Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ELearning in der Geoinformatik GITTA aus der Entwicklersicht Heinimann - Bleisch - Werner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ELearning in der Geoinformatik GITTA aus der Entwicklersicht Heinimann - Bleisch - Werner."—  Präsentation transkript:

1 eLearning in der Geoinformatik GITTA aus der Entwicklersicht Heinimann - Bleisch - Werner

2 Worum geht es? Prozess-Modell vorstellen Die einzelnen Entwicklungsphasen aus Autorensicht erläutern Erfahrungen festhalten Ausblick geben, wie es weiter gehen soll

3 Prozess Modell Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen

4 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

5 Strategische Planung Themen festlegenThemen festlegen Levels und ModuleLevels und Module

6 Case Studies

7 Grobe SkizzierungGrobe Skizzierung der Modul-Inhalte der Modul-Inhalte Strategische Planung Ablauf der Module Ablauf der Module (Vorwissen, …) (Vorwissen, …) Aufteilung der Module Aufteilung der Module in Lektionen (ungefähr) in Lektionen (ungefähr) Mitarbeit des ganzen Mitarbeit des ganzen Konsortiums Konsortiums Konsens nötig Konsens nötig

8 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

9 Konzept Design Storyboarding der Lektionen und UnitsStoryboarding der Lektionen und Units LernzieleLernziele Lehrmethoden und -strukturLehrmethoden und -struktur

10 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

11 Review Review in zuge- teilten InstitutenReview in zuge- teilten Instituten Review durch alle InteressiertenReview durch alle Interessierten Feedback und KorrekturenFeedback und Korrekturen Konsens nötigKonsens nötig

12 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

13 Detail Design Lektions-Struktur (Unterteilung in Units)Lektions-Struktur (Unterteilung in Units) Strukturierung der Units – ECLASSStrukturierung der Units – ECLASS E – Entry C – Clarify L – Look A – Act S – Self-Assessment S – Summary (nach Gerson, 2000)

14 Detail Design Weitere EinflüsseWeitere Einflüsse –Schreiben für den Bildschirm –Grafiken/Darstellungen für den Bildschirm Überlegungen zu LernaktivitätenÜberlegungen zu Lernaktivitäten –Interaktionen –Synchrones vs. Asynchrones Lernen –Kollaboratives Lernen –Moderation –etc.

15 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

16 Modulgruppen Workflow VorgabenVorgaben –grobe Inhalte (TOC) –Grösse (ECTS-Punkte)

17 Modulgruppen Workflow Lektionen / Units mit Inhalten füllen, gemäss detailliertem DesignLektionen / Units mit Inhalten füllen, gemäss detailliertem Design Input Professoren / InstruktorenInput Professoren / Instruktoren

18 Modulgruppen Workflow vorhandene Skriptevorhandene Skripte BücherBücher InternetInternet …

19 Modulgruppen Workflow Texte fürs Web / den BildschirmTexte fürs Web / den Bildschirm Konzepte / Drehbücher für Bilder / Animationen / InteraktionenKonzepte / Drehbücher für Bilder / Animationen / Interaktionen

20 Modulgruppen Workflow Vergleich mit DesignVergleich mit Design LektionsgrösseLektionsgrösse Inhalte korrekt, gut aufbereitet, geeignet,…Inhalte korrekt, gut aufbereitet, geeignet,… Interaktionen, Übungen, …Interaktionen, Übungen, … Input / Kontrolle ProfessorenInput / Kontrolle Professoren

21 Modulgruppen Workflow Hilfsmittel: GITTA XML–Struktur ELML – eLesson Modelling LanguageHilfsmittel: GITTA XML–Struktur ELML – eLesson Modelling Language

22 XML-Struktur lesson entry goals unit selfAssessment summary furtherReading glossary bibliography metadata E - entry goals learningObject S -selfAssessment S - summary furtherReading C - clarify L - look A - act

23 Modulgruppen Workflow Medienerstellung anhand der Konzepte / DrehbücherMedienerstellung anhand der Konzepte / Drehbücher Grafiken, Flash, SVG, VRML, Quizzes,…Grafiken, Flash, SVG, VRML, Quizzes,…

24 Modulgruppen Workflow Umsetzung in XML – Inhalte ´abfüllen´Umsetzung in XML – Inhalte ´abfüllen´ unabhängig von Lernplattformunabhängig von Lernplattform

25 Umsetzung / Hilfsmittel XML-EditorenXML-Editoren CocoonCocoon XSL/XSLTXSL/XSLT WebCT (Administration, Quizzing)WebCT (Administration, Quizzing)

26 Modulgruppen Workflow GITTA Review ProzessGITTA Review Prozess

27 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

28 Evaluation / Verifikation 3-4 Institute3-4 Institute Evaluation auf 3 EbenenEvaluation auf 3 Ebenen Feedback / AnpassungenFeedback / Anpassungen

29 Evaluation / Verifikation verschiedene Checklistenverschiedene Checklisten –technisch / IT –Autoren –Instruktoren -> CAR - Corrective Action Requirements

30 Strategische Planung Konzept Design Detail Design Umsetzung Evaluation / Verifikation Review Einsatz Konsortium Institute / Modulgruppen Prozess Modell

31 Einsatz Verwendung der Lektionen in Kursen der einzelnen InstituteVerwendung der Lektionen in Kursen der einzelnen Institute Lektionen-PoolLektionen-Pool L1 L2 L3 L4 L5 L6 L7 Kurs bei Partner A Kurs bei Partner A Kurs bei Partner B Kurs bei Partner B Kurs bei Partner A Kurs A Kurs bei Partner B Kurs B Lektionen-Pool

32 Knacknüsse Qualifiziertes Personal (Techniker / Didaktiker – Beides?)Qualifiziertes Personal (Techniker / Didaktiker – Beides?) Kommunikation (vertikal/horizontal)Kommunikation (vertikal/horizontal) Nachführung / AnpassungenNachführung / Anpassungen Übersetzungen (4-sprachig)Übersetzungen (4-sprachig)

33 Ausblick Maintenance Phase Maintenance Phase Nutzung als Open ContentNutzung als Open Content Massschneidern von Lernpfaden auf Bedürfnisse der einzelnen InstitutionenMassschneidern von Lernpfaden auf Bedürfnisse der einzelnen Institutionen

34

35 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Marion Werner Institut für Kartographie ETH Hoenggerberg CH-8093 Zurich, Switzerland phone: Prof. Dr. H.R. Heinimann Forstliches Ingenieurwesen ETHZ HG G 23.2 Raemistrasse 101 CH-8092 Zurich phone: : Kontaktadressen: Heinimann - Bleisch - Werner Susanne Bleisch Vermessung & Geoinformation Fachhochschule beider Basel Gruendenstrasse 40 CH-4132 Muttenz phone:


Herunterladen ppt "ELearning in der Geoinformatik GITTA aus der Entwicklersicht Heinimann - Bleisch - Werner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen