Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GlobMapLab ERSTELLT VON A. NOACK, K. LEVAN, D. JORZIK, M. SCHWIDER, L. PFOERTNER, P. LANGE UND S. DA ROS BETREUER: R. SMOLARSKI UND DR. M. EICHHORN.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GlobMapLab ERSTELLT VON A. NOACK, K. LEVAN, D. JORZIK, M. SCHWIDER, L. PFOERTNER, P. LANGE UND S. DA ROS BETREUER: R. SMOLARSKI UND DR. M. EICHHORN."—  Präsentation transkript:

1 GlobMapLab ERSTELLT VON A. NOACK, K. LEVAN, D. JORZIK, M. SCHWIDER, L. PFOERTNER, P. LANGE UND S. DA ROS BETREUER: R. SMOLARSKI UND DR. M. EICHHORN

2 Gliederung  Einführung und Allgemeines zum Projekt  Zieldefinition  Vorgehensmodell – Agil  Anforderungen  Funktionale  Nichtfunktionale  Qualitätsbestimmungen  Entwurf  Anwendungsfälle  Grober Aufbau  Verteilung auf Rechnerknoten  Zuständigkeitsbereiche

3 Einführung und Allgemeines zum Projekt  Sammlung Perthes umfasst mehr als Karten und sonstige Archivalien  Forschung braucht intuitiven Zugang  längerfristige Strategien zur Archivierung nötig

4 Zieldefinition  webbasiertes datenbankgestütztes Werkzeug  dient der Handhabung und Analyse des Kartenmaterials bzw. zugehöriger Archivalien der Sammlung Perthes  intuitive Funktionalitäten (Side-by-Side, Findbuch usw.)  weltweiter Zugang für Forschung und Interessenten

5 Vorgehensmodell - Agil  Planungsüberarbeitung  stetige Designentwicklung  viele Prototypen  regelmäßige Tests des Systems auf der VM  dauerhaft neue Ideen einarbeitbar! (freie Hand)  so viel schaffen wie möglich!  Grundfunktionalitäten + gutes Design würden ausreichen  trotz Agilität gut dokumentieren!

6 Funktionale Anforderungen Suchfunktionen Einfache Suche Erweiterte Suche Intuitive Suche Datendarstellung OpenStreetMap DFG-Viewer Side-by-Side Metadaten Persistenz SQL-Datenbank ⇒ FB-Gotha XML ⇒ ThULB METS/MODS ⇒ DFG Benutzbarkeit und Aussehen Responsive-Web-Design optisch ansprechende Gestaltung Änderbarkeit Einbindung in zukünftig geplante Forschungsumgebung Modularität Skalierbarkeit und Korrektheit System arbeitet mit mehr als Karten + Archivalien immer noch korrekt Nichtfunktionale Anforderungen

7 Qualitätsbestimmungen

8

9

10

11 Zuständigkeitsbereiche - Personen Front-End M. SchwiderK. LeVanL. PfoertnerS. Da Ros Back-End A. NoackD. JorzikP. Lange Integration und QM S. Da Ros PM - Kommunikation S. Da RosK. LeVan

12 Zuständigkeitsbereiche - Aufgaben Front-End Website-Design mit RWD Darstellung von Suchergebnissen Darstellung von API- Implementationen Archivalien Eingabeformular Side-by-Side Back-End OSM - Implementierung DFG Viewer - Implementierung Schnittstelle zur ThULB Konvertierung in METS/MODS Standard Integration und QM IDE konfigurieren und verwalten Bereitstellung von FW, Bibliotheken usw. Verwaltung der Codebase Troubleshooting PM - Kommunikation Dokumentations- verwaltung Erstellen/Controlling des Projektplans Ansprechpartner für Betreuer


Herunterladen ppt "GlobMapLab ERSTELLT VON A. NOACK, K. LEVAN, D. JORZIK, M. SCHWIDER, L. PFOERTNER, P. LANGE UND S. DA ROS BETREUER: R. SMOLARSKI UND DR. M. EICHHORN."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen