgewohnheiten, wachsende Nachfrage nach Energie, Nahrung und anderen Ressourcen. Erwarteter Zuwachs des Energieverbrauchs in den nächsten 20 Jahren: 50%. Erwarteter zusätzlicher Frischwasserbedarf im Jahr 2030 = Wassermenge von 24 Flüssen von der Länge des Nils.

6 I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE Neue « global players » Wachstum der Weltwirtschaft : 80%. Wachstum des Pro-Kopf-Einkommens : 50%. Bis 2050 wird China die EU25, Japan und die USA in Bezug auf das BSP überholt haben (GoldmanSachs- Studie). In Bezug auf die Produktion wird China bis 2015 die USA ein- und die EU überholt haben (IWF).

7 4. Zur Rolle von Forschung und Technologie Technologien können helfen, Ressourcen effektiver und umweltfreundlicher zu verwenden. Studien belegen, dass Staaten kontinuierlich in die Generierung von Wissen investieren müssen, um ihre Wettbewerbssituation zu stärken. Aber: ein Grossteil der Staaten bleibt von technologischen Entwicklungen ausgeschlossen. Und: die innovative Leistungsfähigkeit von Staaten variiert stark. I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE I. GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN UND DIE ROLLE VON FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE - 4 -

8 II. INTERNATIONALISIERUNG VON FORSCHUNGSAKTIVITÄTEN II. INTERNATIONALISIERUNG VON FORSCHUNGSAKTIVITÄTEN Akteure vor allem MNUs. Top 700 Unternehmen investieren ca. 50% aller F&E weltweit. 80% aller forschungsintensiven Unternehmen sind in den USA, Japan, Deutschland, Großbritannien und Frankreich beheimatet. ca. zwei Drittel der Forschungsaktivitäten entfallen auf: IT, Automobilindustrie, Pharmazie und Biotechnologie sowie Elektrotechnik.

9 II. INTERNATIONALISIERUNG VON FORSCHUNGSAKTIVITÄTEN II. INTERNATIONALISIERUNG VON FORSCHUNGSAKTIVITÄTEN - 2 -

10 III. F&E IN NEUEN WACHSTUMSREGIONEN Heute: 74% aller F&E-Mittel in der Triade konzentriert. Ca. 50% aller EL F&E-Investitonen sind in China konzentriert. Neue Wachstumsregionen insbesondere in Asien holen auf. China: viertgrößter F&E-Investor; F&E- Wachstumsraten seit % p.a wird China die EU in Bezug auf die F&E- Intensität eingeholt haben.

11 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Die Lissabonner Strategie – drei Aufgaben Forschungsausgaben steigern Nationale Forschungs- und Entwicklungs- anstrengungen nutzbar machen Private Investitionen und Nutzung von F&E stärken

12 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Implementation der Lissabonner Strategie "Building the ERA of knowledge for growth" "More research and innovation – investing for growth and employment: a common approach" "Putting knowledge into practice: A broad-based innovation strategy for the EU" "An innovation-friendly, modern Europe"

13 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Mehr Forschung und Innovation – eine gemeinsame Strategie KOM (2005) 488, Oktober 2005 Forschung und Innovation im Mittelpunkt der EU-Politik. Forschung und Innovation im Mittelpunkt der EU- Finanzierung. Forschung und Innovation im Mittelpunkt der Unternehmen. Verbesserte Forschungs- und Innovationspolitiken.

14 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Implementation der Lissabonner Strategie "Building the ERA of knowledge for growth" "More research and innovation – investing for growth and employment: a common approach" "Putting knowledge into practice: A broad-based innovation strategy for the EU" "An innovation-friendly, modern Europe"

15 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Ein innovationsfreundliches, modernes Europa KOM (2006) 589, Oktober 2006 Etablierung Europas als Vorreiter für Zukunftstech- nologien. Förderung verstärkter Zusammenarbeit zwischen Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen. Verbesserung der Rahmenbedingungen für Forschung und Innovation.

16 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Implementationsinstrumente Europäisches Institut für Technologie Rahmenprogramm Wettbewerb und Innovation Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung

17 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Europäisches Institut für Technologie Vorschlag der Kommission am 18/10/06 Netzwerk von sog. Knowledge and Innovation Communities Management durch Scientific Board Finanzierung durch öffentl. und private Mittel Budget: 2.4 Mrd. EURO

18 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Rahmenprogramm Wettbewerb und Innovation Aktivitäten zur Unterstützung von KMU, Start- ups, Serviceleistungen, Clusterinitiativen, etc. Entrepreneurship and Innovation Programme ICT Policy Support Programme Intelligent Energy – Europe Programme Budget: 4.2 Mrd. EURO

19 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Siebtes Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung Neue Elemente im Vergleich zu FP6: –Dauer sieben anstatt wie bislang vier Jahre –60 % höheres Budget –Budget für Grundlagenforschung –Neues Instrument: Joint Technology Initiatives –Neue Struktur: Cooperation, Ideas, People, Capacities

20 FP7-Budget (ausser EURATOM) nach politischer Einigung im Rat am 24/7/ Non-nuclear actions of the Joint Research Centre 4 217Capacities 4 728People 7 460Ideas Cooperation TOTAL EC EUR million

21 Spezifisches Programm « Cooperation » (Budget nach politischer Einigung im Rat am 24/7/06)

22 IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION IV. EU-POLITIKEN IM BEREICH FORSCHUNG UND INNOVATION Spezifisches Programm Ideas Schaffung eines Europäischen Forschungsrats Finanzierung von Grundlagenforschung Keine Notwendigkeit internationaler Teams Exzellenz alleiniges Auswahlkriterium Agiert unabhängig Budget: 7.5 Mrd. EURO ( )

23 V. GLOBALER INNOVATIONSWETTBEWERB UND DIE STÄRKUNG INTERNATIONALER F&T-KOOPERATION V. GLOBALER INNOVATIONSWETTBEWERB UND DIE STÄRKUNG INTERNATIONALER F&T-KOOPERATION Strategische Ziele internationaler F&T-Kooperation weltweit vorhandene wissenschaftliche Exzellenz muss für Europa zugänglich sein; die Verbesserung nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit der EU; die Beantwortung globaler Herausforderungen; die Erfüllung internationaler Zusagen; die Unterstützung der externen Beziehungen der EU im Generellen.

24 V. GLOBALER INNOVATIONSWETTBEWERB UND DIE STÄRKUNG INTERNATIONALER F&T-KOOPERATION V. GLOBALER INNOVATIONSWETTBEWERB UND DIE STÄRKUNG INTERNATIONALER F&T-KOOPERATION Aktivitäten internationaler F&T-Kooperation regionale Prioritätensetzung Entwicklung einer kohärenten Kooperationsstrategie Entwicklung von F&T-Partnerschaften und Netzwerken Koordinierung nationaler und europäischer Kooperationsstrategien

25 Globaler Innovationswettbewerb Internationale Herausforderungen und EU-Politiken Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Globaler Innovationswettbewerb Internationale Herausforderungen und EU-Politiken Dr. Heiko Prange-Gstöhl Europäische Kommission GD Forschung / Internationale."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen