Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Heinz Koelbl Neue Entwicklungen in der rekonstruktiven Chirurgie des weiblichen Beckenbodens.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Heinz Koelbl Neue Entwicklungen in der rekonstruktiven Chirurgie des weiblichen Beckenbodens."—  Präsentation transkript:

1 Heinz Koelbl Neue Entwicklungen in der rekonstruktiven Chirurgie des weiblichen Beckenbodens Univ.-Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkrankheiten Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

2 H. Kölbl 2005 Praeoperative Abklärung n Anamnese n Miktionstagebuch n Restharn n Infektausschluß n Klinische Untersuchung n Neurologischer Status n Urodynamik –Zystometrie –Urethrotonometrie n Sonographie n Klinischer Streßtest, Vorlagentest (300 ml)

3 Durchschnittliche Heilungsrate bei verschiedenen Harninkontinenzoperationen

4 H. Kölbl 2005 Offene Burch-Kolposuspension Cochrane Database Syst Rev 2004 EBM I n 33 rand. Studien n= 2403 Pat. n 6 Studien Burch > Kolporrh. ant. n 3 Studien Burch > Nadelsuspension n 2 Studien Burch > konserv. Th. n 3 Studien Burch ~ Schlinge Offener Burch: 1 Jahr Kontinenzrate85 – 90 % 5 Jahr Kontinenzrate~ 70 % Lapitan MC et al.: The Cochrane Library 2004

5 H. Kölbl 2005 COLPOSUSPENSION AND TVT – PERIOPERATIVE RESULTS OF A PROSPECTIVE RANDOMISED TRIAL IN FEMALE GENUINE STRESS INCONTINENCE Conclusions: TVT stellt in der Hand des erfahrenen Operateurs im Vergleich zur Kolposuspension eine ebenso sichere Operationsmethode dar *p < 0.05 Koelbl et al.: Neurourol Urodyn 21;2002:327

6 H. Kölbl 2005 Operationsoptionen bei Genitalprolaps und begleitender Belastungsinkontinenz Einzeitiges Vorgehen: Sanierung von Desensus und Inkontinenz während einer OP z.B. vag. HE mit Kolporrhaphie + TVT Zweizeitiges Vorgehen: Zunächst Sanierung des Deszensus dann Re-Evaluierung der Inkontinenz ggf. nach 8-12 Wochen TVT-Plastik Konzept Unifrauenklinik Mainz: Deszensus mit maskierter SIKimmer zweizeitige OP Deszensus mit symptom. SIKeinzeitige OP möglich

7 Zystoskopie  Zweizeitiges Vorgehen empfohlen  12 –30 Grad Optik  Urethra!!!  Dokumentation, Video

8 Transurethrale Injektion n Technik: –Injektionsspritze –flexible/starre Nadeln

9 H. Kölbl 2005 Prävalenz der Beckenbodeninsuffizienz n Europa –Hysterectomie wegen Prolaps (65-69 Jahre) 0.3% - 13,8% jährlich n Op wegen Prolaps: n 0.4 per 10,000 (Alter 20-29) n 34.3 per 10,000 (Alter 70-79) n NIH /Jahr Bebo Op

10 H. Kölbl 2005 Indikation zur Bebo rekonstruktiven Op n Symptome, Dysfunktion n Ausbleibender Erfolg der konservativen Therapie n Beeinträchtigte Lebensqualität und Wunsch zur Op n Erfolgschance im Verhältnis zu potentiellen Risiken

11 H. Kölbl 2005 Defektparavaginalzentraltransversal BefundTraktionszystozeleDistensionszystozeleDeszensus uteri Befund TraktionszystozeleDistensionszystozeleDeszensus uteri SymptomStressinkontinenzev. Stressinkontinenz Vaginalstumpf- Symptom Stressinkontinenzev. Stressinkontinenz Vaginalstumpf- hypermobile Urethra(larviert)deszensus DiagnostikSulci verstrichenSulci intaktDeszensus des kranialen Rugae intaktRugae verstrichenSegmentes Repositionstest pos.Repositionstest neg.(Portio, Stumpf) TherapieParavaginaleDiaphragmaplastikSakrospinale Kolpopexie Fixation(vag.) Sakropexie (abd.) Defekte der endopelvinen Supportfunktionen

12 H. Kölbl 2005 Abdominale Sakrokolpopexie - Techniken AutorMaterialFixationFix.ort LaneMersilene Top, Post S1 RandallMersileneTopS1 BirnbaumTeflonTopS1 RustMersilenePosteriorS2-S3 Landsman Dura mater AnteriorS3-S4 GrundsellMarlexPostPromontorium MaloneyRektusfasziePostPromontorium LindertGorotex Ant, Post Promontorium

13 H. Kölbl 2005 Korrektur von Defekten im mittleren Kompartiment Vaginaefixatio sacrospinalis Sakrokolpopexie vaginal Indikation abdominal vaginal Indikation abdominal Ausgeprägte BB-Insuffizienzkurze, narbige Scheide Z.n. diversen LaparotomienVaginale Voroperationen Morbidität der PatientinLateraldefekt Dominante Enterocele/RektoceleDominante Zysto-/Enterocele Ausreichend lange Vaginakurze narbige Vagina

14 H. Kölbl 2005 Take home message Vor Deszensus- und Inkontinenzoperation Vor Deszensus- und Inkontinenzoperation immer urogynäkologische Diagnostik immer urogynäkologische Diagnostik Erkennung der Defektlokalisation (Zentraler und lateraler Defekt) Erkennung der Defektlokalisation (Zentraler und lateraler Defekt) Individuelle Abwägung eines ein- oder zweitzeitigen Vorgehens bei Deszensus und Inkontinenz Individuelle Abwägung eines ein- oder zweitzeitigen Vorgehens bei Deszensus und Inkontinenz


Herunterladen ppt "Heinz Koelbl Neue Entwicklungen in der rekonstruktiven Chirurgie des weiblichen Beckenbodens."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen