Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 1 FINANZANALYSE MIT EXCEL Die Funktion BW: Die Ermittlung des Barwertes (BW) ist eine der gebräuchlichsten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 1 FINANZANALYSE MIT EXCEL Die Funktion BW: Die Ermittlung des Barwertes (BW) ist eine der gebräuchlichsten."—  Präsentation transkript:

1 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 1 FINANZANALYSE MIT EXCEL Die Funktion BW: Die Ermittlung des Barwertes (BW) ist eine der gebräuchlichsten Methoden, um ein Maß für die Attraktivität einer Langzeitanlage zu erhalten Beim BW handelt es sich um den gegenwärtigen Wert einer Anlage Er stellt den Gesamtbetrag einer Reihe zukünftiger Zahlungen von der Investition bis zurück zum gegenwärtigen Zeitpunkt dar Wenn der BW der zukünftigen Zahlungen größer ist als der Anschaffungswert, kann man die Investition als sinnvoll bezeichnen

2 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 2 ARGUMENTE UND BESCHREIBUNGEN FINANZMATHEMATISCHER EXCEL-FUNKTIONEN ZW Wert 1,...Wert n Zzr Rmz F Barwert Zins (Zukunfts-)wert der Investition am Ende des Zahlungszeitraumes Periodische Zahlungen, wenn sich einzelne Summen unterscheiden Zahlungszeitraum Periodisch gleichmäßige Zahlungen Fälligkeitstyp (0 wenn ausgelassen) 0 = am Ende; 1 = am Anfang Heutiger Wert einer Investition Diskontsatz oder Zinssatz ARGUMENTEBESCHREIBUNG

3 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 3 DIE FUNKTION BARWERT Die Syntax der Funktion lautet: =BW(Zins;Zzr;Rmz;Zw;F) bei Verwendung der Tabellenkalkulation müssen Zellbezüge nicht Absolutwerte eingegeben werden!

4 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 4 VARIANTEN DER BARWERTFORMEL Anstatt der bisher jährlichen Rückflüsse von wird eine Einmalzahlung am Ende der Periode (=Zeitwert) angenommen Die Formel lautet nun folgendermaßen: =BW(4,5%;5;;5000) Wie hier zu sehen ist, wurde ein Leerraum gelassen (keine Funktion RMZ, weil keine laufenden Rückflüsse) und danach der Zeitwert von eingegeben

5 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 5 DIE FUNKTION NBW (NETTOBARWERT, KAPITALWERT) Diese Funktion wird dann eingesetzt, wenn variable Rückflüsse zu erwarten sind Die Syntax lautet folgendermaßen: =NBW(Zins;Wert1;Wert2;...WertN)- AW N max = 29 Aus- und Einzahlungen werden mit dem Ende einer Periode angenommen (Ausnahme: AW)

6 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 6 DIE FUNKTION ZEITWERT Der zukünftige Wert (Endwert) ist im wesentlichen das Gegenstück zum Barwert. Die Funktion ZW liefert den zukünftigen Wert einer Investition (Kapitalanlage) bei einmaliger Zahlung oder regelmäßigen konstanten Zahlungen. Die Syntax lautet: = ZW(Zins;Zzr;Rmz;Bw;F) wenn Anfangsguthaben (=Barwert) vorhanden!

7 Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 7 DIE FUNKTION RMZ Mit der Funktion RMZ wird die Annuität eines Darlehens über die angegebene Anzahl von Perioden berechnet Die Syntax lautet: =RMZ(Zins;ZzR;Bw;Zw;F)


Herunterladen ppt "Mag. Rudolf Gföllner Investitionscontrolling 1 Folie Nr. 1 FINANZANALYSE MIT EXCEL Die Funktion BW: Die Ermittlung des Barwertes (BW) ist eine der gebräuchlichsten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen