Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Prof. Dr. Peter Paulus Universität Lüneburg 2. Konferenz Deutsches Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Prof. Dr. Peter Paulus Universität Lüneburg 2. Konferenz Deutsches Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung."—  Präsentation transkript:

1 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Prof. Dr. Peter Paulus Universität Lüneburg 2. Konferenz Deutsches Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung Bonn, 28. März, Uhr

2 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Perspektive der Bildungsinstitution Schule Perspektive der Bildungsinstitution Schule Schule als Betrieb Schule als Betrieb Schule als Arbeitsplatz des Lehrers und des nicht unterrichtenden Personals Schule als Arbeitsplatz des Lehrers und des nicht unterrichtenden Personals Schule als Lernplatz des Schülers Schule als Lernplatz des Schülers Schule als Lebens- und Erfahrungsraum Schule als Lebens- und Erfahrungsraum

3 Qualität im Bildungswesen Qualität meint die bewertete Beschaffenheit eines Bildungssystems, einer Schule oder einer Klasse gemessen an den in einem politischen Aushandlungsprozess gefundenen Ansprüchen und Zielvorstellungen aller am Bildungsprozess interessierten Gruppierungen (Anspruchsgruppen) (Dubs, 2004, S. 25)

4 Qualitätsmanagement im Bildungswesen Das Qualitätsmanagement an Schulen umfasst systematisch eingesetzte Verfahren, mit denen ihre Qualität erfasst, verbessert und gesichert wird. Sein Ziel ist also die Qualitätserfassung, Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung (Dubs 2004, S. 14) Qualitätsmanagement wird auf der Grundlage eines intern oder extern entwickelten Konzepts in Form der Selbst- und/oder Fremdevaluation durchgeführt

5 Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Bildung Bildungsqualität der Schule Bildungsqualität der Schule Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität Bildung als Koproduktion Bildung als Koproduktion Bildung als Prozess des Aufbaus und der Vertiefung von Kompetenzen in sog. (1) kulturellen, (2) materiell- dinglichen, (3) sozialen und (4) subjektiven Bildungsdimensionen Bildung als Prozess des Aufbaus und der Vertiefung von Kompetenzen in sog. (1) kulturellen, (2) materiell- dinglichen, (3) sozialen und (4) subjektiven Bildungsdimensionen

6 Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Bildung Die Kultusministerien der Länder haben begonnen, Qualitätsrahmen für Schulen zu entwickeln Die Kultusministerien der Länder haben begonnen, Qualitätsrahmen für Schulen zu entwickeln 9 der 16 Bundesländer haben sie veröffentlicht 9 der 16 Bundesländer haben sie veröffentlicht Dimensions- sowie Prozess- und Strukturmodelle Dimensions- sowie Prozess- und Strukturmodelle

7 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung– Länderübersicht über Bildungsqualität von Schulen (1) Rahmenbedingungen (2) Schulkultur (3) Kooperation und Außenbeziehungen (4) Schulführung und Management (5) Personalentwicklung (6) Lehrern und Lernen (7) Ergebnisse und Erfolge der Schule (kurz- und langfristig) (8) Evaluation / Qualitätsmanagement

8 1.2. Intentionen: (Bildungsziele, Lehrpläne, nationale Bildungsstandards, gesellschaftliche. Erwartungen, Einstellungen, Haltungen) VoraussetzungenProzess Schule Prozess Unterricht Ergebnisse/ Wirkungen 1. Rahmen- bedingungen 1.1. Bedingungen: (Strukturell, finanziell, materiell, personell, sozial) 6. Lehren und Lernen 2. Schulkultur 7. Erfolge der Schule 8. Evaluation/ Qualitätsmanagement (Schuleigenes Curriculum; Unterrichts- klima;Unterrichts- gestaltung; Leistungsan- forderungen; Individuelle Förderung) 4. Kooperation + Außenbeziehungen 3. Schulführung + -management 5. Personal - entwicklung kurzfristiglangfristig Bildungs- ziele (Fach-, Sozial-, Methoden- kompetenz, Persönlich- keitsbildung, Schul- abschlüsse) Weiterer Bildungs- weg Schulzu- friedenheit Zufrieden- heit Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Modell nach DITTON (2003)

9 Gute gesunde Schule Mit Gesundheit gute Schule machen Mit Gesundheit gute Schule machen Schule nutzt gezielt evidenzbasierte Gesundheitsinterventionen (Gesundheitsqualität), um ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag zu erfüllen (Bildungsqualität) Schule nutzt gezielt evidenzbasierte Gesundheitsinterventionen (Gesundheitsqualität), um ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag zu erfüllen (Bildungsqualität) Neben dem allgemeinen Bildungs- und Erziehungsauftrag hat Schule auch explizit einen Gesundheitsbildungs- und Erziehungsauftrag: Schwerpunkte hier: Ernährung, Bewegung, Stress, Sucht, Gewalt (Gesundheitsbildungsqualität) Neben dem allgemeinen Bildungs- und Erziehungsauftrag hat Schule auch explizit einen Gesundheitsbildungs- und Erziehungsauftrag: Schwerpunkte hier: Ernährung, Bewegung, Stress, Sucht, Gewalt (Gesundheitsbildungsqualität)

10 Die gute gesunde Schule – von der Dimension zum Indikator Dimension Prozess Unterricht Qualit ä tsbereich (6) Lehren und Lernen Handlungsfeld (6.3) Unterrichtsgestaltung Qualit ä tsmerkmal (6.3.4) P ä dagogisches Handeln/ Schaffung von f ö rdernden Lern- und Arbeitsbedingungen M ö gliche Indikatoren Die Lehrkr ä fte sind gut vorbereitet und an den Unterrichtsgegenst ä nden erkennbar interessiert Im Unterricht ist eine entspannte und lernanregende Arbeitsatmosph ä re vorhanden Im Unterricht ist eine entspannte und lernanregende Arbeitsatmosph ä re vorhanden Der F ü hrungsstil der Lehrkr ä fte f ö rdert die Lernbereitschaft und Motivation der Sch ü ler Der F ü hrungsstil der Lehrkr ä fte f ö rdert die Lernbereitschaft und Motivation der Sch ü ler Die Sch ü ler/innen zeigen deutliches Interesse am Unterricht Die Sch ü ler/innen zeigen deutliches Interesse am Unterricht Angebote zum Spannungsabbau und zur Konzentrationsf ö rderung werden bei Bedarf in den Unterrichtsprozess integriert Angebote zum Spannungsabbau und zur Konzentrationsf ö rderung werden bei Bedarf in den Unterrichtsprozess integriert Motorik, K ö rperhaltung, Konzentrations- und Entspannungsf ä higkeit der Sch ü ler werden gezielt gef ö rdert Motorik, K ö rperhaltung, Konzentrations- und Entspannungsf ä higkeit der Sch ü ler werden gezielt gef ö rdert Lehrkr ä fte erkennen, wenn Sch ü ler/innen unter Belastungen leiden und reagieren darauf in abgestimmter Weise Lehrkr ä fte erkennen, wenn Sch ü ler/innen unter Belastungen leiden und reagieren darauf in abgestimmter Weise Die Lehrkr ä fte gehen respektvoll und fair mit den Sch ü ler/innen um Die Lehrkr ä fte gehen respektvoll und fair mit den Sch ü ler/innen um

11 Intern konzipiertes schulisches Qualitätsmanagement Autonomie / Eigenverantwortlichkeit der Schule Autonomie / Eigenverantwortlichkeit der Schule Schulprogramm / Leitbild Schulprogramm / Leitbild Rechenschaftspflicht Rechenschaftspflicht

12 Intern konzipiertes schulisches Qualitätsmanagement - 5 Schritte (1) Schulleitung: Anstoß (2) Schulleitung: Information (3) Lehrer-/Schulkonferenzbeschluss (4) Schulinterne Projektgruppe (Konzeptentwicklung) (5) Schulkonferenz (n. DUBS 2004)

13 Aufbau eines schulischen Qualitätsmanagementkonzeptes 6 Fragen (1) Welche Schulbereiche sollen evaluiert werden? (2) Welche Qualität soll dem bestreffenden Schulbereich zugrunde gelegt werden? (3) Welche Erhebungsverfahren sollen bei welchen Personen eingesetzt werden? (4) Sollen selbst entwickelte oder fertig entwickelte Instrumente für die Datenerhebung eingesetzt werden? (5) Sind die Evaluation des gewählten Schulbereichs, die definierte Qualität sowie die ausgewählten Instrumente sinnvoll und führen sie zu pädagogisch reflektierten Konsequenzen? (6)Welche Maßnahmen (Schulentwicklung / Fortbildung) sind vorzusehen, wenn die Qualitätsergebnisse nicht genügen? (n. DUBS 2004)

14 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung Prof. Dr. Peter Paulus Universität Lüneburg 2. Konferenz Deutsches Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen