Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Initiative GLOBAL MARSHALL PLAN a planetary contract Grundlage für eine Ökosoziale Marktwirtschaft www.globalmarshallplan.org.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Initiative GLOBAL MARSHALL PLAN a planetary contract Grundlage für eine Ökosoziale Marktwirtschaft www.globalmarshallplan.org."—  Präsentation transkript:

1 Initiative GLOBAL MARSHALL PLAN a planetary contract Grundlage für eine Ökosoziale Marktwirtschaft

2 Soziale Ungerechtigkeit Verteilung von Wohlstand -20% d. Weltbevölkerung verfügen über 80% der Weltreichtums -Die Hälfte der Welt lebt von weniger als 2 US$ pro Tag Menschen sterben pro Tag an Unterernährung

3 Umweltzerstörung -Die Auswirkungen des Klimawandels treffen besonders Entwicklungsländer Kilmaverändrung -80% der Treibhausgase werden von 20% der Weltbevölkerung verursacht

4 Globale Wirtschaft Freier Markt -Eigentumsrechte werden von der WTO ausführlich geregelt -Jedoch gibt es keine Regulierung von sozialen, kulturellen und ökologischen Standards

5 Welche Zukunft wollen wir?

6 Millionen von Menschen sind von den positiven Wirkungen einer Marktwirtschaft ausgeschlossen und somit verfügt die Welt über weniger Wohlstand als eigentlich möglich wäre. Um die 2 Milliarden ärmsten Menschen (weniger als 2 Dollar pro Tag) wirkungsvoll in eine globale Marktwirtschaft zu integrieren, fehlt es der Wirtschaft an global gültigen Regeln, die letztlich zu wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit und einem weltweiten Wohlstandsanstieg führen.

7 Club of Rome Stiftung Weltvertrag Almaz und Karlheinz Böhm (Menschen für Menschen) Dr. Heiner Geißler, Prinz von Jordanien, Klaus Töpfer, Hans- Dietrich Genscher, Peter Eigen u.v.a. Sandra Maischberger Rita Süssmuth alternative Nobelpreisträger, z.B. Prof. Dr. Dürr Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA), Umweltdachverband Wirtschaftsjunioren Deutschland…. Unterstützer

8 Idee 1 Einforderung von allgemeinen Standards nur mit Co- Finanzierung und Marktöffnungen der Industriestaaten erreichbar ~ Logik der EU Erweiterungsprozesse und des Marshallplanes und ist eine Forderung der sich entwickelnden Länder Ein entsprechender Vertrag für die ganze Welt ist heute überfällig!

9 Idee 2 Umsetzung eines globalen öko-sozialen Aufbauplanes zur Grundlage einer weltweiten Ökosozialen Marktwirtschaft: Implementierung von Kernstandards in Organisationen wie WTO, IWF, WB Mehr Kohärenz zwischen den int. Organisationen, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft Nachhaltigkeit eines solchen Global Marshall Plans kann durch anhaltende Wachstumsraten in den sich entw. Ländern zu einem Weltwirtschaftswunder führen

10 Ziele Europa an die Spitze einer weltweiten Bewegung für einen ökosozialen Global Marshall Plan Ausarbeitung eines Konzeptes zur Implementierung und Finanzierung eines solchen Planes Global Marshall Plan als Position Europas auf allen zukünftigen Weltgipfeln

11 I. Das ist schon vorhanden: 1. Zielvorstellungen: UN Millennium Development Goals 2. Regime und Organisationen: Vertragswerke müssen gekoppelt werden 3. Umsetzungsinstrumente: Entwicklungshilfe in Kooperation mit NGOs 4. Rechtssysteme : Sanktionsinstrumente und andere

12 II. Was ist noch zu tun? Finanzierungsinstrumente:außerhalb der bisherigen Staatshaushalte Standards: Regelungen in WTO einbinden und verankern der Umweltverträge, der sozialen, ökonomischen und kulturellen Menschenrechte

13 Die Welt könnte ausgeglichener, friedvoller und vor allem wohlhabender sein als heute das verlangt: - andere weltweite Verteilungsmuster durch Veränderung der Rahmenbedingungen globaler Prozesse. Damit ist keine einseitige Umverteilung (Finanztransfers) gemeint, sondern Hilfe zur Selbsthilfe, dass heißt die Verbesserung der Möglichkeiten armer Staaten an den globalen Märkten zu partizipieren

14 - Investitionen in die volle Entfaltung aller humanen Potentiale - Sicherstellung des Zugangs zu benötigten Ressourcen und Ausstattung mit ausreichend Infrastruktur für alle

15 Ein Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung des grundlegenden Prinzips Co-Finanzierung gegen die Angleichung von Standards auf globaler Ebene bildet z.B. das erfolgreiche Montrealer Protokoll zum Schutz des Ozonschirms der Erde

16 16 vor Ort: Ansprechpartner bei AIESEC: Global denken, lokal handeln! Danke für die Aufmerksamkeit, Fragen werden gerne beantwortet.


Herunterladen ppt "Initiative GLOBAL MARSHALL PLAN a planetary contract Grundlage für eine Ökosoziale Marktwirtschaft www.globalmarshallplan.org."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen