Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geographic Information Technology Training Aliance Projekt GITTA GITTA Projektkoordination - GIUZ Geographic Information Technology Training Aliance 4.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geographic Information Technology Training Aliance Projekt GITTA GITTA Projektkoordination - GIUZ Geographic Information Technology Training Aliance 4."—  Präsentation transkript:

1 Geographic Information Technology Training Aliance Projekt GITTA GITTA Projektkoordination - GIUZ Geographic Information Technology Training Aliance 4. September 2002 Robert Weibel und Eric Lorup

2 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ Inhalt 1. Einleitung Geographic Information Technology Training Aliance 2. Design 3. Realisierung 4. Ausblick

3 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ Geographische Informationssysteme (GIS) bilden heute eine Kerntechnologie für die räumlichen Wissenschaften. Interdisziplinäres Feld mit grossem Synergiepotential in der Lehre. Ausbildung beschränkt sich heute auf Kerndisziplinen (Geographie, Vermessung, Informatik). Steigende Nachfrage aus anderen Fächern (Bio, Umweltwiss., Erdwissenschaften) Kapazitätsprobleme Als IT-Feld bietet sich GIS direkt für e-learning an. Geographic Information Technology Training Aliance 1. Einleitung - Motivation

4 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 7 Schulen, 11 Institute: Universitäten: Zürich (Lead), Fribourg ETH-Bereich: ETHZ, EPFL FH: FHBB, HSR, SUPSI KOGIS (Bundesstelle) Dauer: – Einleitung - Partner

5 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ Grosses Konsortium Alle 3 Hochschultypen vertreten Die Institutionen des Konsortiums decken >85% der Kapazität in GIS-Ausbildung auf Hochschulniveau ab Interdisziplinarität: Natur-, Ingenieur- und sogar Sozialwissenschaften Mehrsprachig Inhalte GIScience: IT-nahe, graphikorientiert (Karten!) MitarbeiterInnen bringen schon viel Erfahrung in IT und Web- Technologien mit. 1. Einleitung – Besondere Merkmale

6 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ Ein gemeinsamer virtueller Campus Synergien ausnutzen, Redundanzen abbauen/vermeiden Integration in Regelcurriculum als Ergänzung des traditionellen Unterrichts (blended learning) Ersatz von Frontalunterricht wo möglich Kapazität der Dozierenden für Coaching einsetzen (face-to-face) Ausbau der Platzkapazität in den Kursen Case-based learning Unabhängigkeit der Studierenden im Lernprozess fördern 1. Einleitung – Ziele

7 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ Gesamtinhalt deckt mehrere Kurse ab (3 Semester) Muss verschiedene Anforderungen befriedigen: - Universitäten/ETHs vs. FHs - Theoretisch vs. praktisch orientierte Lehre Daraus folgt: Modulares Design - Basic level: 4 AP, gleich für alle Partner - Intermediate level: 4 von 6 AP - Advanced level: spezialisierte Module - Case studies: Praxisorientierung, fallbasiert, problem solving skills; verschiedene Module, die auch als Ersatz für Übungen eingesetzt werden können 1. Einleitung – Aufbau

8 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 2. Design Didaktik & Technik gehen Hand-in-Hand ALLE Partner entwickeln nach einheitlichem Schema ALLE Partner einigen sich auf gemeinsame Inhalte Hohes Mass an Disziplin / Toleranz erforderlich

9 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 2. Design - Didaktik Module Struktur - Levels - Module Geographic Information Technology Training Aliance BASIC Analysis Modeling DBMS Systems Capture Presentat. INTERMEDIATE ADVANCED Case Study

10 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 2. Design - Didaktik Didaktisches Schema E-CLASSS LEVEL MODULE LESSON UNIT E ntry C larify L ook A ct S hare S elf Assess S ummary

11 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 2. Design - Technik Technisches Schema E-CLASSS ? XML-basierte Technologie, XSL/XSLT, DTD Metadaten zu allen Materialien Hohe Modularität der Lehr-/Lernmaterialien

12 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 3. Realisierung Mehrstufige Entscheidungsprozesse für gemeinsame Inhalte Intensive technische Betreuung, Regelmässige Autoren-Workshops XML-Tools, Flash-Kurse Festlegung der learning objectives als zentrale Basis Weitestgehende Plattform-Unabhängigkeit Virtuelle Kommunikation via BSCW-Server und Groove

13 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 3. Realisierung - Technik Technisches Schema E-CLASSS

14 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 3. Realisierung - Didaktik Online-Beispiel Autoren-Werkzeug

15 Geographic Information Technology Training Aliance GITTA Projektkoordination - GIUZ 4. Ausblick Entwicklung von Materialien (Text Interaktivitäten) Integration der Materialien in bestehende Curricula Sprachkonsistenz innerhalb von Modulen Wahl einer e-Learning Plattform u/o CMS Feldtests


Herunterladen ppt "Geographic Information Technology Training Aliance Projekt GITTA GITTA Projektkoordination - GIUZ Geographic Information Technology Training Aliance 4."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen