Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bildungsportale in der Wissenschaft: Qualität oder Qual?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bildungsportale in der Wissenschaft: Qualität oder Qual?"—  Präsentation transkript:

1 Bildungsportale in der Wissenschaft: Qualität oder Qual?
* 07/16/96 Konzepte Empirische Befunde Weitere Arbeitsschritte Bildungsportale in der Wissenschaft: Qualität oder Qual? Qualitätskriterien und Empirische Befunde zur Nutzung des Deutschen Bildungsservers Dr. Elke Brenstein, Dr. Olaf Kos Abteilung für Pädagogik und Informatik Humboldt Universität zu Berlin *

2 Ein altes Problem... Wie können wir mehr Menschen mit mehr Informationen versorgen, schnell und in verschiedenen Formen? Forscher haben hundert Jahre an dem Problem gearbeitet. Und die wunderbare Nachricht ist, dass sie es tatsachlich gelöst haben – bravo! Nur ist dabei ein neues Problem entstanden: Jetzt wissen die Menschen nicht, was sie mit all den Informationen anfangen sollen.... Neil Postman, 1996 Osnabrück, IuK 2003

3 Übersicht Qualitätskriterien Der Deutsche Bildungsserver
Fragestellungen und Evaluationskonzept Logfile Analysen Unterschiede zwischen Gesamtnutzern & Nutzern aus Hochschule und Forschung Ausblick Osnabrück, IuK 2003

4 Qualitätskriterien 1. Der erste Eindruck
Schnelle Ladezeiten Ansprechendes, grafisches Design Farbgebung Grafische Elemente Seitenaufbau Osnabrück, IuK 2003

5 Qualitätskriterien 2. Inhalte
Aktualität und Seriosität Automatische Linküberprüfung Redaktionelle Pflege Übersichtliche Gliederung und Navigation Tiefennavigation, Sitemap Transparenz der Angebote Osnabrück, IuK 2003

6 Qualitätskriterien 3. Funktionsfähigkeit
Einwandfreie Funktion des Auftritts mit verschiedenen Browsern Barrierefreiheit Suchfunktion Einfache Suche, Expertensuche, Volltextsuche Zusatzfunktionen Druckversion Seite als verschicken Newsletter Abonnement Osnabrück, IuK 2003

7 Der Deutsche Bildungsserver
Osnabrück, IuK 2003

8 Entwicklung Osnabrück, IuK 2003

9 Fragestellungen Wer sind die Nutzer des DBS?
Demografische Merkmale, Nutzergruppen Welche Informationen suchen die Nutzer? Wie bewerten Nutzer das Angebot? Inhalt, Design, Gebrauchstauglichkeit, Funktionalität Wie wird der DBS genutzt? Nutzungshäufigkeiten, Domänen & Organisationen Browser und Betriebssysteme, Referrer Am häufigsten besuchte Seiten Osnabrück, IuK 2003

10 Fokusgruppen-Interviews
* 07/16/96 Evaluationskonzept Nutzer Archivdaten Befragungen Untersuchungen Logfile Analysen Online Panel Allg. Online Befragung Usability Testing OB Schule OB Hochschule -Anfragen OB Weiterbildung Navigationsstudien OB Berufliche Bildung Feedback Logfiles: Benutzertypen, Nutzungsmuster, Suchmuster, inhaltliche Schwerpunkte Vorteil: Daten sind vorhanden, Erfassung vieler/aller Nutzer Nachteil: Hoher Analyseaufwand Experteninterviews Marktanalyse Fokusgruppen-Interviews Nicht-Nutzer Osnabrück, IuK 2003 *

11 Fokusgruppen-Interviews
* 07/16/96 Evaluationskonzept Nutzer Archivdaten Befragungen Untersuchungen Logfile Analysen Online Panel Allg. Online Befragung Usability Testing OB Schule OB Hochschule -Anfragen OB Weiterbildung Navigationsstudien OB Berufliche Bildung Feedback Logfiles: Benutzertypen, Nutzungsmuster, Suchmuster, inhaltliche Schwerpunkte Vorteil: Daten sind vorhanden, Erfassung vieler/aller Nutzer Nachteil: Hoher Analyseaufwand Experteninterviews Marktanalyse Fokusgruppen-Interviews Nicht-Nutzer Osnabrück, IuK 2003 *

12 Wer sind die Nutzer des DBS? Nutzergruppen
OB Osnabrück, IuK 2003

13 Bewertung Spontaner Eindruck
Überwiegend positive Bewertung kaum Unterschiede zwischen Erst- und Mehrfachnutzern OB Osnabrück, IuK 2003

14 Wie wichtig sind folgende Eigen- schaften einer Website?
OB Osnabrück, IuK 2003

15 Wie beurteilen Sie den DBS?
OB Osnabrück, IuK 2003

16 Was finden Sie gut/weniger gut?
Positive Anmerkungen: Inhaltliche Fülle Aktualität und Qualität der Inhalte Struktur der Website  Kritikpunkte: Usability u.a. Aspekte der Suche Design/Layout UB Osnabrück, IuK 2003

17 Logfile Analysen Tools Datenbasis: Stichproben:
Analog Report Magic Datenbasis: Webserver Logs von Okt. 01 bis Sept. 02 Stichproben: Alle DBS Nutzer Nutzer aus Hochschule und Forschung Osnabrück, IuK 2003

18 Nutzungsanteile Hochschule & Forschung
Osnabrück, IuK 2003

19 Wöchentliche Nutzung Unis & Institute Gesamt 11.02.03
Osnabrück, IuK 2003

20 Browserverteilung - IE Explorer: MSIE 5: 75 % MSIE 6: 25 %
- Netscape: Netscape 4.x: 90% LF Osnabrück, IuK 2003

21 Betriebssysteme LF Osnabrück, IuK 2003

22 Organisationen DBS Nutzer
Osnabrück, IuK 2003

23 Unis & Forschung Osnabrück, IuK 2003

24 Referrer DBS Gesamt Osnabrück, IuK 2003

25 Referrer Hochschule & Forschung
Osnabrück, IuK 2003

26 Suchworte die zum DBS führen (Top 30)
Osnabrück, IuK 2003

27 Verzeichnisse Osnabrück, IuK 2003

28 Anfragen Hochschule & Forschung
PISA: Zusammenfassung zentraler Befunde Lernen für das Leben. Erste Ergebnisse der internationalen Schulleistungsstudie PISA 2000 PISA – E Lehrerstellen in Baden-Württemberg Klieme, Eckhard; Steinert, Brigitte: PISA 2000 : Sicherung von Mindeststandards, Chancengleichheit und verständnisorientiertes Lernen sind unerfüllte Ziele des deutschen Bildungssystems. Osnabrück, IuK 2003

29 Ausblick Welche Navigationsmuster (Pfade und Verweilzeiten) lassen sich identifizieren? Suchen <-> Browsen, typische Pfade in einzelnen Inhaltsgebieten Repräsentative Befragungen relevanter Nutzergruppen zu Inhalten und Darstellung der Inhalte Befragungen von potentiellen Nutzern Osnabrück, IuK 2003

30 Vielen Dank! Kontakt: Homepage: www.educat.hu-berlin.de
Osnabrück, IuK 2003

31 Beispiel 2 Osnabrück, IuK 2003

32 zurück Osnabrück, IuK 2003


Herunterladen ppt "Bildungsportale in der Wissenschaft: Qualität oder Qual?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen