Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

_ Peter Sbrzesny 1 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Zum Abschlußbericht der AG ERM der FAG Lokale Geschäftsgänge Peter Sbrzesny,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "_ Peter Sbrzesny 1 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Zum Abschlußbericht der AG ERM der FAG Lokale Geschäftsgänge Peter Sbrzesny,"—  Präsentation transkript:

1 _ Peter Sbrzesny 1 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Zum Abschlußbericht der AG ERM der FAG Lokale Geschäftsgänge Peter Sbrzesny, FAG Lokale GG

2 _ Peter Sbrzesny 2 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Ausgangslage –Zunehmende Bedeutung elektronischer Ressourcen –Speicherung der relevanten Informationen in verschiedenen Systemen (EZB, lokales Erwerbungssystem, Excel-Tabellen …) –Wunsch nach einem kompakten System, mit dem alle Informationen verwaltet werden können (Electronic Resources Management)

3 _ Peter Sbrzesny 3 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Fragebogenaktion der Geschäftsstelle des Niedersachsen-Konsortiums 2006: erster Überblick über die Erwartungen der Bibliotheken

4 _ Peter Sbrzesny 4 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Ergebnis: unterschiedliche Schwerpunkte: –Lizenzadministration –Schnittstellen –Strukturierte Darstellung –Verwaltung von Paketen –Konsortialverwaltung –Modellierung von Geschäftsgängen –Hilfe für Erwerbungsentscheidungen

5 _ Peter Sbrzesny 5 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Fazit: –großes Interesse im GBV an einer möglichst zeitnahen Einführung eines ERM-Systems –Unsicherheit in Bezug auf Kosten und Nutzen der am Markt angebotenen Systeme

6 _ Peter Sbrzesny 6 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Einsetzung einer AG ERM durch die Facharbeitsgruppe Lokale Geschäftsgänge im Sommer 2006

7 _ Peter Sbrzesny 7 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Mitglieder: –Dr. Ewald Brahms (UB Hildesheim) –Carsten Chorengel (IBIT Oldenburg) –Kirstin Kemner-Heek (VZG) –Claudia Rölleke (SUB Göttingen, Nds.- Konsortium) –Peter Sbrzesny (SUB Göttingen, FAG Lokale GG) –Dr. Silke Trojahn (SB Berlin)

8 _ Peter Sbrzesny 8 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Zielsetzung: –Erarbeitung von Anforderungen an ein System für die Verwaltung elektronischer Ressourcen –Abgabe einer Empfehlung für die Benutzung eines konkreten Systems

9 _ Peter Sbrzesny 9 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Procedere: –Kriterienkatalog –Auswahlverfahren –Sichtung

10 _ Peter Sbrzesny 10 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Kriterienkatalog (http://www.gbv.de/wikis/cls/images/8/8b/ Antworten_kumulation_wiki_fassung.xls) –Konkrete Fragestellungen zu den Bereichen Allgemeines, technische Voraussetzungen, Benutzeroberfläche und Knowledgebase

11 _ Peter Sbrzesny 11 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Auswahlverfahren –Kontaktaufnahme mit fünf Anbietern, die auf dem europäischen Markt präsent sind und ihr System als Standalone-Lösung anbieten

12 _ Peter Sbrzesny 12 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Sichtung –Rücklauf von drei Anbietern: Exlibris (VERDE) ProQuest (SerialsSolutions) Innovative Interfaces (Millennium) –Präsentation aller drei Systeme

13 _ Peter Sbrzesny 13 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Sichtung –Vorstellung der VERDE-Installation in Berlin (Freie Universität, Friedrich-Althoff- Konsortium, KOBV): System in der Testphase, geplanter Produktionsbeginn im Laufe des Jahres 2007

14 _ Peter Sbrzesny 14 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Bewertung –Alle Produkte werden noch intensiv weiter entwickelt –Die Bewertung kann nur eine Momentaufnahme darstellen

15 _ Peter Sbrzesny 15 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Bewertung –Erhebliche Unterschiede hinsichtlich Kosten und Funktionalitäten –Qualität und Umfang der Knowledgebase differieren ebenfalls stark

16 _ Peter Sbrzesny 16 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Vor- und Nachteile sind für verschiedene Zielgruppen unterschiedlich: –Kleine Bibliotheken (geringere Titelmengen, Finanzierbarkeit des Tools) –Große Bibliotheken (Qualität der Knowledgebase, Unterstützung von Geschäftsprozessen) –Konsortialgeschäftsstellen

17 _ Peter Sbrzesny 17 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Die verfügbaren ERM-Systeme decken nicht alle Erwartungen ab: –Preisermittlung –Kostenkalkulation –Erzeugung fachbezogener Listen –Verknüpfung zum Printbestand

18 _ Peter Sbrzesny 18 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Bewertung –Millennium von Innovative Interfaces: Knowledgebase erfüllt nicht die Anforderungen (Umfang, Ausrichtung vorrangig auf nordamerikanischen Markt) Hochpreisiges Produkt Kam nicht in die engere Auswahl

19 _ Peter Sbrzesny 19 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Bewertung –VERDE von Exlibris: Hohe Qualität und großer Umfang der Knowledgebase Unterstützt Geschäftsprozesse Sehr komplexes System Hohes Preisniveau Ist am weitesten verbreitet

20 _ Peter Sbrzesny 20 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Bewertung –SerialsSolutions von ProQuest: Anwenderfreundliches System Kostengünstiger als die anderen untersuchten Produkte Vor allem für kleinere Bibliotheken interessant

21 _ Peter Sbrzesny 21 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Sicht der VZG –Keine Festlegung auf ein einziges System –Bereitstellung von Schnittstellen (z. B. zum ACQ), wenn sich Bibliotheken für bestimmte Produkte entscheiden –Budgetkalkulator zur Aufteilung von Kosten über Schnittstellenprogrammierung denkbar

22 _ Peter Sbrzesny 22 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Angebot des KOBV –Hosting von VERDE gegen Gebühr als weitere Instanz im Zuge einer Aufgaben- und Arbeitsteilung der Verbünde

23 _ Peter Sbrzesny 23 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Ausblick –Jeder potentielle Anwender muß für sich klären: Wo sind Erleichterungen absolut notwendig? Welche Prozesse sollen unterstützt werden? Welche Nachweissysteme müssen trotzdem parallel weiter betrieben werden? Welche Finanzmittel stehen zur Verfügung? Welches und wieviel Personal kann eingesetzt werden?

24 _ Peter Sbrzesny 24 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Ausblick –Jeder potentielle Anwender muß für sich klären: Weitere Entwicklung: evtl. Aufbau einer bundesweiten Geschäftsstelle (Nationallizenzen) künftige Rolle der Konsortien Späterer Export der Daten aus dem ERM-System

25 _ Peter Sbrzesny 25 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Ausblick –Jeder potentielle Anwender muß für sich klären: Lohnt sich vor diesem Hintergrund der Einsatz eines ERM-Systems?

26 _ Peter Sbrzesny 26 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Stand im August 2007: –Das Niedersachsen-Konsortium untersucht die Möglichkeit des Aufbaus einer konsortialen Instanz –Es besteht Kontakt zu Exlibris zur Klärung offener Fragen und zur Konkretisierung von Arbeitsabläufen –Neue Entwicklungen werden im Verbund bekannt gegeben

27 _ Peter Sbrzesny 27 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Detaillierte Informationen zu den Systemen finden Sie im GBV-Verbund-Wiki unter icht_ doc bzw. _kumulation_wiki_fassung.xls

28 _ Peter Sbrzesny 28 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Danke für Ihr Interesse!


Herunterladen ppt "_ Peter Sbrzesny 1 ERM-Systeme: welche Perspektiven bieten sich den Bibliotheken? Zum Abschlußbericht der AG ERM der FAG Lokale Geschäftsgänge Peter Sbrzesny,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen