Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kulturvergleiche in der Entwicklungspsychologie -Theorie- 21. April 2010 Bianca Heilmann & Fabienne Kohlmann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kulturvergleiche in der Entwicklungspsychologie -Theorie- 21. April 2010 Bianca Heilmann & Fabienne Kohlmann."—  Präsentation transkript:

1 Kulturvergleiche in der Entwicklungspsychologie -Theorie- 21. April 2010 Bianca Heilmann & Fabienne Kohlmann

2 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

3 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

4 Sozialisation Prozess, bei dem ein Individuum ein Teil einer bestimmten Kultur wird und deren Werte, Überzeugungen und andere Verhaltensweisen übernimmt, um in ihr zu funktionieren

5 Sozialisation Säuglingsalter Anpassung an Schlafrhythmus Frühe Kindheit formelles vs. informelles Lernen Adoleszenz Zeitspanne vs. Zeitpunkt

6 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

7 Kognition Vygotsky: Zusammenhang zwischen kognitiver Entwicklung und Gesellschaft/Kultur Komponenten: 1) Rolle der Kultur 2) Sprachgebrauch 3) Zone nächster Entwicklung (ZNE) Individuell erreichte Entwicklung Zone nächster Entwicklung

8 Kognition Säuglingsalter Antwortverhalten der Mütter Frühe Kindheit „talking to learn“

9 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

10 Persönlichkeit Säuglingsalter Attribuierung Umwelt vs. Persönlichkeit Frühe Kindheit Wer erzieht wen? Adoleszenz Identitätssuche und Kulturkompetenz

11 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

12 Akkulturation Prozess, bei dem die Kompetenz erlangt wird, sich zwischen zwei unterschiedlichen Kulturen zu bewegen. Sie hat das Ziel, ein Zugehörigkeitsgefühl zu entwickeln und erfolgreich ein Teil von beiden zu sein.

13 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

14 Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Freunde der Eltern Freunde des Kindes Arbeit Vorschule Freunde Schule Gesundheitssystem Medien Nachbarn Religions- gemeinde Kind Eltern, Familienkreis Hauptkultur, institutionelle Kontexte Minderheiten kultur, individuelle Kontexte Erwachsener Kind

15 Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Entwicklungsnische zwischen zwei Kulturen: der eigenen ethnischen Gruppe und der Hauptkultur

16 Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Freunde der Eltern Freunde des Kindes Arbeit Vorschule Freunde Schule Gesundheitssystem Medien Nachbarn Religions- gemeinde Kind Eltern, Familienkreis Hauptkultur, institutionelle Kontexte Minderheiten kultur, individuelle Kontexte Erwachsener Kind Entwicklungs- nische

17 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

18 Kulturkompetenz Integration von kulturellem Wissen, blFähigkeiten und Erfahrungen in das eigene blVerhaltensrepertoire Arbeitsmodelle, Skripte und Wertesysteme blfür beide Kulturen

19 Kulturkompetenz Faktoren: – Kompatibilität – Familiäre Unterstützung – Größe der eigenen ethnischen Gruppe – Kontextarten der Gruppe – Organisation der Gruppe – Dauer des Aufenthalts in Hauptkultur

20 Kulturkompetenz Wie wird sie erworben? – Kulturkompetenz der Eltern – Stellenwert der Hauptkultur – Effizienz der Weitergabe an Kinder – Peers

21 Kulturkompetenz Wozu braucht man sie? – Integration in soziale Netzwerke – Beruflicher Erfolg – Gefühl der Akzeptanz

22 Gliederung Sozialisation Kognition Persönlichkeit Akkulturation Dynamisches Kontextmodell der Akkulturation Kulturkompetenz Ethnische Identität

23 1)Integration2) Separation 3) Assimilation4) Wenig von beiden Kulturen HauptkulturMinderheitenkultur

24 Fazit Einfluss der kulturellen Kontexte auf – Sozialisation – Kognitive Entwicklung – Persönlichkeit – Identität z.B. durch Akkulturation und Kulturkompetenz

25 Quellen Gardiner, H.W. (2001) Child and adoloscent development: Cross-cultural topics in psychology (2nd ed.). pp West Port, CT: Praeger Publishers Oppedal, B. (2006). Development and Acculturation. In D. Sam & J.W. Berry (Eds.), The Cambridge Handbook of acculturation (pp ). Cambridge: Cambridge University Press. Oerter, R. & Montada, L. (1998). Entwicklungspsychologie (4. Aufl.) Weinheim: PVU

26 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Kulturvergleiche in der Entwicklungspsychologie -Theorie- 21. April 2010 Bianca Heilmann & Fabienne Kohlmann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen