Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geographic Information Technology Training Alliance Das SVC Projekt GITTA Erfahrungen Eric Lorup Geographisches Institut Universität Zürich MAV, 23.4.2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geographic Information Technology Training Alliance Das SVC Projekt GITTA Erfahrungen Eric Lorup Geographisches Institut Universität Zürich MAV, 23.4.2003."—  Präsentation transkript:

1 Geographic Information Technology Training Alliance Das SVC Projekt GITTA Erfahrungen Eric Lorup Geographisches Institut Universität Zürich MAV,

2 2 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Content 1.Einführung und Hintergrund 2.Life Demo 3.Erfahrungen 4.Fazit

3 3 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Einführung und Hintergrund 1

4 4 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Was ist GITTA ? l GITTA = Geographic Information Technology Training Alliance l Schwerpunktthema: Geographische Informationssysteme (GIS) l Abdeckung eines gesamten GIS-Curriculums (= mehrere Kurse) l Projekt des Swiss Virtual Campus (SVC) l Laufzeit: Mitte 2001 bis Mitte 2004 (3 Jahre) jump

5 5 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance GITTA: Das Konsortium © Atlas der Schweiz CH-weite Abdeckung grosses Konsortium ca. 85% der Ausb.plätze interdisziplinär mehrsprachig alle 3 Schultypen 7 Hochschulen, 11 Institute: l Unis: ZH (Lead), FR l ETH-Bereich: ETHZ, EPFL l FH: FHBB, HSR, SUPSI l Plus: KOGIS

6 6 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Grundsätzliche Design-Elemente l Volles Programm, das mehrere traditionelle Kurse abdeckt l Modulare Struktur, Rekombination der Lektionen möglich l Zwei Typen von ICT-basierten Ressourcen: v Vorlesungen (Modules): webbasiert, ergänzt mit Tutoraten (blended teaching) v Übungen (Case Studies): praktische Arbeit an und mit GIS (nicht notwendigerweise web-basiert) l Technische Infrastruktur: v Web-Technologien: XML & Co., Flash v Groupware BSCW v E-Learning Plattform: WebCT (Inhalte auf Cocoon Server)

7 7 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Aufbau BASIC Spatial Analysis Spatial Modeling Data Mgt. Systems Data Capture Presentation INTERMEDIATE Modulare Struktur: Levels (Basic, Intermediate) je 6 Module v Data Capture v Spatial Modeling v Spatial Analysis v Data Management v Systems v Presentation Case Studies: Akzent auf Kompetenzen für Problemlösung Case Study

8 8 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Didaktisches Design Level (z.B. Basic Level) Module (z.B. Basic Spatial Analysis) Lesson (z.B. Terrain Analysis) Unit (z.B. Slope & Aspect) - Entry - Clarify - Look - Act - Share - Self-assess Unit = kleinste eigenständ. Einheit Alle Partner verwenden gleiche Struktur für die Units Hierarchische, modulare Struktur 1x pro Unit Learning Object: mehrfach, oblig. Übung und Selbst- test, fakultativ

9 9 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Life Demo 2

10 10 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Beispiele l Basic Spatial Analysis v Geländemodellierung Geländemodellierung v Eignungsanalyse Eignungsanalyse l Basic Cartographic Presentation v Kartenmassstab Kartenmassstab v Lesbarkeit Lesbarkeit l Basic Data Capture v Qualitätskontrollen Qualitätskontrollen l Basic Database Systems v Datenbankabfragen Datenbankabfragen

11 11 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Erfahrungen 3

12 12 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance

13 13 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Faktor Information l Dokumentation möglichst einfach und überschaubar l Zentraler BSCW-Arbeitsgruppenserver l Monatliche Reports l Regelmässige Meetings

14 14 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Faktor Distanz l Software zum virtuellen gemeinsamen Arbeiten v BSCW v Desktop Collaboration Software l Reale Meetings l Toleranz, Konsensbereitschaft l Modularisierung und hohe Flexibilität der Materialien

15 15 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Faktor Zeit l Regelmässige Treffen fixieren v Monatliches Meeting v Gründliche Vor- und Nachbereitung l Regelmässige und rechtzeitige Erinnerung wichtiger Termine l Projektmanagement-Software MS Projekt

16 16 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Faktor Technik l Spezielle Workshops v Umgang mit den IT- Werkzeugen (XML- Editoren, DTDs, Flash) l Material-Erstellung v Autoren fokussieren auf Inhalt nicht auf Technik! v Flash-Elemente und Graphiken werden parallel erarbeitet v Abfüllen in XML-Editoren

17 17 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Faktor Mensch l Boards bilden v Funktionen, Verantwortlichkeiten frühzeitig definieren = Rules of Operation Agreement l Sorgfältige Arbeitsverteilung l Info-Netzwerke v Andere SVC-Projekte v SVC-Mandate v ICT- und.NET-Fachstellen v

18 18 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Fazit 4

19 19 MAV, 23 April 2003 Geographic Information Technology Training Alliance Fazit Feste Strukturen und Regeln sind unabdingbar v Boards v Realistische Termine l IT-Hilfsmittel mit Bedacht einsetzen l Hoher Wert realer vs. virtueller Treffen l Toleranz, Sensibilität, Good will l Viel gelernt vom Austausch zwischen Schultypen und Sprachregionen l Grosses Konsortium = Grosse Herausforderung = Grosse Chancen


Herunterladen ppt "Geographic Information Technology Training Alliance Das SVC Projekt GITTA Erfahrungen Eric Lorup Geographisches Institut Universität Zürich MAV, 23.4.2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen