Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net GRUNDLAGEN VON MOBILITÄT & ENERGIE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net GRUNDLAGEN VON MOBILITÄT & ENERGIE."—  Präsentation transkript:

1 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net GRUNDLAGEN VON MOBILITÄT & ENERGIE

2 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net 3 - 4 Wege 1 - 2 Aktivitäten 1-1,5h Reisezeit 3 - 4 Wege 1 - 2 Aktivitäten 1-1,5h Reisezeit 3 - 4 Wege 1 - 2 Aktivitäten 1-1,5h Reisezeit Urs aus ZürichWim aus GroningenBarbara aus Bochum Helen aus Perth 3 - 4 Wege 1 - 2 Aktivitäten 1-1,5h Reisezeit Treibstoffverbrauch pro Person und Jahr 410 1010 1480 440

3 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net percentages Mobilitätsentwicklung ist steuerbar Zu Fuß Fahrrad PKW ÖPNV

4 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Die 5 Basisgrundfunktionen Wohnen Freizeit Versorgung / Einkauf Bildung Arbeit

5 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net DEFINITION WEG DEFINITION AUSGANG W A Ausgang Weg

6 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net MOBILITÄTSMUSTER – AUSGÄNGE IN GRAZ; AT R...WohnenL...Freizeit SH...EinkaufE...Bildung W...ArbeitS...Erledigung

7 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net VERKEHRSMITTELAUFTEILUNG IN EUROPA PROZENT FUSS FAHRRAD PKW ÖPNV

8 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Mobilität älterer Menschen in Österrreich Prozentangaben

9 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net

10 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Prozent MODAL SPLIT und VERKEHRS- ZWECKE

11 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net AUSWIRKUNG CO2 Emissionion per Sektor indexzahlen Industrie Verkehr Total Gewerbe Haushalte Kraftwerke

12 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net ENTWICKLUNG nach VERKEHRSMITTELN Milliarden Passagier km 1970 - 2002 PKW Bus Bahn Luft Bim/Metro

13 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net PKW BESITZ / 1000 Einwohner

14 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net

15 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net MODAL SPLIT, WERBE SPLIT& SPIELZEUG SPLIT WegeWerbebudget Spielzeuge im Kinderzimmer Fuss / Rad Pkw ÖPNV

16 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Auswirkungen: Feinstaubemisiionen in Österreich In Tonnen Quelle: Umweltbundesamt 2004 Diagramm: FGM-AMOR

17 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Quelle: Projekt IMPACT, EU-Programm SAVE

18 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net FLÄCHENVERBRAUCH 75 Personen könnten mit 60 PKW unterwegs sein........oder in einem einzigen Bus Quelle: STI, Thun, Schweiz

19 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net FLÄCHENVERBRAUCH

20 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Fläche für Parkplatz oft schon größer als Kinderzimmer Ein Parkplatz benötigt inklusive Revisierraum ca. 25 m2. Die selbe Fläche reicht aus für 2 kleinere Kinderzimmer.

21 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net SICHERHEIT

22 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net AUSWIRKUNG: Tempo 30 km/h und 50 km/h Quelle: SAVE Projekt Impact

23 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net

24 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Quelle: FGM-AMOR; Energieeffiziente Mobilität SAVE Projekt IMPACT ENERGIEEINSPARUNG IN HAUSHALTEN 28*

25 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net Treibstoffersparnis und Akzeptanz der Maßnahmen in der Öffentlichkeit Source. PORTAL 2003

26 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net POTENTIALE FÜR DEN ÖPNV Deutsche Ballungsräume

27 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net PROFILE

28 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net RADFAHREN IST DIE SCHNELLSTE VERKEHRSFORM IN EUROP. ZENTREN Quelle: Seiffert Tür-zu-Tür Reisezeiten

29 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net EMPFUNDENES ZEITEMPFINDEN Index Zahlen

30 Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net ZEITREIHE MODAL SPLIT IN GRAZ Fuss Rad PKW ÖPNV Quelle: Socialdata + Sammer


Herunterladen ppt "Grundlagen von Mobilität und Energie www.transportlearning.net GRUNDLAGEN VON MOBILITÄT & ENERGIE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen