Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.magdeburg.ihk.de www.uni-magdeburg.de/cultural-engineering Zertifikatslehrgang: Unternehmersein unternehmerisch. welten. gestalten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.magdeburg.ihk.de www.uni-magdeburg.de/cultural-engineering Zertifikatslehrgang: Unternehmersein unternehmerisch. welten. gestalten."—  Präsentation transkript:

1 Zertifikatslehrgang: Unternehmersein unternehmerisch. welten. gestalten

2 Warum? Wirtschaftsforum Haldensleben, 23. April 2014 Unternehmer Michael Deck Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff RKW Heidi Werner IHK Mathias Schönenberger Weiterbildungslehrgänge „Unternehmerisches Denken“??? „Heilbronner Modell“ „Magdeburger Modell“

3 WER macht WAS für WEN? Akteure IHK Magdeburg OVGU Magdeburg, Lehrstuhl Cultural Engineering Multiplikatoren, z.B. RKW Ziele Unternehmerisches Denken zur Steigerung von Innovationsfähigkeit und Wirtschaftskraft von Unternehmern und Unternehmen Zielgruppe Unternehmer – und die, die es werden wollen Führungskräfte – und die, die es werden wollen und alle, die unternehmerisch Welten gestalten wollen

4 Module des Zertifikatslehrgang: Unternehmersein In dem Zertifikatskurs ‚Unternehmersein’ geht es in dessen 5 Modulen um die Dimensionen dessen, was im klugen Ausfüllen der unternehmerischen Rolle bedeutsam ist. Modul 1 Person, Professionelle Haltung und Wissen Modul 2 Handlung und System Modul 3 System, Organisation und Ethik Modul 4 Interventions- und Innovationsstrategien Modul 5 Transformatives Agieren Diese sind im folgenden ausführlicher beschrieben.

5 Modul 1 Person, Professionelle Haltung und Wissen Im Modul 1 wird zum Thema, mit welchem Selbstverständnis man beruflich agierend unterwegs ist – persönlich, geprägt durch die eigene Biografie sowie in Rollen und bezogen auf Aufgaben, die man übernommen hat oder übernehmen will. Die eigene Haltung zur (beruflichen) Welt gut zu kennen, ist die Voraussetzung dafür, sie erweitern, optimieren oder auch verändern zu können, wenn man das will.

6 Modul 2 Handlung und System Das Modul 2 geht der Frage nach, was eigentlich die rahmenden Bedingungen für das eigene Handeln sind, welche systemischen Zusammenhänge und Wirkungen bestehen, die sich mit dem eigenen Handeln verbinden lassen oder ihm manchmal auch entgegenstehen. Insofern werden hier die Logiken, Muster, Zwänge und Gelegenheiten zum Thema, die auf das eigene Handeln wirken können und oft auch wirken. Dass und wie das passiert und wie man damit umgehen kann, ist Gegenstand vorgestellter Analysen und des gemeinsamen Nachdenkens.

7 Modul 3 System, Organisation und Ethik Die Arbeitszusammenhänge, in denen man steht und agiert, sind Thema von Modul 3. Die Organisation macht den Menschen, hat schon John Dewey 1920 gesagt. Dem soll in dem Modul Aufmerksamkeit zukommen: Organisationen sind gestaltbar, sie sind Werkzeuge, die wir in Hinsicht auf ihre Aufgaben konstruieren und verändern können. Dabei spielt sowohl das Umfeld, also der bereits betrachtete systemische Kontext, eine wichtige Rolle, als auch die Fragen von Ethik und Verantwortung für das, was die Arbeitsweise einer Organisation letztlich charakterisieren soll.

8 Modul 4 Interventions- und Innovationsstrategien Da immer schon etwas da ist, auch wenn man neu und bewusst gestaltend unterwegs ist, beschäftigt sich das Modul 4 mit den Einwirkungsmöglichkeiten, die sich auf allen bisher betrachten Feldern ergeben und ergriffen werden können. Es gibt Werkzeuge, um Gestaltungen zu modifizieren und Veränderungen durchzusetzen, die man betrachten und die man auf die eigene Situation beziehen kann.

9 Modul 5 Transformatives Agieren Im Modul 5 geht es genau um letzteres: Unter dem Titel ‚Transformatives Agieren’ besteht Anlass und Gelegenheit, die erweiterten Verständnisse zur eigenen Person und Rolle, zu ggf. wirksamen systemischen Kontexten, zur Gestalt und Gestaltbarkeit von Organisationen und zu den Werkzeuge der Veränderung aufeinander zu beziehen und denkerisch und praxisvorbereitend für die eigenen Aktionsfelder zu nutzen. Es entstehen Vorschläge und Konzepte für ein unternehmerisches Gestalten, das fundiert, selbstbewusst und in durchdachter Weise eigen und neu sein kann und wird.

10 Zusammenspiel der Module All die umrissenen Themen/ Module stehen, wie schon sichtbar geworden ist, in Beziehung zueinander und werden deshalb nicht nacheinander sondern in unterschiedlichen Kopplungen jeweils zum Gegenstand der sieben Präsenztermine. Dazu werden in seminaristischer Arbeit die TeilnehmerInnen von einem Dozierendenteam begleitet.

11 Termine TerminRahmenthema September 2015Das selbstbewusste Agieren, durch die Reflexion der eigenen beruflichen Rolle im Kontext des Unternehmens Oktober 2015Das Unternehmen im Kontext gesellschaftlicher und systemischer Umwelten sowie ethischer Ansprüche und Herausforderungen November 2015(M)ein Unternehmen als sich weiterentwickelnde Organisation Dezember 2015Das sachliche und verantwortungsvolle Entscheiden in der (eigenen) Organisation Januar 2016Das Analysieren und Entwickeln gezielter Strategien zur Weiterentwicklung der eigenen Organisation Februar 2016Auswertung der Strategie und Reflexion über die Zusammenhänge der eigenen beruflichen Rolle. Sa. 19. März 2016Gemeinsames Gespräch zu den weiteren Zielen, bezogen auf (eigene) Projekte und die berufliche Rolle.

12 Welche Fördermöglichkeiten sind denkbar? Kosten:2400 Euro / Teilnehmer Mögliche Förderungen: Sachsen-Anhalt Weiterbildung Sachsen-Anhalt Weiterbildung DIREKT … Wie kann ich teilnehmen? Anmeldung Bildungsakademie der IHK Magdeburg (IBA) Homepage der IHK Magdeburg

13 und danach ? der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zu studieren Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, für die die formalen Voraussetzungen für ein Masterstudium bestehen oder geschaffen werden können, sind eingeladen, ab April 2016 den Weiterbildungsmaster Cultural Engineering an.

14 Industrie- und Handelskammer Magdeburg Ansprechpartnerin: Stefanie Klemmt Alter Markt 8 | Magdeburg Telefon: Fax:


Herunterladen ppt "Www.magdeburg.ihk.de www.uni-magdeburg.de/cultural-engineering Zertifikatslehrgang: Unternehmersein unternehmerisch. welten. gestalten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen