Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 1 EINFÜHRUNGSMODELL ZUM KVP.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 1 EINFÜHRUNGSMODELL ZUM KVP."—  Präsentation transkript:

1 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 1 EINFÜHRUNGSMODELL ZUM KVP

2 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 2 Phasen eines Einführungsmodells zum KVP …Sensibilisierung …Start …Umsetzung …Stabilisierung

3 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 3 Sensibilisierung Unternehmensleitung für volle Unterstützung gewinnen.Unternehmensleitung für volle Unterstützung gewinnen. Information über Ziele und Vorgehensweisen von KVP.Information über Ziele und Vorgehensweisen von KVP. Ressourcenbedarf.Ressourcenbedarf. Meilensteine mit Ergebniskriterien.Meilensteine mit Ergebniskriterien. Entscheidung für/gegen KVP.Entscheidung für/gegen KVP.

4 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 4 Sensibilisierung Für Information und Umsetzung von KVP bedarf es externer Unterstützung.Für Information und Umsetzung von KVP bedarf es externer Unterstützung. Erste Ansprechpartner: Betriebsberater/-innen der Handwerkskammern.Erste Ansprechpartner: Betriebsberater/-innen der Handwerkskammern.

5 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 5 Start Feinplanung der Umsetzung von KVP.Feinplanung der Umsetzung von KVP. Einbindung externer Berater/-innen (von HWK oder frei).Einbindung externer Berater/-innen (von HWK oder frei). Information der Beschäftigten über das Vorhaben (Schwarzes Brett, , usw.).Information der Beschäftigten über das Vorhaben (Schwarzes Brett, , usw.). Planund und Durchführung einer Auftaktveranstaltung.Planund und Durchführung einer Auftaktveranstaltung. Moderatorenschulung für interessierte/freiwillige Beschäftigte.Moderatorenschulung für interessierte/freiwillige Beschäftigte.

6 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 6 Umsetzung Einbau von KVP-Methoden in betriebliche Prozesse.Einbau von KVP-Methoden in betriebliche Prozesse. Verschwendungssuche, 5A-Aktionen, Zielvereinbarungen, Visuelles Management, usw. durchführen.Verschwendungssuche, 5A-Aktionen, Zielvereinbarungen, Visuelles Management, usw. durchführen. Maßnahmenkataloge sind zu bearbeiten.Maßnahmenkataloge sind zu bearbeiten. Über Ergebnisse ist offen zu informieren.Über Ergebnisse ist offen zu informieren. Verwendung standardisierter Formulare.Verwendung standardisierter Formulare.

7 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 7 Stabilisierung KVP als Prozess ohne EndeKVP als Prozess ohne Ende Einführung einer Aufbau- und Ablauforganisation.Einführung einer Aufbau- und Ablauforganisation. Ziel: mit geringem Aufwand Prozesse lenken und dokumentieren.Ziel: mit geringem Aufwand Prozesse lenken und dokumentieren. Fach- und Methodenkompetenz zu bestimmten Themen des KVP kontinuierlich ausbauen.Fach- und Methodenkompetenz zu bestimmten Themen des KVP kontinuierlich ausbauen.

8 S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 8 Modellversuch »Entwicklung und Erprobung eines Weiterbildungskonzeptes zu nachhaltigem Wirtschaften als Zukunftschance für das Handwerk«. Gefördert durch das Bundesinstitut für Berufsbildung mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Modellversuchsschwerpunkt »Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung«. Laufzeit: Ansprechpartner Westdeutscher Handwerkskammertag e.V. Ingo Rauhut 0211/ Ansprechpartner Klaus Novy Institut e.V. Dr. Herbert Klemisch 0221/ Ansprechpartner Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Holger Rohn/Thomas Lemken 0202/ – 0202/


Herunterladen ppt "S8-B1: PowerPoint-Präsentation »Einführungsmodell zum KVP« Folie 1 EINFÜHRUNGSMODELL ZUM KVP."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen